Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    361

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Zitat Zitat von Spineframe Beitrag anzeigen
    Bei einem Zuganker in einem Laverda Motor habe ich mal die Reparaturvariante Fischerdübel mit Stockschraube aus dem Sanitärbereich gesehen. Hält ungefähr genauso gut wie man denkt...

  2. #12
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.292

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Ich würde ein kleines Drehteil machen, außen 12mm Durchmesser mit einem kleinen Kragen, von hinten in's Loch gesteckt, und innen M8 Gewinde.
    Dann einen Bolzen drehen, mit M8 Gewinde auf beiden Seiten und zwischen Deckel und Kopf ein kleiner Absatz mit 12mm außen, der noch in der Ventildeckeldichtung liegt, damit der Bolzen nicht rumwackelt wenn der Ventildeckel mal runter ist.

    Ist schwieriger zu beschreiben als auf der Drehbank zu machen. Dürfte eine dauerhafte Lösung sein, setzt aber Zugang zu einer Drehbank voraus.

    Am liebsten aus Messing, das gammelt nicht.
    Grüße, Thomas

  3. #13
    Avatar von Enloop
    Registriert seit
    16.05.2018
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    9

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Stehbolzen im Zylinderkopf ist wieder einmal ausgerissen. Einmal war mir der Kopf zu heiß geworden, seitdem habe ich dort ein Problem mit zu weichem Aluguß. Nach M8 kam M10x1,25 danach M12x1,25 und nunmehr ein Loch Durchmesser 12mm. Gibt es eine Reparaturmöglichkeit noch, ohne den Kopf auszubauen und das Loch zuzuschweißen?
    Anhang 212389Anhang 212390

    Gruß
    Walter
    Moin Walter,

    Das Problem hatte ich vor einiger Zeit auch gehabt. Ich habe es erst mit einem Helicoil probiert aber das hat nicht so gehalten wie gewünscht. Habe dann eine Gewindebuchse eingesetzt. D.h. die Bohrung etwas aufgebohrt und dann die selbstschneidend Gewindebuchse eingesetzt. Die Hält bis dato top.

    habe leider kein besseres Bild gefunden aber so sieht das aktuell aus…
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0963.jpg 
Hits:	102 
Größe:	219,3 KB 
ID:	212418Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	s-l1600.jpg 
Hits:	89 
Größe:	119,4 KB 
ID:	212416

    Gruß
    Eric
    Geändert von Enloop (11.07.2018 um 11:50 Uhr)

  4. #14
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.864

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Zitat Zitat von motoclub Beitrag anzeigen
    Ich würde ein kleines Drehteil machen, außen 12mm Durchmesser mit einem kleinen Kragen, von hinten in's Loch gesteckt, und innen M8 Gewinde.
    Dann einen Bolzen drehen, mit M8 Gewinde auf beiden Seiten und zwischen Deckel und Kopf ein kleiner Absatz mit 12mm außen, der noch in der Ventildeckeldichtung liegt, damit der Bolzen nicht rumwackelt wenn der Ventildeckel mal runter ist.

    Ist schwieriger zu beschreiben als auf der Drehbank zu machen. Dürfte eine dauerhafte Lösung sein, setzt aber Zugang zu einer Drehbank voraus.

    Am liebsten aus Messing, das gammelt nicht.
    Hallo,

    soviel Platz ist dort nicht. Schon eine Mutter SW 13 paßt nicht. Von vorn habe ich eine Hülse eingeschoben und von hinten eine Schraube M8 SW12.
    Zuerst kam die BMW => dann die dazu erforderliche Drehbank

    Gruß
    Walter

  5. #15

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    285

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    soviel Platz ist dort nicht. Schon eine Mutter SW 13 paßt nicht. Von vorn habe ich eine Hülse eingeschoben und von hinten eine Schraube M8 SW12.
    Zuerst kam die BMW => dann die dazu erforderliche Drehbank

    Gruß
    Walter
    Walter, nimm eine normale SW 13 Mutter, die wird im Schraubstock an zwei gegenüberliegenden Flanken mit der Feile ratzfatz etwas schmäler gemacht. Der feine Mann schrägt dann noch die Kanten, die später am Zylinderkopf anliegen, etwas an, damit da keine Kerbwirkung entsteht. Ein bisschen "Übermaß" der Spezialmutter ist aber erwünscht, damit sie sich satt hinten reinsetzt. Das alles ist in einer Viertelstunde erledigt und hält im Betrieb so gut wie keine andere Lösung! Das war damals auch die Meinung von Meister Fleige in der BMW Niederlassung Stuttgart.
    Wer diese Reparatur als Pfusch betrachtet, soll das herzlich gerne tun. Ich sehe sie als finale Beseitigung einer echten konstruktiven Schwachstelle...

    Jan

  6. #16
    Avatar von Lutzel
    Registriert seit
    27.10.2013
    Ort
    Rothenburg/OL
    Beiträge
    1.253

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Konstruktive Schwachstelle?
    Weniger Muckibude und mehr Feingefühl
    R80RT Monolever, Bj. 2/89 mit SR-RP-Kit und angepassten Köpfen

  7. #17

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    285

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Zitat Zitat von Lutzel Beitrag anzeigen
    Konstruktive Schwachstelle?
    Weniger Muckibude und mehr Feingefühl
    Wie Walter schon schrieb, schützt auch ein guter Drehmomentschlüssel an dieser Stelle nicht vor unliebsamen Überraschungen. Das hat mit Muckibude nichts zu tun, sondern mit - gelinge gesagt - überfordertem Material an thermisch anspruchsvoller Stelle.

  8. #18

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.909

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Schon eine Mutter SW 13 paßt nicht. Von vorn habe ich eine Hülse eingeschoben und von hinten eine Schraube M8 SW12.
    Darf ich Dir mit M8 SW12 Muttern aushelfen? Die gab es nämlich mal bei den Boxern mit dem Rundluftfilter: Verschraubung Getriebe rechts oben mit Luftfiltergehäuse an Motor. Dazu passte der 10/12er Ringschlüssel aus dem damals umfangreichen Bordwerkzeug. Aber wem sage ich das?
    Gruß
    Wed

  9. #19
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    361

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Habs mit ner Gewindebuchse gelöst, die ich ratzfatz auf der Drehbank gefertigt habe.
    Das ging gut, da der kopf grad unten war... sollte es nochmal vorkommen, kommt die Lösung mit der Mutter dran

  10. #20
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.741

    AW: Zylinderkopfgewinde ausgerissen

    Ich weiß ja nicht, was ihr da alle so macht.
    Aber ich habe in 35 Jahren noch keinen dieser Bolzen rausgerissen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier