Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Avatar von ck1
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    4.951

    AW: Widerstand abgebrannt

    Ich habe in meinem Lampengehäuse auch nen Widerstand. Leistung weiss ich jetzt nicht, aber es ist genug, denn er überlebt schon ein Paar Jahre. Aber die Wärme ist schon ein Thema. Er hat mir schon ein Paar daneben liegende Kabel verschmort.

    Bei nächster Gelegenheit, kommt er aus dem Lampengehäuse raus.

    Gruß
    Claus

  2. #12

    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    1.778

    AW: Widerstand abgebrannt

    Tach auch ...
    Mich würde mal interessieren über welche Bauart Widerstand wir hier reden ?
    Bei mir werkelt so einer rum und der ist sogar auch noch eingegossen und wenn ich mir das Datenblatt so anschaue sehe ich da auch keinerlei Problem.
    https://www.reichelt.de/drahtwiderst...aAnP3EALw_wcB&

  3. #13
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.323

    AW: Widerstand abgebrannt

    Zitat Zitat von motoclub Beitrag anzeigen
    Es gibt 2 Arten von Widerständen: Kohleschicht und Draht.
    Hallo,
    da hast Du aber den Metallschichtwiderstand vergessen. Der ist bei gleicher Baugrösse höher belastbar und hat einen wesentlich kleineren Temperaturkoeffizienten im Vergleich zum Kohlewiderstand.
    Gruss
    Hans-Jürgen
    Geändert von slash6 (10.08.2018 um 13:39 Uhr)
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  4. #14
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.236

    AW: Widerstand abgebrannt

    Zitat Zitat von ck1 Beitrag anzeigen
    ... Aber die Wärme ist schon ein Thema. Er hat mir schon ein Paar daneben liegende Kabel verschmort.
    ...
    Dann gibts nur drei mögliche Ursachen:

    - der Widerstand ist deutlich falsch ausgewählt oder defekt
    - die Ladeanlage funktioniert nicht korrekt
    - der Anwender lässt unnötig die Zündung eingeschaltet ohne dass der Motor läuft.

    Im normalen Fahrbetrieb entsteht da keine Wärme.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier