Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Fournales&Dellorto Dealer Avatar von h2ovolli
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Minden-Todtenhausen
    Beiträge
    7.332

    AW: Nockenwelle r100rs

    Die Ignitech fahre ich seit Jahren in drei meiner Mopeds, ohne irgendwelche Probs, preiswert und gut!
    Gruß Volker



    Eigene Fehler beurteilen wir wie Rechtsanwälte, fremde dagegen wie Staatsanwälte!

    www.q-stall-minden.de

  2. #12
    Christian Avatar von austriia
    Registriert seit
    06.03.2017
    Ort
    Österreich - Salzburg
    Beiträge
    528

    AW: Nockenwelle r100rs

    Zitat Zitat von h2ovolli Beitrag anzeigen
    Die Ignitech fahre ich seit Jahren in drei meiner Mopeds, ohne irgendwelche Probs, preiswert und gut!
    ich hab se auch drin. arbeitet unauffällig. so unauffällig dass ich garnicht mehr dran denke dass da eine ignitech drin ist.
    R100RT Monolever '96 | Rundluftfilter 16 Löcher | Dellorto PHM40 | Eigenbau 2in1 Auspuffanlage | Ignitech V88 | Eigenbau Kabelbaum mit Tasterarmaturen und Blinker/Lichtrelais von elektronikbox | Wilbers 631 und Ducati 999 Gabel (in progress)

  3. #13
    Avatar von Rennkuh81
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    Neu Wulmstorf
    Beiträge
    95

    AW: Nockenwelle r100rs

    Ich fahre schon seit Jahrzehnten die elektronische Anlage von Elektronic-Data-Kleiber GmbH mit dem Hallgeber auf der Kurbelwelle (Rotor auf der Lichtmaschine).
    Leichter Einbau und bis heute absolut störungsfrei.
    Kostet aber leider zur Zeit um die 285€.
    Qualität fängt mit Kuh an.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist generell in der Praxis größer als in der Theorie.

    Mein Moped: BMW R100RS, Baujahr 03/1981, 70PS, Erstbesitzer

  4. #14
    Avatar von ropi
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    592

    AW: Nockenwelle r100rs

    Ich fahre schon seit Jahrzehnten die elektronische Anlage von Elektronic-Data-Kleiber GmbH mit dem Hallgeber auf der Kurbelwelle (Rotor auf der Lichtmaschine).
    Leichter Einbau und bis heute absolut störungsfrei.
    Hallo,
    da drücke ich dir die Daumen das es auch noch lange so bleibt.
    Leider haben andere hier im Forum mit dieser Zündung (bezüglich der Haltbarkeit) nicht so gute Erfahrungen gemacht.

    Wirklich vergleichbar ist die EDK Zündung mit der ignitech auch nicht. Die ignitech ist viel moderner und flexibler....und halt auch günstiger.

    Grüße, Rainer
    Gestern war ich noch unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher…

  5. #15
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.231

    AW: Nockenwelle r100rs

    Zitat Zitat von Deniz Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe gerade beim unterbrecher einstellen das Gewinde abgebrochen und brauche jetzt ne neue Nockenwelle.

    ich hab eine R100RS baujahr 1978 mit unterbrecherzündung und 40mm Krümmer.

    Welche Welle könnt ihr mir denn als Alternative zur originalen empfehlen? Ich würd in diesem Zug dann gern eine etwas schärfere einbauen...
    am Motor möchte ich sonst eigtl nicht allzuviel verändern. Ein bisschen mehr bums wäre halt toll .

    danke schonmal für eure Hilfe

    Achso der Motor ist kürzlich überholt worden (ca 20000km)
    Hallo,

    als Alternative eine 324° von Schleicher in München. Geht ohne Veränderungen am Kopf im Motor.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier