Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55
  1. #31
    Oideisenschinda Avatar von 2V_Fredo
    Registriert seit
    18.01.2008
    Ort
    Der kulturelle Mittelpunkt Bayerns
    Beiträge
    1.137

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Noch ein kleiner Tipp, wenn du die originalen Bälge an die Verkleidung kleben willst nimm:
    Pattex 100% Repair Gel
    das hält bei mir seit einigen Jahren.
    ___________________________
    Servus aus 'm Bayernland
    da Oideisenschinda

  2. #32
    Avatar von clasic
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Schwalm-Eder-Kreis
    Beiträge
    268

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1270975.jpg 
Hits:	210 
Größe:	208,0 KB 
ID:	215838



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1270976.jpg 
Hits:	193 
Größe:	212,0 KB 
ID:	215839



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1270977.jpg 
Hits:	205 
Größe:	216,6 KB 
ID:	215840



    Hallo,

    ich gebe mal einen aktuellen Stand.

    Habe am WE erstmal die RS richtig gewaschen.
    Zudem neue Batterie angeschlossen und alle Funktionen geprüft.
    Es funktioniert alles, Lampen Kontrollleuchten und Anlasser


    Da Vergaser und Spritleitungen noch nicht gereinigt sind habe ich die Kerzen raus genommen und mit den Steckern wieder auf Masse gelegt und dann gestartet.
    Beide Zündfunken sind deutlich da

    Ich denke mit Sprit wäre sie direkt angesprungen.
    Nun aber erstmal Vergaser prüfen und reinigen und Spritleitungen ersetzen.
    Zudem Öl und Filter wechseln.
    Dann werde ich Ventilspiel prüfen und dann endlich starten und weitersehen ....

    Macht aber einen guten Eindruck bisher so dass ich erstmal keine großen Probleme erwarte, aber abwarten.

    Bremsleitungen von Melvin sind auch schon da.
    Die Sättel will ich vorher auch mal prüfen und mind. reinigen.
    Genauso Verteiler und Pumpe ....
    Geändert von clasic (13.09.2018 um 13:11 Uhr)
    Gruß Werner

    bisher: Yamaha RD 80 LCII, Honda CB 450 S, BMW F 650, BMW R1150 GS
    aktuell: BMW R1200 GS + BMW R100 CS + BMW R100 RS + DKW RT 175

  3. #33
    Avatar von Franky88
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beiträge
    214

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Hi clasic,
    Ich habe an meiner RS die Faltenbälge der /5/6/7, passen direkt und ohne Stress. Ich finde, das sieht besser aus als die Original RS Bälge, bei denen dann zwei spindeldürre Beinchen in Form von Standrohren rausschauen. Der Lenkeinschlag ist im Fahrbetrieb so minimal, damit schleift nix an der Verkleidung.
    Und eine RS läßt man original, die Verkleidung ist genial.
    Verhunzte Moppeds gibt's schon viel zu viele - an einer Ikone wie der RS die dusselige CS-Verkleidung oder gar nichts - igitt!
    Viele Grüße
    Frank
    Wer nicht liebt Motorenklang,
    der bleibt ein Tor sein Leben lang!

  4. #34

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    3.423

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Naja, ich kämpfe damit die Unterteile der Verkleidung abzubauen. Zum einen gibt es da eine Baustelle, weswegen ich wohl öfter Richtung LiMa oder so, ran muß. Zum anderen komme ich schlecht mit meinen Füßen in die Verkleidung rein, 43.

    Vom Ausklappen des Seitenständers mal ganz zu schweigen.

    Noch verhindert meine Frau die Komplettdemontage. Ihr gefällt die Farbe so gut. . .



    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  5. #35
    Avatar von Manitoba
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mörfelden-Walldorf, Süd-Hessen
    Beiträge
    276

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Hallo,

    die Verkleidung vor der Lima ist doch mit den paar Schrauben schnell abgeschraubt.

    Den Seitenständer bedient man besser, wenn man abgestiegen ist. Kann sein, dass der dann unerwartet einklappt und dann liegt man da wie ein Käfer auf´m Rücken. Sieht nicht wirklich professionell aus.

    Die Verkleidung ohne Unterteil sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt. Von daher Hut ab vor deiner Frau. Die kennt sich aus.

    Habe auch Schuhgröße 43. Das mit der Verkleidung und Füße dahinter ist alles nur eine Frage der Technik und Gewöhnung. Wenn das erstmal im Hirn ist, möchtest du die Verkleidung so wie sie ist, nicht mehr missen.


    Viele Grüße,

    Volker

    BMW R80 Monolever, Modeljahr 1991, Zulassung 03/1992.
    100% original, nicht verbastelt und seit August 1992 in meinem Besitz.

  6. #36

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    3.423

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Na, das mit dem Seitenständer wird aber bei bekoffertem Motorrad zum Balanceakt.





    Klar, meine Frau kennt sich aus. Sonst hätte se mich nicht genommen. . .



    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  7. #37
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.609

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Ich hatte mit Schuhgröße 44 keine Probleme.

    Der Seitenständer ist ober k*****!


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  8. #38
    Avatar von Franky88
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beiträge
    214

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Selbst mit Schuhgröße 45 bei mir keine Probleme. Brauchst halt normale Schuhe oder schlanke Motorradstiefel wie bei mir die klassischen Bol d'Or aus den 70ern.
    Probleme gibts wohl bei klobigen Sicherheitsschuhen, Modell Bauarbeiter

    Mal im Ernst: Die Verkleidung stört auch beim Basteln nicht: Die beiden unteren Teile sowie das untere Mittelteil sind ruck-zuck abgenommen - mehr brauchst du eigentlich nie.

    Wenn mal richtig grosse Reparaturen nötig sind, ist die komplette Verkleidung in einer Stunde abgebaut und in einer weiteren Stunde wieder angebaut. Habe ich schon gemacht, null problemo.

    Viele Grüße
    Frank
    Wer nicht liebt Motorenklang,
    der bleibt ein Tor sein Leben lang!

  9. #39
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.609

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Abschrauben geht schnell,

    https://www.bosch-do-it.de/de/de/bos...959-199877.jsp


    beim Anschrauben war ich immer vorsichtiger und habe das händisch gemacht.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  10. #40
    Avatar von clasic
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Schwalm-Eder-Kreis
    Beiträge
    268

    AW: Restaurierung R 100 RS, BJ 83

    Hallo,

    ich hab mal die Stärke der Bremsscheiben gemessen.
    Bin mit 4,67 mm knapp an der Grenze.

    Welche Scheiben sollte man kaufen, was könnt ihr empfehlen.
    Die Töpfe sind wohl ok, macht es Sinn nur die Scheiben zu wechseln, kann man das selbst erledigen?
    Wenn ja, wie?

    Ich hab mal im Forum gestöbert, aber nur ältere Beiträge gefunden, bin mir nicht sicher ob diese bzgl. Produkte etc. noch aktuell sind.

    Für etwas Unterstützung und Empfehlungen wäre ich euch dankbar
    Gruß Werner

    bisher: Yamaha RD 80 LCII, Honda CB 450 S, BMW F 650, BMW R1150 GS
    aktuell: BMW R1200 GS + BMW R100 CS + BMW R100 RS + DKW RT 175

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier