Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.998

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Zitat Zitat von er90es Beitrag anzeigen
    ...wollte das Gegenteil anregen, weil es nach ein paar Kilometern aufhört!?
    Das hat er ja nach meinem Verständnis schon durch.
    Aber an der Stelle könnte es liegen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  2. #12
    Avatar von karlchen
    Registriert seit
    25.11.2007
    Ort
    Diez
    Beiträge
    364

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Zitat Zitat von DaCarlo Beitrag anzeigen
    Hm, gute Frage. Muss bei "S" eingestellt werden, oder?
    Bilder stell ich morgen ein.
    Ich denke, Du solltest hier ansetzen. Ich kann zwar gerade kein Bild machen. Aber vielleicht kann ja jemand anderes mal ein Bild der richtigen Markierung auf der Schwungscheibe einstellen.
    Viel Glück
    Christoph

  3. #13
    Avatar von BMWolf
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    1230 Wien
    Beiträge
    575

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Falls es an der Gemischschraube liegt, ist es ja kein Problem. Schraubenzieher einstecken und ab in die Natur. Einmal eine halbe Umdrehung raus und fahren dann das ganze wieder rein und fahren. Da siehst ja gleich wie sich die Maschine verhält. Wenn es nur bei Kalten Motor ist dann brauchst halt etwas mehr Zeit.
    Kontrolliere trotzdem die Membranen, vielleicht sind diese etwas verdreht bzw verspannt eingebaut.
    Wie sieht das Kerzenbild aus?
    Und der Kompressionstest sagt nur sehr wenig aus, besser eine Druckverlustprüfung machen.
    Liebe Grüße aus Wien, Wolfgang

  4. #14

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.954

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Zitat Zitat von northpower Beitrag anzeigen
    Ventile im OT, Zündung bei S.
    Und zwar im Verdichtungs-OT, d.h. beide Ventile einer Seite sind geschlossen und ihre Kipphebel entlastet.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  5. #15
    Avatar von BMWolf
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    1230 Wien
    Beiträge
    575

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Und zwar im Verdichtungs-OT, d.h. beide Ventile einer Seite sind geschlossen und ihre Kipphebel entlastet.
    Kann man die Überhaupt anders einstellen? Springt der Motor da noch an? Die Ventile machen dann ja gar nicht mehr auf.
    Ich glaube das geht gar nicht. Muss ich doch glatt mal probieren.
    Liebe Grüße aus Wien, Wolfgang

  6. #16
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.518

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Zitat Zitat von BMWolf Beitrag anzeigen
    Kann man die Überhaupt anders einstellen? Springt der Motor da noch an? Die Ventile machen dann ja gar nicht mehr auf.
    Ich glaube das geht gar nicht. Muss ich doch glatt mal probieren.
    Lach nicht Wolfgang ,
    das haben hier schon einige fertiggebracht die Ventile im Gaswechsel OT einzustellen und sich über Klappergeräusche und schlechtes Laufverhalten bei dann mehr als 2 mm Betriebsspiel gewundert.
    Gruß
    Fritz

  7. #17
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    4.878

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Das ist hier aber nicht der Grund. Falsch eingestelltes Ventilspiel geht nicht nach ein paar km von alleine weg.

    Für mich hört sich das Beschriebene schlicht nach einem (immer noch) deutlich zu mageren Leerlaufgemisch an.

    P.S.: bloß weil eine Tankhälfte scheinbar schneller leer ist als die andere, käme ich nicht auf die Idee, die Vergaser runterzureissen (aber hier scheint's ja aus anderen Gründen notwendig gewesen zu sein). Erstens sind die Tankhälften ja *immer* verbunden, zweitens steht so ein Motorrad öfters mal auf dem (bekanntlich links angebrachten) Seitenständer und drittens kenne ich keinen Tank, der 100% symmetrisch wäre.
    Gruß,
    Markus

    --- jetzt wollte ich mir gerade einen frisch gepressten Orangensaft zubereiten und hab' mir doch tatsächlich versehentlich ein Bier aufgemacht. Ich Schussel.

  8. #18
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.006

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Hallo,

    stecken die Zündleitungen komplett in den Zündspulen? Könnte eine Fehlerquelle sein. Der Kraftstoffspiegel in der Schwimmkammer sollte 13-16mm betragen und auf beiden Seiten gleich sein.

    Gruß
    Walter

  9. #19
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    1.561

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Hallo,
    schau mal hier rein!

    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...gen-Drehzahlen



    Das passt von den Symptomen zwar nicht komplett, ich würd aber so was nicht ausschlessen.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  10. #20

    Registriert seit
    27.03.2018
    Ort
    Passau
    Beiträge
    21

    AW: R100S mag seine überholten Vergaser nicht

    Zitat Zitat von mfro Beitrag anzeigen
    Das ist hier aber nicht der Grund. Falsch eingestelltes Ventilspiel geht nicht nach ein paar km von alleine weg.

    Für mich hört sich das Beschriebene schlicht nach einem (immer noch) deutlich zu mageren Leerlaufgemisch an.

    P.S.: bloß weil eine Tankhälfte scheinbar schneller leer ist als die andere, käme ich nicht auf die Idee, die Vergaser runterzureissen (aber hier scheint's ja aus anderen Gründen notwendig gewesen zu sein). Erstens sind die Tankhälften ja *immer* verbunden, zweitens steht so ein Motorrad öfters mal auf dem (bekanntlich links angebrachten) Seitenständer und drittens kenne ich keinen Tank, der 100% symmetrisch wäre.

    Stimmt, die verschieden leeren Tankhälften waren nicht wirklich der Grund, sondern zum einen die Laufleistung und das Startverhalten.
    Die Tankhälften waren übrigens nicht verbunden als ich die Maschine bekommen habe, das hat der Vorbesitzer aus irgend welchem Grund abgeklemmt. Da war das T-Stück auf beiden Seiten raus, und die Vergaser wurden beidseitig jeweils direkt mit dem Tank verbunden, dafür waren Benzinfilter dazwischen geklemmt, die sind jetzt auch raus geflogen.

    Ventile stimmen zu 100%, hab ich grad noch mal kontrolliert.

    Hab jetzt vorsichthalber nochmal die Membranen in Augenschein genommen. Die linke schaut schon mal gut aus, die rechte hab ich noch nicht - musste meine Arbeit grad unterbrechen und auf die Kids aufpassen.

    Desweiteren werde ich mir vorsorglich mal neues Zündgeschirr bestellen. Kann eh nicht schaden, nachdem ich nicht weiß wie alt die jetzigen Kabel sind.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier