Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von k-awa
    Registriert seit
    05.01.2013
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    76

    Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Hallo,
    in meinem Fuhrpark steht seit letztem Jahr auch eine absolut originale 1000er Mystic, Laufleistung ca. 45000 km. Habe ich letztes Jahr von einem älteren Herrn aus der Garage gekauft und wollte da eigentlich ein wenig dran schrauben, das habe ich aber nach der ersten Probefahrt verworfen - die Kiste lief so fantastisch, Power in allen Lagen, vor allem beim raus beschleunigen.
    Jetzt zu meinem Problem: Mitte des Jahres gab es auf einmal Aussetzer im Leerlauf und bei leichtem Gas aufziehen, oben raus alles Normal mit voller Leistung. Nach kurzem Suchen war einer der Gumminansaugstutzen zwischen Kopf und Vergaser als Verursacher ausgemacht - leichte Falschluft. Ich habe mir dann die Ansaugstutzen von beemergarage gegönnt und hatte sofort einen top Leerlauf. Anschliessend noch Vergaser synchronisiert. Leider ist das Ansprechverhalten seit dem nicht mehr so spritzig wie vorher, bei höheren Drehzahlen ist die Leistung aber vorhanden. Da ich dem Motor ja Luft weg genommen habe, war meine Meinung, der läuft jetzt etwas zu fett. Luftfilter kontrolliert, der war definitiv fällig, aber auch das brachte nicht das ursprüngliche Fahrverhalten zurück.

    Welche Maßnahme könnte hier zielführend sein? Ich dachte daran, die Nadeln eine Stufe nach unten zu hängen.

    Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung.

    Gruß Peter

  2. #2
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.087

    AW: Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Nadel tiefer hängen ist heftig. Ich würde erst einmal die Nadeldüse eine Nummer kleiner nehmen.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  3. #3
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.926

    AW: Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Hallo Peter

    Ich würde erst mal nachsehen ob Düsen oder Nadeleinstellung der Serie entsprechen bevor hier etwas geändert wird.
    O Ringe der Leerlaufdüse und Gemischschraube kontrollieren.
    Gemischschraube 1 bis 1/4 Umdrehungen auf.
    Gruß
    Fritz

    Tuning ist, mit dem Geld das wir nicht haben Dinge zu kaufen die wir nicht brauchen um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen.

  4. #4
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    3.917

    AW: Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Bevor man am Vergaser rumschraubt sollte sichergestellt sein, dass Ventile und Zündzeitpunkt/Verstellung geprüft und richtig eingestellt sind.
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  5. #5

    Registriert seit
    25.06.2017
    Beiträge
    23

    AW: Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Servus,

    da sie ja ursprünglich gut lief, und sonst alles serienmässig ist,
    würde ich nichts verändern sondern erst mal alle Fehlerquellen eingrenzen:

    Ventile und Zündung einstellen, synchronisieren (Gaszug richtig verlegt ?), Falschluft ?, Auspuff dicht ?,Vergaser sauber und dicht ?

    Mit Düsenwechsel oder Nadel umhängen umgehst Du nur das eigentliche Problem.

    Gruß
    Oswald

  6. #6
    Avatar von k-awa
    Registriert seit
    05.01.2013
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    76

    AW: Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Ich werde mir erst mal die Bauteile und vor allem O-Ringe der Vergaser anschauen und ggf. Düsennadel und Nadeldüse erneuern. Den Rest kann ich ausschließen, da vorab schon geprüft.

    Gruß Peter

  7. #7
    Gewerbetreibender Avatar von BMWolf
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    1230 Wien
    Beiträge
    594

    AW: Mystic R100R Gemisch Einstellung

    Zitat Zitat von k-awa Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Ich werde mir erst mal die Bauteile und vor allem O-Ringe der Vergaser anschauen und ggf. Düsennadel und Nadeldüse erneuern. Den Rest kann ich ausschließen, da vorab schon geprüft.

    Gruß Peter
    Ich würde auch mal die Düsennadeln und Dichtungen erneuern. Diese werden schon mal undicht.
    Liebe Grüße aus Wien, Wolfgang
    Motorradwerkstat in Wien 23.
    Vergaser,- Motor,- Getriebereparaturen
    www.wolfs-garage.at

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier