Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.538

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    Hi,
    die kurzen Spulen (Gehäuse-Länge 95 mm TT 0 221 100 321 (E6V)
    [...]
    In die Richtung dachte ich es mir schon: Die E6V sind hochohmige Zündspulen für die Kontaktzündung, d.h. die kann/sollte man für die kontaktlose Zündung nicht nehmen. D.h. da hat wohl mal jemand etwas zusammengewürfelt.

    Zündanlagen: Übersicht 1969 bis 1996



    Nochmal zurück zur Doppelspule: Auf der verlinkten Seite sprechen die von
    Im Gegensatz zur Einzelfunkenspule hat die Doppelfunkenspule zwei Primär- und zwei Sekundärwicklungen.
    Das dargestellt Bild zeigt aber nur eine Doppelspule mit jeweils einer Primär- und einer Sekundärspule. So kenne ich diese auch.

    Zur Seite von SH: Dort wird auf die Dimensionierung des Eisenkern bzw. der Eisenplatten eingegangen - ein nicht ganz unwichtiger Faktor. Aber alle Bildchen verweisen auf Einzelspulen. Frage: Welche SH-Spule ist denn bei dir verbaut, welche brachten den Erfolg?

    Hans
    Geändert von hg_filder (09.08.2018 um 19:38 Uhr) Grund: .
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  2. #32
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.538

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Anfangs war der Rundlauf mies, Vergaser-Tausch erfolglos.
    bei Kontrolle der Zündanlage mit Strobo/integriertem Drehzahlmesser und Kurvenscheibe waren einseitig Aussetzer festzustellen.
    die Funken waren optisch wesentlich schwächer als bei meiner CS.(SH-Spule)
    nach Einbau der zwei 0 221 100 312 : Rundlauf sehr gut.
    Das genau kann eigentlich nicht passieren, denn der Stromkreis ist wie folgt: Zündspule Ausgang 1 - Zünkabel 1 - Zündkerzenstecker 1 - Zündkerze Mittelelekrode 1 - Zündkerze Aussenelekrode 1 - Motorgehäuse - Zündkerze Aussenelekrode 2 - Zündkerze Mittelelekrode 2 - Zündkerzenstecker 2 - Zündkabel 2 - Zündspule Eingang 2.

    Würde ein Zündfunke ausfallen, würde auch die zweite Kerze ohne Funken sein. Ich weiss, dass man mit der Stropolampe bei korrekt angeschlossener Zündspule auf der linken Seite immer wieder diese Aussetzer sehen kann, der Motor aber auf beiden Seiten zündet.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  3. #33

    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    12

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Hallo Hans,
    da ist imho ein Denkfehler drin.

    die Aussetzer im Leerlauf rechts sind auch hörbar.( bei der R80 GS mit Bosch-Doppelspule.)

    bei der Reihenschaltung (vereinfacht) Spule4a >Funkenstrecke rechts > Gehäuse >
    Funkenstrecke links > Spule 4 wird im Falle einer verrussten Kerze (keine Funkenstrecke) die ganze Zündenergie auf der anderen Seite verbraten.

    mit frischen Kerzen war der Rundlauf halbwegs i.o, aber die CO-Werte am SLS-Anschluss unterschiedlich schlecht.
    wir haben dann absichtlich Kerzen mit unterschiedlichen Abständen eingebaut,
    schlechterer Rundlauf. dann die Einzelspulen eingebaut: guter Rundlauf,
    CO-Werte gleichmäßig gut. meine Vermutung: Zündenergie der Bosch-Doppelspule
    reicht bei höherer Verdichtung und höherem Füllungsgrad nicht für richtige "Durchzündung" aus.

    zum Thema SH-Spule:
    in meiner CS ist jetzt das Modell 0597 eingebaut, wird von der Isr. Kennfeldzündung
    angesteuert.
    die HS-Seite hat 25,5 kOhm, zur Primärseite jeweils 12,8 kOhm.
    ergo : 2 HS-Wicklungen in Reihe mit Mittelabgriff.
    ich habe das Kenn-Feld vor-und nach dem Umbau auf Isr. mit Kurvenscheibe geprüft, der Verlauf stimmt mit Angaben Isr. überein. der Fliehkraft-Geber war noch i.O
    (die "alte" Zündanlage läuft jetzt in dem besagten frisierten R80/GS Motor.)

    die CS läuft nach Umbau spürbar ruhiger, das "Schütteln" beim Beschleunigen ist weg. Beschleunigung im 5. Gang deutlich schneller (an der 2. Brücke 10 kmH mehr),
    Topspeed etwas höher, CO-Werte deutlich besser.

    zum Thema "kurze Spule": die im Bordbuch eingetragene Spule E6V
    hat den Aufkleber TCI-Ignition.

    mfg
    Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20180810_132319.jpg   IMG_20180810_132329.jpg   IMG_20180810_132524.jpg  
    Das letzte Wort hat immer der Pfarrer!

  4. #34
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.538

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Hallo Thomas,
    Grundsätzlich: Ich will deine Ausführungen nicht in Frage stellen, sondern versuchen sie zu verstehen. Bitte habe Nachsicht mit meinen penetranten Nachfragen.

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,
    da ist imho ein Denkfehler drin.

    die Aussetzer im Leerlauf rechts sind auch hörbar.( bei der R80 GS mit Bosch-Doppelspule.)

    bei der Reihenschaltung (vereinfacht) Spule4a >Funkenstrecke rechts > Gehäuse >
    Funkenstrecke links > Spule 4 wird im Falle einer verrussten Kerze (keine Funkenstrecke) die ganze Zündenergie auf der anderen Seite verbraten.
    OK,
    nur wie ist dann der Stromverlauf (Bosch-Doppel-Spule), wenn kein Funke vorhanden sein sollte?

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    mit frischen Kerzen war der Rundlauf halbwegs i.o, aber die CO-Werte am SLS-Anschluss unterschiedlich schlecht.
    wir haben dann absichtlich Kerzen mit unterschiedlichen Abständen eingebaut,
    schlechterer Rundlauf. dann die Einzelspulen eingebaut: guter Rundlauf,
    CO-Werte gleichmäßig gut. meine Vermutung: Zündenergie der Bosch-Doppelspule
    reicht bei höherer Verdichtung und höherem Füllungsgrad nicht für richtige "Durchzündung" aus.
    Kann ich nachvollziehen.

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    zum Thema SH-Spule:
    in meiner CS ist jetzt das Modell 0597 eingebaut, wird von der Isr. Kennfeldzündung
    angesteuert.
    Hättest du einen Link für mich zu dem Spulen-Modell?

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    die HS-Seite hat 25,5 kOhm, zur Primärseite jeweils 12,8 kOhm.
    ergo : 2 HS-Wicklungen in Reihe mit Mittelabgriff.
    Heisst, von Klemme 1 oder 15 einen ohmschen Wert nach 4 bzw.4a? Interessant.

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen

    ich habe das Kenn-Feld vor-und nach dem Umbau auf Isr. mit Kurvenscheibe geprüft, der Verlauf stimmt mit Angaben Isr. überein. der Fliehkraft-Geber war noch i.O
    (die "alte" Zündanlage läuft jetzt in dem besagten frisierten R80/GS Motor.)

    die CS läuft nach Umbau spürbar ruhiger, das "Schütteln" beim Beschleunigen ist weg. Beschleunigung im 5. Gang deutlich schneller (an der 2. Brücke 10 kmH mehr),
    Topspeed etwas höher, CO-Werte deutlich besser.


    zum Thema "kurze Spule": die im Bordbuch eingetragene Spule E6V
    hat den Aufkleber TCI-Ignition.

    mfg
    Thomas
    Das Thema E6V, TCI und die Handbücher: Ich habe wirklich lange in den BMW-Dokus und im I-Net gesucht. Entweder ich finde Spulen E6V mit höherem Widerstand oder TCI mit niedrigerem Wert für kontaktlos. Wenn du eine "Keule" findest, auf der beides steht, wäre ich an den Primär- und Sekundärwerten interessiert, auch an ein Bild der Spule.

    Ich vermute, dass hier in den BMW-Handbüchern Daten durcheinandergeworfen wurden.

    Es bleibt spannend, freue mich auf Rückmeldung.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #35

    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Hallo zusammen,
    herzlichen Dank für die vielen Infos und Ratschläge. Ich hätte nicht gedacht dass aus einem Zündaussetzer so ein großes Thema werden kann.
    Ich habe inzwischen nach dem Zündkabelaustausch den großen Gartenschlauchtest gemacht und die BMW hat ohne Probleme bestanden. Jetzt darf sie mit in den Urlaub und hier wird wahrscheinlich mal eine Regenfahrt dabei sein, dann bin ich ganz sicher. Die Zündkabel kosten übrigens bei BMW Original ca. 48€, eins. Somit also 96,xx.
    Die Überprüfung nachts mit der Sprühflasche ist ein super Tipp, allerdings hatte ich da die Leitungen schon getauscht. Das wäre sicher interessant gewesen ob hier Kriechströme sichtbar sind.
    Und ich werde natürlich die Zündspulendebatte weiter verfolgen. Wenn hier eine andere besser wäre würde ich die auch testen. Die Zündspulen von Honda, MT08, sind um vielfaches günstiger zu bekommen als die Originalen, aber wahrscheinlich auch solche Doppelspulen.
    Bis dann, lasst es euch gut gehen, gute Fahrt.
    Jürgen

  6. #36
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.249

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    Hi,
    die kurzen Spulen (Gehäuse-Länge 95 mm TT 0 221 100 321 (E6V)
    habe ich aus einer Unfall-R100 , 67 PS.
    in den 80ern hat die Firma Bosch aus mehreren Standorten an BMW geliefert,
    ...
    Aus deinen Ausführungen kann man schließen, dass du entweder beim Hersteller oder sonstwie in der Branche tätig bist.
    Trotzdem habe ich die alten 6V-Spulen in 35 Jahren BMW-Erfahrung nie in unterschiedlichen Längen gesehen. da möchte ich gerne ein Bild mit beiden Arten sehen.
    Und Zündspulenprobleme sind mir in dieser Zeit auch nur mit der "bekannten Grauen" untergekommen.
    Aber vielleicht hatte ich ja nur Glück.
    Unabhängig davon sind wir für sachliche Informationen stets dankbar, soweit sie belegbar sind.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  7. #37

    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    12

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Hallo,
    das Bild der längeren Spule ist in meinem Beitrag vom 9.8.
    die Bilder der kürzeren Spulen:
    siehe http://shop.afterbuy.de/Zuendanlage-...-aab2e00dd0e0/

    Nachfrage bei einem sehr alten ehem. Kollegen aus der Fertigungauch ein Qtreiber)
    beide Spulen wurden in Blaichach und Spanien gefertigt,
    Kunden waren BMW und Alfa.
    in Spanien gab es Qualitäts-und Stückzahl-Probleme,(auch Feldausfälle) deshalb wurden sporadisch auch die längeren Spulen an BMW geliefert, vermutlich als Ersatzteile.
    ich habe die längeren Spulen 1984 in meiner gebraucht gekauften CS vorgefunden,
    ebenso in der RS vom Nachbarn.(beide von Schek betreut)

    zum Thema SH-Spule:
    ich habe in meiner CS das ältere SH-Modell mit 160 mJ eingebaut,zuerst mit Transistorzündung, jetzt mit Isr.Kennfeldzündung.

    Thema Zündenergie: ich habe alle "Kühe im Stall" mit Stromzange und Oszilloskop gemessen, Amplitude und Funkendauer verglichen.

    graue Bosch-Doppelspule : lausiges Zündfünkchen (als Vergleichsgrundlage),
    R 80 G/S von 82 und R65 von 83
    Transistor-Zündung mit 0 221 100 312 + 70 % in R100 von 82
    Transistor-Zündung mit 0 221 800 064 +80 % in R100 RS von 84
    Kontakt-Zündung mit 0221 100 028: + 80 % in R80/7 von 79 und R65 von 78
    Isr. Kennfeldzündung mit SH-Spule: + 100 %. in R100CS von 82
    (Mehr Amplitude, weniger Dauer)
    Transistor-Zündung mit 0 221 100 312 + 70 % in Dnepr/R807/ S getunt
    HKZ von Prüfrex +120% in Wasp-Gespann von 1976. (sehr getunt).

    mein Fazit: die graue Doppelspule mit 2x30 mJ ist eine Geradenochsozündung,
    für Verdichtung 8,2/1.
    auch ein Grund für den erhöhten Spritverbrauch der späteren Modelle. die R80 G/S schluckt wie der besagte EU-Häuptling.
    Für Motoren mit mehr Hubraum, höherem Füllungsgrad nicht verwendbar.

    zum Thema Aussetzer: bei Reihenschaltung von 2 Funkenstrecken teilt sich die Zündenergie auf, beim Kurzschluss einer Strecke wird die ganze Energie an der anderen "verbraten". bei der Bosch-Doppelspule verteilt sich der Funken bei ungleichen Kerzen auch ungleich.


    der Clou bei der SH-Spule mit Mittelabgriff von Sekundär zu Primär:
    verhält sich fast wie 2 Einzelspulen, bei Moment der Unterbrechung hat der Mittelabgriff über 15+ und Batterie ein Masse-Potential, das Potential ist bei beiden Kerzen deswegen gleich, ergo auch symetrische Funken.

    Isr. empfiehlt für seine Anlage die Spule der neuen 1150 /1200, hat sicherlich mehr Leistung.

    zum Thema Mehrfachzündung mit einer Kerze pro Zylinder (SH Triple-Spark):
    wird bei PKW-Motoren mit hoher Liter-Leistung schon lange eingesetzt,
    Abstimmung und Einbau ist aber aufwendig, nur im oberen Drehzahlbereich
    deutliche Leistungs-Steigerung analog zu Twin-Spark.
    die Plug-and Play von Isr. ist mir da lieber.

    mfg
    Schippi
    Das letzte Wort hat immer der Pfarrer!

  8. #38
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.538

    AW: R80 GS ruckelt im Regen, Bj. 1991

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    das Bild der längeren Spule ist in meinem Beitrag vom 9.8.
    die Bilder der kürzeren Spulen:
    siehe http://shop.afterbuy.de/Zuendanlage-...-aab2e00dd0e0/

    Nachfrage bei einem sehr alten ehem. Kollegen aus der Fertigungauch ein Qtreiber)
    beide Spulen wurden in Blaichach und Spanien gefertigt,
    Kunden waren BMW und Alfa.
    in Spanien gab es Qualitäts-und Stückzahl-Probleme,(auch Feldausfälle) deshalb wurden sporadisch auch die längeren Spulen an BMW geliefert, vermutlich als Ersatzteile.
    ich habe die längeren Spulen 1984 in meiner gebraucht gekauften CS vorgefunden,
    ebenso in der RS vom Nachbarn.(beide von Schek betreut)
    Kurze Spulen vor allem die obigen farbigen, habe ich bie BMW-Mororrädern noch nie gesehen.

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    zum Thema SH-Spule:
    ich habe in meiner CS das ältere SH-Modell mit 160 mJ eingebaut,zuerst mit Transistorzündung, jetzt mit Isr.Kennfeldzündung.
    Ein Datenblatt wäre schön gewesen

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    Thema Zündenergie: ich habe alle "Kühe im Stall" mit Stromzange und Oszilloskop gemessen, Amplitude und Funkendauer verglichen.

    graue Bosch-Doppelspule : lausiges Zündfünkchen
    Das die graue so ihre Probleme hatte, glaube ich gerne.

    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen

    (als Vergleichsgrundlage),
    R 80 G/S von 82 und R65 von 83
    Transistor-Zündung mit 0 221 100 312 + 70 % in R100 von 82
    Transistor-Zündung mit 0 221 800 064 +80 % in R100 RS von 84
    Kontakt-Zündung mit 0221 100 028: + 80 % in R80/7 von 79 und R65 von 78
    Jetzt musst du mir mal helfen:
    0 221 100 312 -> müsste das nicht 0 221 100 313 heissen?
    0 221 800 064 -> habe ich im Umfeld BMW-Motorrad noch nicht gesehen, eine Suche über google hat leider nichts gebracht. Gibt es darüber Infos?
    0221 100 028 -> 0221 100 025 habe ich schon gesehen, -028 noch nicht


    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen
    Isr. Kennfeldzündung mit SH-Spule: + 100 %. in R100CS von 82
    (Mehr Amplitude, weniger Dauer)
    Transistor-Zündung mit 0 221 100 312 + 70 % in Dnepr/R807/ S getunt
    HKZ von Prüfrex +120% in Wasp-Gespann von 1976. (sehr getunt).

    mein Fazit: die graue Doppelspule mit 2x30 mJ ist eine Geradenochsozündung,
    für Verdichtung 8,2/1.
    auch ein Grund für den erhöhten Spritverbrauch der späteren Modelle. die R80 G/S schluckt wie der besagte EU-Häuptling.
    Für Motoren mit mehr Hubraum, höherem Füllungsgrad nicht verwendbar.
    zum Thema Aussetzer: bei Reihenschaltung von 2 Funkenstrecken teilt sich die Zündenergie auf, beim Kurzschluss einer Strecke wird die ganze Energie an der anderen "verbraten". bei der Bosch-Doppelspule verteilt sich der Funken bei ungleichen Kerzen auch ungleich.


    der Clou bei der SH-Spule mit Mittelabgriff von Sekundär zu Primär:
    verhält sich fast wie 2 Einzelspulen, bei Moment der Unterbrechung hat der Mittelabgriff über 15+ und Batterie ein Masse-Potential, das Potential ist bei beiden Kerzen deswegen gleich, ergo auch symetrische Funken.
    Nur zum Verständnis: Die sekundäre Spule hat nur eine Wicklungsrichtung, hat jedoch einen mittleren Abgriff zur primären Spule Klemme 15? Laut deiner Beschreibung würde dann der Stromverlauf Klemme 15, Mittelabgriff Sekundärspule, Aufteilung nach 4 und 4a, jeweils über die Zündkerze, Masse Akku Minus, Akku Plus Klemme 15 gehen? Wenn ja, hat der Spulenwicklungssinn (Drehrichtung Spule auf Kern) nicht Einfluss auf die Stromrichtung?


    Zitat Zitat von Schippi Beitrag anzeigen

    Isr. empfiehlt für seine Anlage die Spule der neuen 1150 /1200, hat sicherlich mehr Leistung.

    zum Thema Mehrfachzündung mit einer Kerze pro Zylinder (SH Triple-Spark):
    wird bei PKW-Motoren mit hoher Liter-Leistung schon lange eingesetzt,
    Abstimmung und Einbau ist aber aufwendig, nur im oberen Drehzahlbereich
    deutliche Leistungs-Steigerung analog zu Twin-Spark.
    die Plug-and Play von Isr. ist mir da lieber.

    mfg
    Schippi
    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier