Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.525

    AW: nockenwelle kaputt

    Oh je, das tut mir leid für Dich. Ich habe auch so ein paar Ölpumpen hier.
    Es wäre mir wichtig zu wissen was die Ursache dafür ist.
    Bei der ersten defekten Ölpumpe hatte der Vorbesitzer immer die Papierdichtung unter dem Ölfilterdeckel verbaut und fuhr so ständig (89000 km) mit vermindertem Öldruck. Der Schaden betraf dann alle Lager und geschmierten Teile.
    Das kann der Abrieb von der NW gewesen sein, da das aber 2 mal hintereinander passiert ist vermute ich eine andere Ursache.
    Der Motor sollte zum Instandsetzer, hier im Forum gibt es kompetente Mechaniker die das können.
    U.U. kann ein Experte auch die Ursache finden.
    Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

  2. #12

    Registriert seit
    22.11.2007
    Ort
    Siegenburg
    Beiträge
    200

    AW: nockenwelle kaputt

    Hi,
    nach meinen Laienhaften Verständnis sieht das hintere NW Lager gut aus...
    Was ich nicht verstehe:
    Warum kann der Ölpompenrotor so stark verschleißen...(Stahl in Alu???)
    Ist doch nicht mal 10000km drin.
    Die Ölpumpe vorher hatte zwar auch Riefen, aber nur ganz leicht.
    Und das Gehäuse sah noch ganz gut aus.
    Jetzt ist´s Kernschrott...
    Und das ganze jetzt zum 2. Mal...
    Da stimmt doch was nicht...
    Damit bin ich mit meinen Laitein am Ende.
    Für kompetente Hilfe wäre ich echt dankbar...
    Grüße
    Helmut

  3. #13
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.326

    AW: nockenwelle kaputt

    Zitat Zitat von Nepomuk Beitrag anzeigen
    Warum kann der Ölpompenrotor so stark verschleißen...(Stahl in Alu???)
    Ist doch nicht mal 10000km drin.
    da hat es die (harten) Brocken von der NW durchgezogen.

    Grüße
    Marcus

  4. #14
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.990

    AW: nockenwelle kaputt

    Die Nockenlaufbahnen werden bei der Produktion induktiv erhitzt und im Ölbad gehärtet. Was da ausbricht, ist bedeutend härter als das Material der Rotoren. Dazu kommt, dass die Bruchstücke sich im weicheren Material verhaken und regelrecht eingraben. Dadurch können sie ihr Unwesen besonders gründlich treiben.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier