Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 119
  1. #61
    Avatar von Brezus
    Registriert seit
    28.07.2019
    Ort
    84529
    Beiträge
    38

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Zitat Zitat von smueff1970 Beitrag anzeigen
    Hallo Stephan,

    also wenn ich von der Grundeinstelung nach WHB oder Zeebulon aus arbeite, d.h.
    Gemischschrauben zu und dann um bissle mehr wie 360 Grad auf. Drosselklappenschrauben so dass man ein Blatt Papier noch rauszehen kann und dann eine halbe Umdrehung rein.
    Dann läuft die Kiste nicht.Tuckert kurz los und ist mangels Standgas wieder aus. Die Drosselklappenschrauben müssen noch bissle rein, ca 1 Umdrehung und dann hab
    ich ungefähr 1000 U/min.

    Ich persönlich habe die Leerlaufdüse in Verdacht. Bei einem sauber eingestellten Vergaser sollte der Motor eigentlich auch mit geschlossener Drosselklappe im Leerlauf laufen.

    Ach ja, und nebenbei: schon mal das Ventilspiel kontrolliert? Meine Erfahrung sagt mir, dass das Ventilspiel neben Zündung und Vergaser ein weiterer entscheidender Faktor für einen sauber laufenden Motor ist.

    Gruß Manfred

  2. #62
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.223

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Thomas, beschreib doch bitte nochmal die Symptomatik. Was passiert in welcher Lastsituation (im Stand / fahrend Ebene / bergauf [falls vorhanden ]) bei wieviel Gasgriff?

    Zündung ist abgeblitzt und grob korrekt (Leerlauf / 3000/min)? Ventilspiel? Eventuell Kerzenaussehen verwertbar?

    Synchrotester vorhanden? Dann: Verhalten beim Gasgeben etwa gleichmäßig? (Brauchst jetzt nicht penibel synchronisieren.)

    Nimm mal die beiden Ansaugrohre ab und prüfe das Hochlaufen der Gleichdruckkolben im Stand (Gasstöße bis ~3000). Re/li etwa parallel?
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  3. #63

    Registriert seit
    06.06.2018
    Ort
    Alfdorf
    Beiträge
    54

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Hallo Männer,

    habe heute mit Gerhard und Uli telefoniert. Uli hat sich bereiterklärt seine
    Vergaser an seiner Q abzubauen.

    WIr bauen die Vergasser von Uli an meine Q. Vermutlich Ende der Woche.

    Ich werde berichten.

    Dann mache ich auch die Tests von Gerd.

    Ich danke Euch.

    Gruss Thomas
    Gruss Thomas

  4. #64
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.223

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Zitat Zitat von smueff1970 Beitrag anzeigen
    Hallo Männer,

    habe heute mit Gerhard und Uli telefoniert. Uli hat sich bereiterklärt seine
    Vergaser an seiner Q abzubauen.

    WIr bauen die Vergasser von Uli an meine Q. Vermutlich Ende der Woche.

    Ich werde berichten.

    Dann mache ich auch die Tests von Gerd.

    Ich danke Euch.

    Gruss Thomas
    Vergasertausch ist natürlich prima. Dennoch: was sind denn aktuell die Symptome (auch ohne Tests beschreibbar)?
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  5. #65

    Registriert seit
    06.06.2018
    Ort
    Alfdorf
    Beiträge
    54

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Zitat Zitat von Gerd Beitrag anzeigen
    Vergasertausch ist natürlich prima. Dennoch: was sind denn aktuell die Symptome (auch ohne Tests beschreibbar)?
    Hallo Gerd,

    also gut ..

    Kiste ist warm
    Zündung, Ventilspiel passt.
    Vergaser nach Deiner Anleitung Grundstellung.
    Starten. Tuckert bei 500 U/min und geht aus.
    Drosselklappenschrauben noch gut reindrehen bis die Q mit 1000 U/min läuft.
    Böhm Uhren dran. Sieht li/re gleich aus.
    Jetzt minimal am Hahn Gas geben und die Kiste stottert und ist aus.
    Gemischschrauben bissle rausdrehen. Es passiert nix. Weiter raus. passiert immer noch nichts.
    Gemischschrauben rein und kurz vor zu stottert sie.

    Wenn man bissle am Hahn spielt dann kann man die Drehzahl "steigern" und ab 2000
    ist es ok.

    Was mir noch einfällt: Bei der Revision hat Gerhard festgestellt dass bei mir eine 2 Takt LLD verbaut war. Er hat sie gehen eine 4 Takt LLD getauscht.

    Das Foto kam von ihm.

    Gruß Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_1116.jpg  
    Geändert von smueff1970 (20.04.2020 um 22:33 Uhr)
    Gruss Thomas

  6. #66
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    2.503

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Wie gesagt: irgendwie nen Leerlauf mit synchronen Uhren hinzubekommen, ist nicht das Problem (auch wenn der dir an jeder 2.Ampel dann wegwandert).

    Die Uhren müssen beim Gasgeben und am besten unter leichter Last synchron anzeigen. Wie du es beschreibst, reagieren deine Gemischschrauben nicht korrekt und dein Teillastbereich funktioniert nicht

    Aber tausch erstmal die Vergaser. Ich vermute sie wird dann laufen.
    Berichte bitte!
    Schöne Grüße

    Stephan

  7. #67
    Avatar von enbemokel
    Registriert seit
    31.07.2015
    Ort
    Großraum Frankfurt
    Beiträge
    848

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Tauscht doch einfach vorher noch einmal die Kerzen von Moped zu Moped.
    Ich hatte so ein ähnliches Verhalten auch schon einmal, da waren es die neuen Kerzen.....

  8. #68

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    717

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Zitat Zitat von enbemokel Beitrag anzeigen
    Tauscht doch einfach vorher noch einmal die Kerzen von Moped zu Moped.
    Ich hatte so ein ähnliches Verhalten auch schon einmal, da waren es die neuen Kerzen.....
    Hatte ich letztes Jahr nach einer 2000km Fahrt mit der 75/5. Ruckelnder Motor beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen.
    Ich hatte vor der Reise die Kerzen gewechselt (Bosch "Russia"). Alte Kerzen wieder eingebaut und alles war gut!

    Jan

  9. #69

    Registriert seit
    06.06.2018
    Ort
    Alfdorf
    Beiträge
    54

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Hatte ich letztes Jahr nach einer 2000km Fahrt mit der 75/5. Ruckelnder Motor beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen.
    Ich hatte vor der Reise die Kerzen gewechselt (Bosch "Russia"). Alte Kerzen wieder eingebaut und alles war gut!

    Jan
    Oh je. Ich wills net verschrein dass das bei mir auch das ist. Sind zwar neue drin, aber .... was für Kerzen sind gut ? Ich hatte bei BMW Bayer gekauft.

    Danke.

    Gruß Thomas
    Gruss Thomas

  10. #70
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    665

    AW: Vergaserverzweiflungsproblem

    Standart: BP6ES
    Iridium: BPR6EIX
    Für Kreative: ZFR6BP-G (vorgezogene Funkenlage)

    Alles NGK.

    Gruß, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier