Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    70

    Pleuel prüfen

    Hallo miteinander,

    ich hatte neulich Kontakt mit dem Gegenverkehr, dabei hat der linke Zylinder seine Qualität als Karrosserieöffner bewiesen. Zylinderkopfdeckel zerstört, Zylinderkopf beschädigt und Motorbolzen gedehnt bzw. verbogen. Die Kipphebel sind augenscheinlich in Ordnung.
    Nun möchte ich gerne prüfen, ob evtl. der Pleuel etwas abbekommen hat. Da ich weder Drehbank noch Prismen bzw. Messblock habe stellt sich die Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Pleuel mit Bordmitteln zu prüfen?

    Gruß
    Adi

  2. #2
    Avatar von Gerd M.
    Registriert seit
    14.10.2015
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    140

    AW: Pleuel prüfen

    Das Pleuel muß zum Prüfen so wie so raus.
    Man kann zumindest überprüfen, ob am Pleuel überhaupt etwas passiert ist.
    Du benötigst mindestens eine Tuschierplatte und Tuschierpaste.
    Auf der Platte kannst Du prüfen, ob es seitlich verbogen ist.

    Über das Maßblatt zum Pleuel kannst Du die Mitte von Auge zu Auge prüfen, indem zu dem Maß der halbe Innendurchmesser des oberen Auges zugerechnet und der halbe Innendurchmesser des unteren Auges abgerechnet wird.
    Das neue errechnete Maß kann nun vom oberen Lager Oberkante innen bis zum unteren Lager Oberkannte innen = Mitte/Mitte gemessen werden.
    So kann geprüft werden, ob es eine Verbiegung nach der anderen Seite gab.

    Wenn aber das Pleuel so wie so draußen ist, nimm es und gehe zu einem Maschinenschlosser oder Motorinstandsetzer.
    Nimm das Maßblatt mit, die haben alles was man braucht ...
    Geändert von Gerd M. (15.09.2018 um 10:52 Uhr)

  3. #3
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.396

    AW: Pleuel prüfen

    Pleuel auf Winkeligkeit prüfen geht ganz einfach bei eingebautem Pleuel: Zylinder und Kolben demontieren, Kolbenbolzen wieder reinstecken und mit zwei identischen, geschliffenen Parallelstählen jeweils außen auf der Dichtfläche des Zylinderfußes am Block unterlegen. Dann die Kurbelwelle drehen bis der Kolbenbolzen auf den Stählen aufliegt. Wenn beide Seiten gleichzeitig ohne Luft dazwischen aufliegen, ist das Pleuel höchstwahrscheinlich gerade. Es sei denn die Dichtfläche ist ebenfalls krumm.
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  4. #4
    Avatar von er90es
    Registriert seit
    23.09.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    916

    AW: Pleuel prüfen

    Zitat Zitat von Papier-Adi Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,

    ich hatte neulich Kontakt mit dem Gegenverkehr, dabei hat der linke Zylinder seine Qualität als Karrosserieöffner bewiesen. Zylinderkopfdeckel zerstört, Zylinderkopf beschädigt und Motorbolzen gedehnt bzw. verbogen. Die Kipphebel sind augenscheinlich in Ordnung.
    Prüf auch mal, ob die Zylinderfußflächen im Bereich der Stehbolzenöffnungen noch eben sind!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier