Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 172
  1. #41
    Avatar von torhah
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    867

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Glück auf

    13000€ sind ja kein Kleingeld, dafür bekommt man schon ein amtliches neues Motorrad. Und das kann man, im Gegensatz zu vielen Umbauten, finanzieren. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die ganzen neuen Karren alle bar bezahlt werden.
    Das könnte einer der Gründe sein, warum Umbauten nicht weg gehen wie warme Semmeln.

    Gruß aus´m Sauerland
    Torsten
    torhah heißt Torsten :-)

  2. #42
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.401

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Ich habe bis auf die Tanklackierung und das Rahmen pulvern überhaupt nichts außer Haus gegeben, das hat natürlich viel Geld gespart. Und ich hatte keinen Zeitruck. Wenn man umbauen will und braucht bestimmte Teile sofort, dann wird es logischerweise nicht gerade preiswerter.

    Die Leute mit nagelneuen Motorrädern die ich kenne, haben ihre Kisten fast ausschließlich finanziert. Nur diejenigen mit altem Geraffel, Um-und Selberbauer fahren mit 100% bezahlten Gefährten. Ich habe aber auch immer drauf geachtet wenn ich ein gebrauchtes Motorrad gekauft habe, daß möglichst viele teure Zubehörteile die ich sowieso gerne gehabt hätte schon vom Vorbesitzer verbaut wurden. Das Unterstützt die Theorie, daß Umbauten schwer verkäuflich sind, weil der Käuferkreis sich einfach deutlich einengt. Da geht ja schon los wenn eine teure Auspuffanlage von Marke A verbaut ist, ich aber persönlich lieber Marke B hätte. Dann suche ich halt weiter und kaufe im Zweifelsfall erstmal lieber überhaupt nichts, es sei denn richtig billig.
    Geändert von Spineframe (31.07.2018 um 11:15 Uhr)
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  3. #43
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.547

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Na ja, was ich ausdrücken wollte, war, dass ganz schnell eine Menge Geld zusammen kommt. Und das ohne das man das wirklich mitbekommt. Deshalb haben wir uns vorgestellt dass keine Teile oder Verbrauchsmaterial vorhanden sind, lediglich Werkzeug und eine Garage.
    Unsere Vorgaben waren, aus einer R90/6 die ca. 20 Jahre nicht bewegt wurde, ein dem Trend entsprechendes Motorrad zu bauen.
    Nach 20 Jahren Stillstand war nicht nur der Tank versifft. Es drehte sich weder die KW noch ein Rad, alles war fest und versifft.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

  4. #44
    Avatar von PeteGuitar
    Registriert seit
    01.10.2017
    Beiträge
    121

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Moinsen, ich finde die meisten 2V BMW zu schade um sie als CafeBobberScrambDings umzubauen, weil ich der Meinung bin das es einfach zu wenige Menschlein gibt die meinen Geschmack treffen, und nicht nur eine andere Sitzbank dran bauen und sagen "Ich habe CafeDings gebaut getut.."

    Was der Kollege ein paar Posts vorher sagte glaube ich auch sofort, einige Umbauer verkaufen einfach ein Lebensgefühl und kein Motorrad....

    LG pete

    ..... und ich mag Cafe Racer sehr .....

  5. #45
    Avatar von Brasletti
    Registriert seit
    12.04.2017
    Ort
    Erding
    Beiträge
    4

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Moin!
    Ist Motorradfahren kein Lebensgefühl? In vielen Fällen wäre ich dann wahrscheinlich nicht aufs Moped gestiegen. Es ist und war meistens das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Andere Menschen rauchen aus diesem Grund. Der Marlboro Cowboy lässt grüßen! Wieder andere gehen segeln oder trinken Bier.
    Und um das Gefühl passend zu erfahren, braucht es den passenden Untersatz. Der sieht für jeden anders aus, hat seine Entstehungsgeschichte und kostet entsprechendes Geld.
    Jedem das seine :-)
    Cheers :bier:

  6. #46
    Avatar von Sgt.Pinback
    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    168

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Zitat Zitat von kurvenfieber Beitrag anzeigen
    Na ja, was ich ausdrücken wollte, war, dass ganz schnell eine Menge Geld zusammen kommt. Und das ohne das man das wirklich mitbekommt. Deshalb haben wir uns vorgestellt dass keine Teile oder Verbrauchsmaterial vorhanden sind, lediglich Werkzeug und eine Garage.
    Unsere Vorgaben waren, aus einer R90/6 die ca. 20 Jahre nicht bewegt wurde, ein dem Trend entsprechendes Motorrad zu bauen.
    Nach 20 Jahren Stillstand war nicht nur der Tank versifft. Es drehte sich weder die KW noch ein Rad, alles war fest und versifft.
    Jo.

    Und jetzt werden die ganzen Verschleißteile und Reparaturstau der letzten Jahrzehnte munter zu den "Umbaukosten" gezählt.

    Am besten noch das Werkzeug dazu, bis hin zum Schmirgelpapier (siehe weiter vorne).
    Geändert von Sgt.Pinback (01.08.2018 um 16:35 Uhr)

  7. #47
    Isar Rider Avatar von Karl
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    ein Dorf, das ein paar kennen
    Beiträge
    12.652

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Zitat Zitat von Brasletti Beitrag anzeigen
    Moin!
    Ist Motorradfahren kein Lebensgefühl? In vielen Fällen wäre ich dann wahrscheinlich nicht aufs Moped gestiegen. Es ist und war meistens das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Andere Menschen rauchen aus diesem Grund. Der Marlboro Cowboy lässt grüßen! Wieder andere gehen segeln oder trinken Bier.
    Und um das Gefühl passend zu erfahren, braucht es den passenden Untersatz. Der sieht für jeden anders aus, hat seine Entstehungsgeschichte und kostet entsprechendes Geld.
    Jedem das seine :-)
    Cheers
    Genau.
    Oder Kanufahren oder Bogenschiessen usw.
    Real Gents dont need to speed.

  8. #48
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.100

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Wenn man die zahlreichen Antworten liest, wird klar wie unterschiedlich die persönlichen Ansprüche, die Wünsche und das eigene Können sind. Genauso unterschiedlich sind die Erwartungen und auf der anderen Seite die Ergebnisse.
    Das gezeigte Angebot ist offensichtlich technisch gut gemacht (dieser Punkt kommt aber in der Offerte deutlich zu kurz) und optisch hat jeder von uns eine eigene Meinung, die kaum ein Umbauer treffen kann.
    Dann kommen die persönlichen Bedürfnisse ins Spiel: Such ich ein Fahrzeug zum Posen, für kleine Touren oder für die große Reise -oder soll das gar mein einziges Traummotorrad werden?
    Zum Preis: Die Basic wurde zuletzt für 15.500 DM verkauft. Wenn ich das zum offiziellen Kurs umrechne und mit moderater Teuerungsrate von jährlich 1,5% auf heute projiziere, kommen 11.000 € dabei raus.
    Unterstellt, das Fahrzeug ist tatsächlich technisch fast neuwertig, ist der Preis (ohne allen Umbauschnickschnack zu berücksichtigen) schon ok.
    Natürlich habe ich keine Herstellergarantie und keine aktuelle Technik ...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  9. #49
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    4.353

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Ich finde Umbauten ganz OK die man nicht gleich als Umbauten erkennt.

    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!

  10. #50

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.725

    AW: Umbauten verkaufen sich schlecht...

    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    ...die man nicht gleich als Umbauten erkennt...
    Da bist du aber heutzutage auf gaaaaanz verlorenem Posten; jetzt heisst das Motto: Dekonstruktion - Rekonstruktion, und zielt vor allem auf den Effekt. Am besten erkennt man die Basis nur noch am Motor. Damit sind wir bei der Kunst, das Krad als Skulptur daß vor allem die Sichtweise des Konsumemten nach aussen tragen soll.

    Form follows functon ist nicht cool...

    Herbert
    Geändert von dreiradbertl (01.08.2018 um 21:09 Uhr)

Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier