Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    32

    Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Guten Abend,
    ich komme an meiner R100RS gerade gefühlt vom 100. ins 1000. Problem.

    Nach dem Wechsel des Gabelöls samt Dichtung habe ich einen Riß in der Manschette um die Bremskolben meiner beiden Scheibenbremsen gesehen, also gestern bei Bayer neue Dichtungen bestellt. Heute hab ich die Kolben rausgedrückt bekommen.

    in der DB hab ich jetzt gelesen das man Unebenheiten mit 1000er Wasserschleifpapier wegbekommt. Was sagt ihr bei meinen. Lieber neu oder nochmal glätten?

    danke vorab!
    Grüße Carsten
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 87BC2FF8-E133-4D3C-866A-112F3A5E2864.jpg   FDD772DA-6945-4532-B54F-0ECDBCD0E9A4.jpg   F6437D66-ADE0-4080-8158-1CDE375CC18F.jpg  

  2. #2
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.471

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Schrott!

    Grüße
    Marcus

  3. #3
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.315

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Hast Du Dir schon `mal den Hauptbremszylinder angesehen ?

    Bevor Du in kleinen Päckchen immer wieder Teile bestellen musst ...
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  4. #4

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    489

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Hallo Carsten,

    spare bitte nicht am falschesten aller Enden.

    Solltest Du diese Kolben tatsächlich bearbeiten und wieder einbauen möchte ich gerne wissen wo Du meistens rumfährst um diese Gegend weiträumig zu meiden. Meine Risikolebensversicherung läuft nämlich demnächst ab und eine Verlängerung wurde jüngst abgelehnt.

    Gute Nacht

    Werner
    Geändert von dabbelju (04.09.2018 um 21:46 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    1.834

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Hallo Carstens,

    wenn du die Teile mit einem milden Metallpolish und einem weichen Tuch abreibst dann dürfen KEINE Unebenheiten mehr zu sehen sein.
    Alles andere ist fürs Regal!

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  6. #6

    Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    32

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Danke Leute! :-) Habe schon Nachbestellt. Meine Q und ich lernen uns noch kennen, deswegen brauche ich euch hier für einen guten Rat! Danke!

    Das Problem ist, das ich nur in kleinen Paketen bestellen kann, weil ich eigentlich gar nicht an dieser Stelle Schraube und jedes Problembauteil erstmal kennen lernen muss bevor ich anfange. Eigentlich wollte ich, wie gesagt nur das Gabelöl tauschen und das hat dann noch die Dichtungen mit sich gebracht, zum Tausch des Schwingenöls musste wegen einem defekten Gewinde an der Einfüllschraube der komplette Kardan hinten daus. —> neu geschnitten. —> Warten auf neue Dichtungen, Die Räder sind beide zwecks neuer Pneu‘s beim Reifendienst und der LiMa Deckel ist wegen 3 Wochen Wartezeit auf eine Silent Hektik immernoch offen und meinen selbstgebauten Syncro-Tester für die Vergaser konnte ich immernoch nicht testen.

    wenn die Gabel mit Pneu und Bremse, die Schwinge mit Rad und die Zündung drin ist und der Motor läuft guck ich mir den Hauptbremszylinder an.

  7. #7
    Christian Avatar von austriia
    Registriert seit
    06.03.2017
    Ort
    Österreich - Salzburg
    Beiträge
    528

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Zitat Zitat von Netsrac80 Beitrag anzeigen
    wenn die Gabel mit Pneu und Bremse, die Schwinge mit Rad und die Zündung drin ist und der Motor läuft guck ich mir den Hauptbremszylinder an.
    den würde ich mir in der zwischenzeit in aller ruhe ansehen wenn sonst nichts zu tun ist
    R100RT Monolever '96 | Rundluftfilter 16 Löcher | Dellorto PHM40 | Eigenbau 2in1 Auspuffanlage | Ignitech V88 | Eigenbau Kabelbaum mit Tasterarmaturen und Blinker/Lichtrelais von elektronikbox | Wilbers 631 und Ducati 999 Gabel (in progress)

  8. #8
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    392

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Jo...es geht auch kompliziert
    Wenns da in den Bremssätteln schon so aussieht, würde ich gleich die gesamte Bremsanlage überprüfen und instandsetzen. Dann sparst du auch versandkosten

  9. #9

    Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    32

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Hallo zusammen,
    mittlerweile bin ich wieder mit teilen versorgt worden und habe die Bremskolben gewechselt, alles zusammengebaut und die Anlage entlüftet. Immer am Handbremshebel gepumpt, Entlüfter geöffnet und solange gepumpt bis keine Luft kam. Das hab ich jetzt auch ein paar mal mit Stillstand zwischendurch wiederholt.

    Beim Einstellen der Excenter nach Anleitung habe ich aber ein Problem festgestellt. Der Festgestellte Bremshebel verliert nach 5-6 Sekungen an Druck. Also ich Bremse, die Backen ziehen ordentlich an und der Bremshebel steht 2cm vor dem Gasgriff. Halte ich den Druck jetzt, kann ich ihn nach kurzer Zeit problemlos bis an den Griff ziehen.

    Nach neuem „Aufpumpen“ zieht die Bremse dann auch wieder ordentlich.

    Wo würdet ihr den Fehler vermuten? Habe alles abgetupft und mit viel Licht abgesucht. Die Anlage ist komplett dicht. Flüssigkeit ist auch genug im Behälter.

    würde Luft so einen Fehler verursachen? Aber wenn ja, warum dann erst nach 5-6 Sekunden und nicht gleich sofort?

    Habe den HBZ unterm Tank und zwischen den starren Leitungen zur Gabel und vom Vorderrad Stahlflex Leitungen eingebaut.

    Danke für die Hilfe!

    Grüße Carsten

  10. #10
    Avatar von cowman
    Registriert seit
    06.09.2010
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    413

    AW: Bremskolben, erneuern oder schleifen

    Hallo Carsten,

    was passiert, wenn du das Anziehen der Bremse von Anfang an 'sanft' und langsam machst?

    Wenn sich der Hebel dann direkt ganz durchziehen lässt, sieht das sehr nach defekter 'Manschette' im HBZ aus.
    Gruß,
    Reinhard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier