Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    391

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Zitat Zitat von ropi Beitrag anzeigen
    Die gleichen Erfahrungen habe ich mit der Unterdrucklösung auch gemacht. Noch schlimmer bei der Dose wo ein ABSystem in der Leitung hängt. Habe mir jetzt ein einfaches Überdrucksystem besorgt (Eezibleed Kit), wo man über den Ausgleichsbehälter den Druck aufbaut. Mit ca. 1,5 bar sollte dann selbst ein ABS kein Hindernis mehr sein.
    Ein Praxistest steht aber noch aus bzw. erfolgt demnächst. Kann das Ergebnis hier gerne berichten.

    Grüße Rainer
    Welches hast du dir da angeschafft?
    Da ich immerwieder entlüfte anverschiedensten Fahrzeugen bei meiner Familie, wäre soetwas schon länger auf meiner Liste :)

    Danke und Gruß

  2. #12
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.474

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Das althergebrachte Entlüften von oben nach unten ist systembedingt problematisch -wie Detlev ja schon schrub.
    Die Stahlbusventile sind technisch gut, aber auch ich mag die Brocken optisch nicht so exponiert da sitzen haben.
    Teflonband halte ich für eine Pfuschlösung; wenn davon ein Fitzel im Hydrauliksystem landet, ist das sicher auch nicht gut.
    Hilfsweise Abdichten geht mit Bremsenpaste (ATE u. a.).

    Ich habe im Frühjahr die Bremsanlage meiner GS komplett auseinander gehabt; es kam ein anderer Bremssattel rein, eine neue Stahlflexleitung und der HBZ wurde überholt. Nach der Systemmontage habe ich von unten drei Mal das Volumen des oberen Behälters durchgespült. Danach war ohne jedes Entlüften alles bestens.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  3. #13
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.476

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Zitat Zitat von detlev Beitrag anzeigen
    Das Problem beim von oben nach unten entlüften besteht darin, dass die Luft die sich im System befindet nach dem schließen des Ventils wieder nach oben perlen will. Man muss also verdammt schnell sein. Oder eben mit der großen Spritze von unten befüllen und dabei die Luft vor der Bremsflüssigkeit nach oben schieben. Oder eben noch einfacher mittels Vacuum...
    Wie muß ich mir das vorstellen? Man saugt oben am Behälter und füllt frische Flüssigkeit von unten nach?
    Alle Vakuumentlüfter die ich kenne, saugen unten ab und man füllt oben nach. Dann schubst man aber wieder die Luft entgegen der Schwerkraft nach unten raus.
    Wir benutzen in der Firma den Vakuumentlüfter, wenn überhaupt, zur Erstbefüllung der Bremsanlage. Entlüftet wird dann klassisch mit Pedal treten und am Sattel auf und zu drehen. Alles Andere funktioniert - zumindest bei Porsche - nicht vernünftig.
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  4. #14
    Avatar von kunzumla
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Stadtrand Hamburg
    Beiträge
    485

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Zitat Zitat von Spineframe Beitrag anzeigen
    Wir benutzen in der Firma den Vakuumentlüfter, wenn überhaupt, zur Erstbefüllung der Bremsanlage. Entlüftet wird dann klassisch mit Pedal treten und am Sattel auf und zu drehen. Alles Andere funktioniert - zumindest bei Porsche - nicht vernünftig.
    So mache ich das auch seit vielen Jahren an allen Motorrädern und Dosen ohne Probleme. Wichtig scheint dabei zu sein, Hebel oder Pedal nicht zu schnell zu bewegen. Ich mache einen Hub in ungefähr 2 Sekunden.

    Gruß Bernhard
    R 100GS PD Classic

  5. #15
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.732

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Nein, klassisch unten absaugen. Vorher die Bremskolben komplett zurückdrücken damit keine Luftreste hinter den Kolben Platz haben. Dann eine Behälterfüllung Bremsflüssigkeit durchsaugen,nachfüllen und dann pumpe ich am Bremshebel bis sich Druck aufbaut. Das geht meist ziemlich schnell. Danach kommt der obligatorische Kabelbinder um den Bremshebel über Nacht und fertig.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  6. #16
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    1.644

    Eicon03 AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Zitat Zitat von detlev Beitrag anzeigen
    Wenn Du das Ventil erst aufdrehst, wenn Du anfängst den Hebel zu drücken und am Ende des Hebelwegs wieder schließt, kann keine Luft angesaugt werden.
    Hallo Gemeinde,

    genauso mache ich es seit vielen Jahren. Noch nie hatte ich Probleme mit "undichten" Entlüftungsnippeln. Es ist schon eigenartig, dass es bei einigen Maschinen nicht funktionieren soll!?

    Stahlbusentlüfterschrauben mögen ja ein nettes Gimmick sein, aber die sind mir persönlich auch zu groß und zu teuer.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  7. #17
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    391

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Zitat Zitat von detlev Beitrag anzeigen
    Das geht meist ziemlich schnell. Danach kommt der obligatorische Kabelbinder um den Bremshebel über Nacht und fertig.
    Das hat mir an der BMW beim ersten Mal mit den originalen Entlüfterschrauben dann auch geholfen.

    Bei Golf 4 von mir mussten wir mit allen verfügbaren Mitteln entlüften.
    Druck am Behälter beaufschlagen, an den Nippeln mit Unterdruk saugen und zusätzlich noch Pumpen. Anders war die Bremse nicht luftfrei zu bekommen
    Das ging, als ich noch bei VW gearbeitet hab... danach hab ich das Auto gewechselt.

    Man sieht also, es gibt auch noch üblere gefährte als Die BMW mit ATE Sätteln

  8. #18
    Avatar von ropi
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    592

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Welches hast du dir da angeschafft?
    Da ich immerwieder entlüfte anverschiedensten Fahrzeugen bei meiner Familie, wäre soetwas schon länger auf meiner Liste :)
    Hi,
    das ist von der Fa Gunson G4062 Eezibleed. Wurde auch mal in der Oldtimer-Praxis als empfehlenswert getestet. Bei e..y bekommt man eine günstige Alternative (z.B. https://www.ebay.de/itm/Bremse-Entlu...4AAOSwhqVbKyNg )
    Auf YouTube findet man dazu Videos.

    Damit soll der Wechsel der Bremsflüssigkeit bei einem funktionierenden Bremssystemem (d.h. es war bisher luftfrei) problemlos klappen. D.h. ohne noch manuell zu pumpen oder den Nippel ständig auf und zudrehen zu müssen. Bei der Dose ist es mir auch wichtig, nicht dabei auf "fremde Hilfe" eines "Pumpers" angewiesen zu sein.
    Wie gesagt, steht der Praxistest bei mir aber aus...

    Für eine Erstbefüllung (was bei mir eher die Ausnahme ist) würde ich es aber wohl weiterhin so machen wie Detlev es beschrieben hat.

    Grüße,
    Rainer
    Gestern war ich noch unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher…

  9. #19
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.476

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Der Bremsflüssigkeitswechsel bei einem vorher luftfreien System ist in der Regel keine Herausforderung und bedarf in der Regel keines Spezialequipments, von einigen ABS-Systemen mal abgesehen.
    Als richtig eselig zum Entlüften könnte ich noch das Integralbremssystem der Guzzi LeMans beisteuern und die weltbeschissenste Bremsanlage des Universums: DKW Munga. Da könnte ich heute noch im Strahl erbrechen.
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  10. #20
    Avatar von ropi
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    592

    AW: Bremse entlüften - über das Entlüfterventil wird am Gewinde vorbei Luft eingezoge

    Das stimmt, dass man ohne Spezialwerkzeug aus kommen kann. Dann muss man halt manuell pumpen und den Nippel entsprechend öffnen und schließen. Beim Moped ist das meistens ja auch noch alleine machbar (bringt mir aber auch so keinen Spaß) bei der Dose wird es alleine schwierig.
    Außerdem soll man ja zumindest bei einer älteren Dose dann das Bremspedal nicht ganz durch drücken (um eine Beschädigung des Bremskraftverstärkers zu vermeiden). Gilt das eigentlich auch für unsere Bremspumpen an der Q?

    Dazu kommt, dass man so angeblich die Bremsflüssigkeit innerhalb eines ABS-Modul nicht mitgewechselt bekommt. Dazu benötigt man angeblich ein druckbasierendes Wechselwerkzeug (so zumindest soll es bei dem ABS meiner Vespa funktionieren). Wenn es ganz doof kommt muss man per Diagnosesoftware das ABSystem für das Wechseln der Bremsflüssigkeit „öffnen“).

    Grüße, Rainer
    Gestern war ich noch unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher…

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier