Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Avatar von Winterprojekt
    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    33

    AW: Tank nach der Lackierung - Kuriose Streifen -

    Hallo Zusammen,

    habe jetzt mal an einer Stelle angefangen mit 600 Papier naß zu schleifen.
    Sieht so aus, als wäre es tatsächlich unter oder im Klarlack.
    Bedeutet wohl runter schleifen und neu lackieren.
    Am unteren Teil des Tanks, da wo die Falz von hinten nach vorne verläuft, hat der Sprit den Lack schon so stark angegriffen, dass man ihn abziehen kann.
    Somit wohl eine etwas größeren Baustelle. Alles was nicht mehr schön ist runter schleifen und dann den Tank lackieren. Hoffe ich kann den Airbrush retten.

    Damit das nicht wieder passiert muss ich mir was einfallen lassen. ich vermute mal, es liegt an dem Tankdeckel vom Zubehör.
    Der hat keine Belüftung. Da drückt sich wohl der Sprit durch das kleine Belüftungsloch im oberen Einfüllstutzen hoch.

    Gruß

    Rene
    Danke und Gruß

    Rene

  2. #12
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.524

    AW: Tank nach der Lackierung - Kuriose Streifen -

    Sprich mal mit Deinem Lackierer. Meiner hatte bei einem ähnlichen Malheur mit seinem Lackelieferanten telefoniert und verwendet seitdem bei Motorrädern einen speziellen Klarlack von Sikkens.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  3. #13

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.980

    AW: Tank nach der Lackierung - Kuriose Streifen -

    Der Schraubdeckeltank hat doch neben dem Tankdeckelstutzen ein Ablaufröhrchen, das durch den Tank auf der Unterseite als Stutzen endet. Da drauf wird ein Schlauch gesteckt, der überlaufenden Sprit zum Schwingenbereich leitet. Wieso läuft dann da Sprit außen runter? Ist das Röhrchen verstopft oder ist, falls überhaupt vorhanden, der Schlauch abgeknickt/gequetscht? Wenn tatsächlich Sprit außen runterläuft, dann auch am Rollnahtfalz entlang.
    Gruß
    Wed

  4. #14
    Avatar von Winterprojekt
    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    33

    AW: Tank nach der Lackierung - Kuriose Streifen -

    Zitat Zitat von detlev Beitrag anzeigen
    Sprich mal mit Deinem Lackierer. Meiner hatte bei einem ähnlichen Malheur mit seinem Lackelieferanten telefoniert und verwendet seitdem bei Motorrädern einen speziellen Klarlack von Sikkens.

    Hallo Detlef,

    ich spreche mal mit dem Lackierer. Soweit ich weiß nutzt er Standox. Mal sehen was er sagt... ob es geht.

    Danke Dir

    Rene
    Danke und Gruß

    Rene

  5. #15
    Avatar von Winterprojekt
    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    33

    AW: Tank nach der Lackierung - Kuriose Streifen -

    Zitat Zitat von wed Beitrag anzeigen
    Der Schraubdeckeltank hat doch neben dem Tankdeckelstutzen ein Ablaufröhrchen, das durch den Tank auf der Unterseite als Stutzen endet. Da drauf wird ein Schlauch gesteckt, der überlaufenden Sprit zum Schwingenbereich leitet. Wieso läuft dann da Sprit außen runter? Ist das Röhrchen verstopft oder ist, falls überhaupt vorhanden, der Schlauch abgeknickt/gequetscht? Wenn tatsächlich Sprit außen runterläuft, dann auch am Rollnahtfalz entlang.
    Gruß
    Wed
    Hallo Wed,

    ja, das ist richtig wie du es beschrieben hast. Ich muss mal schauen, ob das Röhrchen tatsächlich komplett frei ist. Bin eigentlich davon ausgegangen, da ich gelegentlich vor dem Hinterrad etwas Sprit habe, wenn ich zu viel getankt habe. Der Schlauch ist so verlegt, das er nicht abknickt. Er endet vor der Hinterradschwinge.

    Ich kann mir das einfach nicht erklären, woher der ganze Sprit unter und auf dem Tank kommt. Der Lack auf und neben der Rollnahtfalz ist schon komplett gelb und teilweise so stark vom Sprit angegriffen, dass ich den Lack mit dem Fingernagel abnehmen kann.

    Da ich aber jetzt ein paar Tage nicht am Bike arbeiten kann, kann ich euch auch in 3-4 Wochen ein Feedback dazu geben, falls ich noch etwas herausfinde.

    Ich mache jetzt mal folgendes:

    1. Überprüfen ob das Röhrchen und/ oder der schlauch verstopft ist.
    2. Den Schlauch mal gegen einen ordentlichen Spritschlauch austauschen. (dachte eigentlich, dass dies schon gemacht habe. -Muss ich nachsehen)
    3. Alle versauten Lackstellen runternehmen und mal drunter schauen ob irgendwo nicht doch ein Loch ist.( Was ich mir nicht vorstellen kann)
    4. Benzinhahn runter nehmen und neue Dichtungen drauf....
    5. Danach geht er zum Lackierer.

    ... noch etwas vergessen?

    danke Leute......


    Rene
    Danke und Gruß

    Rene

  6. #16

    Registriert seit
    21.03.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    77

    AW: Tank nach der Lackierung - Kuriose Streifen -

    Diese Deckel haben einen Nachteil. Da bildet sich ein Luftpolster. Man muß eine Bohrung anbringen in Höhe der Bohrung in dem nach innen gehenden Stutzen- deckungsgleich. Habe den Monzadeckel. Auch Probleme mit volltanken gehabt. Machte blubb und der Sprit kam oben in großer Menge hoch und natürlich auch raus. Jetzt mit Bohrung kann ich wieder anständig tanken ohne das mir der Sprit dauernd entgegen kommt. Ist nämlich einmal passiert als ich weg ging und am nächsten Tag häßliche Streifen auf dem Tank hatte. Lack hat sich zum Glück wieder erholt.
    Grüße Peter

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier