Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von mechanix
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    67227 Frankenthal
    Beiträge
    377

    BMW-TI; Gemischeinstellung durch max. Unterdruck?

    Hallo,
    Christian hat vor einigen Tagen dankenswerterweise die BMW Serviceanweisung "Leerlaufeinstellung Gleichdruckvergaser von 11.1971" hier eingestellt.
    Es sind interessante Anregungen drin.
    BMW stellt die Gemischschrauben ein, indem die Gemischschrauben auf den höchsten Unterdruck des jeweiligen Zylinders eingestellt werden.
    (Punkt 5), Iindirekt erreicht BMW dabei die maximale Drehzahl jedes Zylinders.

    Bisher habe ich versucht nach Gehör die Gemischschrauben auf maximale Drehzahl einzustellen. Dies wird erschwert, da sich beide Zylinder gegenseitig beeinflussen. Bei mir ging es dann besser, wenn ich einen Zylinder auf max. Drehzahl einstelle und beim anderen Zylinder das Zündkabel auf Masse lege.
    Hat jemand mal diese BMW-Methode (Gemischeinstellung durch Einstellung maximaler Unterdruck) ausprobiert? Funktioniert das besser als die klassische Metode nach Gehör auf maximale Drehzahl? Was haltet Ihr von der BMW-Empfehlung?

    Grüße

    Holger
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Avatar von mechanix
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    67227 Frankenthal
    Beiträge
    377

    AW: BMW-TI; Gemischeinstellung durch max. Unterdruck?

    *

  3. #3
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.396

    AW: BMW-TI; Gemischeinstellung durch max. Unterdruck?

    Hi,
    meiner Meinung nach ist das Doukment "historisch wertvoll", will heissen, im Tagesgebrauch eher hinderlich. Entstanden, als die ersten Unterdruckmanometer in den Werkstätten eingeführt wurden.

    Der Satz: Die Leerlaufgemischregulierschraube soweit heraus oder hineindrehen, bis jeder Manometer den höhsten Unterdruck anzeigen" ist sehr irreführend. Sobald sich die Drehzahl erhöht, wird sich der Differenzdruck erniedrigen, d.h man misst sich den Wolf und wird vermutlich nicht glücklich.

    Aus dem aktuelle WHB Paralever:

    Verschlußschraube an beiden Vergasern
    aus Unterdruckanschluß herausschrauben,
    oder Schlauch für SLS abziehen.
    • Verbindungsschläuche (1) des Synchrotesters,
    BMW-Nr. 130800, auf den Unterdruckanschluß
    (2) beider Vergaser
    aulschieben.
    • Synchrotester über das entsprechende
    Adapterkabel mit der Fahrzeugbatlerie
    verbinden.
    • Motor starten und mit Standgas laufen
    lassen.
    • Vorläufige Leerlaufdrehzahl auf ca. 900
    min-1 durch gleichmäßiges Verdrehen
    der Drosselklappen-Anschlags·chraube
    einstellen.
    HINWEIS:
    In diesem Drehzahlbereich läßt sich das
    Leerlaufgemisch am genauesten einregulieren,
    d.h. der Motor reagiert sehr feinfühlig
    auf Veränderungen an der Leerlaufgemisch-
    Regulierschraube.
    • Gleichlauf der Vergaser mit Synchrotester
    kontrollieren.
    • Leerlaufgemisch-Regulierschraube eindrehen,
    bis Motordrehzahl abzufallen beginnt.
    • Leerlaufgemisch-Regulierschraube anschließend
    1/8 ... 1/4 Umdrehung herausdrehen.
    • Einstellvorgang am zweiten Vergaser
    wiederholen.
    • Gleichlauf der Vergaser mit Synchrotester
    dabei laufend kontrollieren.
    Liegt die Leerlaufdrehzahl nun nicht im Sollbereich
    von 800 ... 1100 min-1 , ist der Einstellvorgang
    (Leerlaufdrehzahl korrigieren /
    Leerlaufgemisch einstellen) zu wiederholen.


    Das zeigt, dass das ganze Thema weiterentwickelt und neu angepasst wurde. Aus diesem Grund halte ich auch meine Anleitung auf dem - hoffentlich - neusten Stand.
    Ventile, Zündung und Vergaser einstellen



    Ich habe lange mit mir gerungen, ob wir das Dokument in der DB einstellen sollen. Vielleicht sollten wir einen Hinweis setzen.

    Zu deiner Methode: Ich würde den zweiten Zylinder mitlaufen lassen, eben weil er den anderen beeinflusst. Und mit der Hörmethode bekommt man wirklich gute Werte hin, die auch die HU überstehen. Ich bin ja bekanntlichn ein Instrumenten-Fetischist, hier ist aber die konventionelle Mehthode besser; oder richtig in die Tasche greifen und mit einem Abgastester dran gehen.


    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #4
    Avatar von mechanix
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    67227 Frankenthal
    Beiträge
    377

    AW: BMW-TI; Gemischeinstellung durch max. Unterdruck?

    Hallo Hans,
    danke für Deine ausführliche Stellungnahme.
    Ich dachte diese Methode der alten BMW-TI ist einfacher als die bekannten max. Drehzahl nach Gehör. Da meine Vergaser derzeit recht gut laufen, wollte ich nicht zum Spaß dran rumdrehen. Daher meine Frage ob die alte TI eine Erleichterung darstellt. So wie Du schreibst ist das wohl nicht der Fall.

    Viele Grüße

    Holger

  5. #5
    Avatar von BMW-Guzzi
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    kurz vor HH
    Beiträge
    424

    AW: BMW-TI; Gemischeinstellung durch max. Unterdruck?

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Hi,
    meiner Meinung nach ist das Doukment "historisch wertvoll"....

    Hans
    So sehe ich das auch...



    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    ...Und mit der Hörmethode bekommt man wirklich gute Werte hin, die auch die HU überstehen.
    ...
    Hans
    Ich stelle meine Vergaser auch weiterhin "nach Gehör" ein; das hat bisher gut funktioniert und wird es auch in Zukunft
    Geändert von BMW-Guzzi (14.09.2018 um 22:19 Uhr)
    Viel Spaß
    Christian


    http://forum.2-ventiler.de

  6. #6
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.075

    AW: BMW-TI; Gemischeinstellung durch max. Unterdruck?

    Hallo,

    die ersten Unterdruckvergaser/5 Nr. 3+4 hatte keine Prüfstutzen. Damals wurde noch mit einem Aufsatz am Vergaser gemessen. Ging dann beim Bing Unterdruck Vergaser nicht mehr. Mehr als 10 Jahre lang habe ich dann ein U Rohr mit Hg genommen. Hin und wieder ging auch was durch den Vergaser, wenn der Druckunterschied zu groß war.

    Gruß aus Vancouver Island
    Walter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier