Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von werner7355
    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Wuppertal und Usti nad Labem, Tschechische Republik
    Beiträge
    20

    Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Nach dem Ausbau des Getriebes zur Revision konnte nun auch die Schwinge in Augenschein genommen werden.

    Hierbei fiel auf dass die Literatur über die Lagerung wiedersprüchliche Informationen enthält.

    Gemäss RealOEM.com sollen bei meinem Modell Kegelrollenlager mit den Abmessungen 17 x 40 x 14 verwendet werden.

    Tatsächlich verbaut sind jedoch 17 x 40 x 13,25 (SKF 30203J2).

    Die Lagerung soll mit einem Dichtring abgeschlossen (abgedichtet) sein.

    Diesen Dichtring konnte ich an meinem Modell jedoch nicht entdecken.

    Dafür befinden sich eine ca 3mm dicke Stahlscheibe und eine dünne Blechscheibe vor dem Lager (siehe Fotos).

    In einem anderen Dokument habe ich diese (oder ähnliche) Konfiguration gefunden.

    Jetzt erhebt sich die Frage "was ist richtig ?".

    Hat der Vorbesitzer eventuell die Originalversion verändert ?

    Anhang 212506Anhang 212507

    Ein andere Eigenart ist mir noch aufgefallen, der äussere Lagerring auf der Bremsscheibenseite hat deutliche Abnutzungsspuren (auch mit der Fingerprobe ertastbar) während die Kardanseite unauffällig ist.

    Beide Lager waren reichlich mit Fett gefüllt.

    Das Mopped ist eine R100RS von 12/1980 mit 92000Km auf der Uhr.

    Hat jemand Ideen hierzu ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20180712_145711.jpg   20180712_145642.jpg  
    Geändert von werner7355 (12.07.2018 um 16:05 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    10.07.2016
    Beiträge
    12

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Ist eigentlich ganz einfach BMW hat irgendwann andere Lager verbaut mit integrierter Lagerabdeckung (Wegfall der Kunststoffscheibe) diese Bauen höher auf als die alten Lager. Somit stimmt die Grunddistanz nicht mehr, wurde hier mit den Unterlegscheiben ausgeglichen. Habe ich auch gemacht da ich die falschen Lager gekauft habe als Abdeckung dient mir ein Wellendichtring einer S50.

  3. #3

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.909

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Die von Dir entdeckte Schwingenlagerung mit der dicken Scheibe und dem NILOS-Ring war ein kurzzeitiger Irrweg von BMW. Du kannst es zwar wieder verbauen. Dann hast Du aber immer das Problem, dass dieses Zeug bei der Montage immer wieder rausfallen will. Ob das Kegelrollenlager 13,25mm oder 14mm lang ist dürfte unerheblich sein. Wenn Du aber auf Dichtringe mit der Druckhülse 9,2mm umbauen willst, könnte es sein, dass der Lagerzapfen Ø17mm zu wenig in den Lagerinnenring ragt.
    Hier die betreffende Bildtafel aus dem ETK. Bei diesem Chaos wird einem ganz schwummrig.
    Gruß
    Wed
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Schwingenlagerung R100RS.jpg  

  4. #4
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.243

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Hallo,

    schau mal hier nach.

    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...l=1#post955473

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  5. #5
    Avatar von werner7355
    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Wuppertal und Usti nad Labem, Tschechische Republik
    Beiträge
    20

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Damit ist das Chaos wohl komplett, bei RealOEM sind 3 verschiedene Versionen der Schwingenlagerung dargestellt wovon jedoch keine mit meiner Version identisch ist.

    Die einzige passende Versionsdarstellung welche ich gefunden habe ist diese hier (von Leebmann):

    Diese Version ist wohl nur von 09/1980 bis 01/1981 verwendet worden.

    Ich denke ich werde versuchen die beiden Scheiben mit reichlich Fett festzukleben damit sie bei der Montage nicht herausfallen.

    Ansonsten bleibt mir nur noch eine Konstruktionsänderung mit Dichtring wie hier im Forum bereits ausführlich beschrieben wurde.

    Ich möchte mich herzlich für die Ratschläge und Anregungen bedanken.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Schwinge-1981.jpg  

  6. #6
    Avatar von werner7355
    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Wuppertal und Usti nad Labem, Tschechische Republik
    Beiträge
    20

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Kann mir jemand erklären welche Bewandnis die Abdeckscheibe (Pos.: 9 in #3) hat ?

    An meiner Schwinge habe ich diese ebenfalls nicht gefunden.
    Geändert von werner7355 (16.07.2018 um 11:03 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.909

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Das ist ein dünner Blechdeckel hinter dem Lageraußenring, der verhindert, dass das Fett nach hinten abhaut und eventueller Dreck von hinten her das Lager versaut.
    Gruß
    Wed
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Blechdeckel hinter Schwingenlager.jpg  

  8. #8
    Avatar von werner7355
    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Wuppertal und Usti nad Labem, Tschechische Republik
    Beiträge
    20

    AW: Schwingenlagerung nicht eindeutig.

    Super, vielen Dank für die Erklärung, jetzt ist auch dieser Punkt von der Liste.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier