Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
  1. #1
    Avatar von cafescramblerracer
    Registriert seit
    21.02.2018
    Ort
    Kreith in Oberbayern
    Beiträge
    23

    Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler


    Hallo zusammen und interessierte,
    ich möchte euch gerne meinen Umbau den ich die letzten 5 Monate gemacht habe vorstellen und freue mich über jegliche Kommentare auch wenn sie denn negativ sein sollten. Natürlich versuche ich auch alle Fragen und was so kommt zu kommentieren bzw. zu beantworten.

    BMW „Back to Black“ 1st Edition Zeitraffer.
    So war sie beim Kauf im April 2018, BJ. 81 41000km zweiter Hand, Krauser Verkleidung, kein Winter gefahren eigentlich sehr gepflegt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ursprung.jpg 
Hits:	363 
Größe:	177,7 KB 
ID:	216968
    Und so heute nach 5 Monaten. Mir ist natürlich bewusst dass jetzt einige sagen sag mal ist der bescheuert oder was !!??? Aber das war dass was ich wollte.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 2.jpg 
Hits:	494 
Größe:	235,7 KB 
ID:	216971
    Aber es war ein langer Weg mit sehr vielen schlaflosen Nächten. Ein paar Tage nach dem Kauf ging es los mit zerlegen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 3.jpg 
Hits:	296 
Größe:	296,6 KB 
ID:	216973Ein Tank muss her ! Nur welcher ?
    Tankentscheidung fiel dann auf einen Behördentank.
    Nächstes Problem ! Wohin und wie soll der Sitz aussehen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 4.jpg 
Hits:	268 
Größe:	145,0 KB 
ID:	216975
    Nach unzähligen Stunden, einigen Dutzend Bieren und Entwürfen dann die fertige Zeichnung wie ich es mir vorstellen konnte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 5.jpg 
Hits:	282 
Größe:	50,5 KB 
ID:	216976
    Edelstahl Vierkantrohr, Rundrohr bestellt, alle Kleinteile gezeichnet, *.dxf und lasern lassen, Argonflasche aufgefüllt und alles geschweißt, Hartgelötet verschliffen und poliert. Sitz bzw. Halterung aus einem Doppelrohrrahmen mit jetzt noch mit unbezogener Sitzfläche
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 6.jpg 
Hits:	271 
Größe:	101,3 KB 
ID:	216979
    Aufgebaut aus einem Vierkant innen und einem Rundrohr außen im Verbund mit gelasertem Distanzringen, verschweißt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 7.jpg 
Hits:	290 
Größe:	113,7 KB 
ID:	216980
    Krümmer biegen, anpassen und Auspuff schweißen und anpassen aber wie und wo fest machen ?
    Denn die „Ohren“ möchte ich nicht am Rahmen belassen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 8.jpg 
Hits:	270 
Größe:	69,5 KB 
ID:	216981
    Fußrasten passen auch nicht mehr mit meinem Auspuff also müssen neue konstruiert und gemacht werden in denen die Aufnahme vom Auspuff am besten gleich integriert ist. Bremshebel natürlich auch.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 9.jpg 
Hits:	256 
Größe:	51,2 KB 
ID:	216982
    Dann Motor raus und zerlegen, Getriebe ab und neu abdichten alles vollkommen neu aufbauen und lackieren. Kupplung raus, Wellendichtringe raus, Motor sauber machen, anschleifen und Motor abkleben. Getriebe säubern, Wellendichtringe ersetzen und Rippen abschleifen bzw. mit der Hand abfeilen und alles lackierfertig machen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 10.jpg 
Hits:	241 
Größe:	237,6 KB 
ID:	216985Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 11.jpg 
Hits:	231 
Größe:	114,4 KB 
ID:	216986Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 12.jpg 
Hits:	211 
Größe:	104,5 KB 
ID:	216987Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 13.jpg 
Hits:	213 
Größe:	137,1 KB 
ID:	216988
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 14 .jpg 
Hits:	214 
Größe:	26,3 KB 
ID:	216989

    Schaumstoffstöpsel eignen sich hervorragend zum abdichten und es ist hundert mal schneller als abkleben. Vorher hatte ich aber die konischen Dichtflächen am Motor bearbeitet. Sie waren bei mir völlig grob bearbeitet und konnten eigentlich gar nicht richtig abdichten.

    Dann gings an das Rahmen cleanen, keine Winkel/Halterung alles was unnütz ist soll nicht mehr sichtbar sein und weg. Vor allem die hässlichen OTTO „Ohren“ für die hinteren Fußraster

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 15.jpg 
Hits:	215 
Größe:	65,9 KB 
ID:	216990Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 16.jpg 
Hits:	200 
Größe:	58,2 KB 
ID:	216991Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 17.jpg 
Hits:	191 
Größe:	51,8 KB 
ID:	216992
    Nackter Rahmen vollständig „gecleaned“ ab zum Strahlen und Pulvern
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 18.jpg 
Hits:	208 
Größe:	141,6 KB 
ID:	216993
    Zwischendurch mal Radlager erneuern, Felgen strahlen und pulvern lassen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 19.jpg 
Hits:	174 
Größe:	192,7 KB 
ID:	216994
    Und dann alle Zylinder Rippen abfeilen von Hand und alles Glasperlenstrahlen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 20.jpg 
Hits:	222 
Größe:	121,9 KB 
ID:	216995
    Dann lackieren und wieder alles abfeilen und Rippen polieren.
    Damit die Zylinder dann mal so aussehen wie sie jetzt aussehen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 21.jpg 
Hits:	189 
Größe:	139,2 KB 
ID:	216996Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 22.jpg 
Hits:	267 
Größe:	61,3 KB 
ID:	216997
    Edlestahl Stößelschutzrohre einbauen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 23.jpg 
Hits:	198 
Größe:	19,8 KB 
ID:	216998
    Nachdem der Luftfilter komplett verschwunden ist, ist nun alles frei und sieht beschiss…und verloren aus.
    Also muss was her ! aber was ? …Stunden und Tage später dann der Prototyp
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 24.jpg 
Hits:	279 
Größe:	49,9 KB 
ID:	216999
    Noch eine Kurbelwellenentlüftungsbehälter mit Kondensator bauen und dann erst Filterung der Kurbelwellenabluft über K&N Filter.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 25.jpg 
Hits:	261 
Größe:	79,3 KB 
ID:	217000
    Zwischendurch mal die anderen Baustellen bedienen. Heute mal das hintere Schutzblech. Nachdem ich nichts gefunden habe wird’s selber gemacht. Also muss das ehemalige vordere dran glauben.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 26.jpg 
Hits:	233 
Größe:	189,5 KB 
ID:	217001
    Aber wie fest machen ? Stunden und Tage später dann das zerschnippelte Schutzblech und eine für mich jedenfalls „Wow Halterung“.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 27.jpg 
Hits:	236 
Größe:	202,7 KB 
ID:	217002Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 28.jpg 
Hits:	232 
Größe:	146,5 KB 
ID:	217003
    Nach dem hinteren Schutzblech das vordere und das macht auch nicht weniger Arbeit. Im Gengenteil, biegen, schneiden, feilen, anpassen, biegen feilen, schneiden anpassen….und die Distanzbuchsen drehen damit alles zwischen die Gabel passt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 29.jpg 
Hits:	220 
Größe:	148,6 KB 
ID:	217004
    Dann mal an die Verschönerung der unteren Gabelbrücke. Alle Gußkanten abfeilen und glätten und lackieren.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 30.jpg 
Hits:	215 
Größe:	25,7 KB 
ID:	217005
    Die beiden hinteren Rücklichter bzw. Rücklicht, Blinker und Bremslicht Kombi vom Abstand anpassen und Abstandshülsen drehen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 31.jpg 
Hits:	216 
Größe:	81,0 KB 
ID:	217006
    Und da ist der überzogene Sitz auch schon. Geil, wem er gefällt !!
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 32.jpg 
Hits:	185 
Größe:	138,1 KB 
ID:	217007
    Zwischendurch vorderen Scheinwerfer angebaut, und Standrohrhülsen gedreht damit der Durchmesser größer rauskommt und an den Durchmesser vom Lichthalter angepasst ist. Sowie einen Ring mit Radius der auf der Gabelbrücke aufliegt damit man die dämliche Stufe in der Gabelbrücke nicht mehr sieht und ein klarer und schöner Übergang zum jetzt dickeren Standrohr entsteht.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 33.jpg 
Hits:	211 
Größe:	90,1 KB 
ID:	217008
    Die obere Gabelbrücke macht mich Wahnsinnig (original dünne Blechplatte) geht gar nicht ! Was nun ?
    Nach unzähligen Stunden, einigen Dutzend Bieren und Entwürfen dann die fertige Zeichnung wie ich es mir vorstellen konnte. Vorderen Radius an den neuen Tacho angepasst damit alles zusammenspielt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 34.jpg 
Hits:	205 
Größe:	61,9 KB 
ID:	217009
    Kennzeichen !? Wohin damit ? Mittig, rechts, links wie und wo befestigen !!?? Also erst mal ein Bier und überlegen und überlegen und zwischendurch schlafen und dann wieder überlegen. Einen Prototypen bauen und noch einen und noch einen bis einem die Lösung einfällt. Zeichnung erstellen, Teile drehen, Hauptteil lasern, alles Hartlöten und lackieren, fertig. Und so sieht er fertig heute aus.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 35.jpg 
Hits:	177 
Größe:	40,9 KB 
ID:	217010Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 36.jpg 
Hits:	213 
Größe:	275,0 KB 
ID:	217011

    Dann noch Motogadget M-Unit mit M-Button M-Blaze Blinker einbauen, Steuereinheit und Relais sowie Sperrdioden für Blinker LED am Tacho, Widerstand für Ladekontrolllampe usw. alles in eigenem Kabelbaum, alle Leitungen verstecken wo es nur geht und wundern dass alles funktioniert hat. Eine echte Scheissarbeit bis alles passt.

    Hier an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Spezialisten hier im Forum die perfekte Zeichnungen von Verkabelungen in Verbindung mit Motogadget M-Unit entworfen, upgedatet und eingestellt haben. Sowie alle die sehr gute Kommentare abgeben wenn sie gebraucht werden. Ohne diese Info wäre all das nicht möglich gewesen. Danke !!!!!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 37.jpg 
Hits:	213 
Größe:	133,2 KB 
ID:	217012Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 38.jpg 
Hits:	207 
Größe:	55,3 KB 
ID:	217013Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 39.jpg 
Hits:	206 
Größe:	78,0 KB 
ID:	217014

    Dann war da halt noch das andere irgendwann zwischendurch:
    -Schwinge, Kardan, HAG, Tauchrohre, Schutzbleche …..abschleifen, Spachteln, lackieren
    -Vergaser zerlegen, reinigen, Neuteile rein und einstellen
    -Alle Bowdenzüge erneuern
    -Stoßdämpfer von Hagon konfiguriert bestellt, Mittelstrebe gedreht (Torsionsstab dient gleichzeitig als Mutter an beiden Seiten) der Aufnahmen und eingebaut
    -Conti TKC80 montiert
    -Offene Luftfilter von K&N
    -Alle Schrauben und Muttern durch A4 80 Schrauben und Muttern ersetzt
    -Tank lackieren lassen
    -Tankdeckel ersetzt durch Monza Tankdeckel
    -Neuer Lenker LSL
    -Tacho Halterung bauen und einbauen
    -Alle Öle ersetzt und ausgetauscht
    -Neue Bremsscheiben und Bremsanlage von Brembo
    -Stahlflex mit Verteiler unter der Gabelbrücke
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 40.jpg 
Hits:	214 
Größe:	66,6 KB 
ID:	217015
    Lifepo4 Batterie eingebaut und das erste mal versucht zu starten (Puhhh da hatte ich echt Schiss ;-))
    Aber, sie ist angesprungen wenn auch etwas ruppelig gelaufen
    Ventile eingestellt (war natürlich vor dem anlassen), Zündung eingestellt, Vergaser synchronisiert
    Und jetzt läuft sie wie ein Glöckchen.

    Jetzt noch TÜV fertig machen. Spiegel, Rückstrahler was er halt so sehen will.
    Dann ab zum TÜV. Und siehe da, alles wurde eingetragen nur die Schalldämpfer und die offenen Luftfilter müssen anhand einer Fahr-Geräuschmessung noch abgenommen werden. Termin folgt. Der Sachverständige meinte aber das dürfte aus seiner Sicht kein Problem sein auch wenn sie etwas kernig klingt ;-))

    Und so sieht sie jetzt aus.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 41.jpg 
Hits:	353 
Größe:	298,2 KB 
ID:	217016Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 42.jpg 
Hits:	327 
Größe:	310,6 KB 
ID:	217017Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 43.jpg 
Hits:	385 
Größe:	313,7 KB 
ID:	217018Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 44.jpg 
Hits:	360 
Größe:	318,1 KB 
ID:	217019Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 45.jpg 
Hits:	287 
Größe:	298,6 KB 
ID:	217020Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 46.jpg 
Hits:	288 
Größe:	257,2 KB 
ID:	217021Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 47.jpg 
Hits:	262 
Größe:	317,0 KB 
ID:	217022Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 48.jpg 
Hits:	241 
Größe:	305,2 KB 
ID:	217023Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 49.jpg 
Hits:	234 
Größe:	307,1 KB 
ID:	217024Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 50.jpg 
Hits:	246 
Größe:	305,4 KB 
ID:	217025Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild 51.jpg 
Hits:	240 
Größe:	305,2 KB 
ID:	217026

    Das alles sieht und hört sich unheimlich leicht und einfach an aber es hat mir wieder einige graue Haare gebracht.

    In diesem Sinne wünsche ich euch was

    Christian

  2. #2

    Registriert seit
    25.07.2018
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    30

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Hallo Christian,

    das sieht alles sehr sehr gut aus, Kompliment
    Hast du vorher einmal beim TÜV vorgesprochen, weil der AAS das alles dann so eingetragen hat?
    Ich bin noch voll im Gange und mir eine vergleichbare Lösung für die Rahmenverlängerung ausgedacht und schon gebaut, war aber noch nicht beim Prüfer fragen.
    Deine Verlängerung des Zentralrohres ist ja wirklich Heavy Duty.....

    Ich habe es etwas anders gelöst, ein Ovalrohr spielfrei 12 cm in das Zentralrohr geschoben und dann mit passenden Druckstücken verschraubt.
    Auch ein Monoseat, aber kein Sattel sondern Sitzbank mit Abschlusshöcker.

    Habe das alles gezeichnet und berechnet, mit Materialzeugnis....aber keine Idee, ob der Prüfer das einträgt. Mehr kann ich dem freundlichen AAS nicht mehr liefern. Belastung 1500 N, bei 2,1 facher Sicherheit. (d.h. bei 3000 N Belastung ist dann die Belastunsggrenze erreicht.)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180928_192121.jpg 
Hits:	82 
Größe:	123,8 KB 
ID:	217054


    Morgen um 10:30 h habe ich den Besprechungstermin ;-), danach bin ich schlauer.



    Ich bin mal gespannt, wie das bei dir mit der Geräuschmessung ausgeht, wünsche viel Erfolg und schau mir die Fotos nochmal im Detail an.
    Halte uns auf dem Laufenden............

    Nochmals Glückwunsch

    Gruß Andreas
    Geändert von jojo997 (01.10.2018 um 22:35 Uhr)

  3. #3
    Kuhlege Avatar von williwedel
    Registriert seit
    28.01.2009
    Ort
    Straubenhardt
    Beiträge
    1.731

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Hallo Christian,

    Hut ab, vor dieser Arbeit! Mehr Herzblut geht fast nicht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    ich habe es auch hinter mir, und was soll ish sagen; man ist nie fertig oder zu 100% zu frieden...

    frei nach dem Motto, nach dem Umbau ist vor dem Umbau

    Gratulation und Grüße
    Guido
    Kluge Leute glauben zu machen, man sei, was man nicht ist, ist in den meisten Fällen schwerer, als wirklich zu werden, was man scheinen will.
    niemand auf der Ignorliste, denn im richtigen Leben gibts auch Deppen!

    http://Beemergarage.de



  4. #4
    Avatar von Tuttlboxer
    Registriert seit
    31.10.2015
    Ort
    Leogang/Österreich
    Beiträge
    151

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Einfach gewaltig......ohne Worte
    Grüsse Hermann
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/showthread.php?62451-BMW-R100RT-Bj-83-vom-Schrotthaufen-zur-Kaffeemaschinn&p=941844#post941844[/url]

  5. #5
    Avatar von cafescramblerracer
    Registriert seit
    21.02.2018
    Ort
    Kreith in Oberbayern
    Beiträge
    23

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Zitat Zitat von jojo997 Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    das sieht alles sehr sehr gut aus, Kompliment
    Hast du vorher einmal beim TÜV vorgesprochen, weil der AAS das alles dann so eingetragen hat?
    Ich bin noch voll im Gange und mir eine vergleichbare Lösung für die Rahmenverlängerung ausgedacht und schon gebaut, war aber noch nicht beim Prüfer fragen.
    Deine Verlängerung des Zentralrohres ist ja wirklich Heavy Duty.....

    Ich habe es etwas anders gelöst, ein Ovalrohr spielfrei 12 cm in das Zentralrohr geschoben und dann mit passenden Druckstücken verschraubt.
    Auch ein Monoseat, aber kein Sattel sondern Sitzbank mit Abschlusshöcker.

    Habe das alles gezeichnet und berechnet, mit Materialzeugnis....aber keine Idee, ob der Prüfer das einträgt. Mehr kann ich dem freundlichen AAS nicht mehr liefern. Belastung 1500 N, bei 2,1 facher Sicherheit. (d.h. bei 3000 N Belastung ist dann die Belastunsggrenze erreicht.)

    Anhang 217042Anhang 217043

    Morgen um 10:30 h habe ich den Besprechungstermin ;-), danach bin ich schlauer.



    Ich bin mal gespannt, wie das bei dir mit der Geräuschmessung ausgeht, wünsche viel Erfolg und schau mir die Fotos nochmal im Detail an.
    Halte uns auf dem Laufenden............

    Nochmals Glückwunsch

    Gruß Andreas
    Hallo Andreas,

    ja, ich war vorher beim TÜV und habe ihm meine Änderungswünsche gezeigt. Alles wie auch Du mit Zeichnungen und Berechnung soweit man sie durchführen kann vorgelegt. Das kommt gut und schafft vertrauen. Ich denke auch deine Lösung wird der TÜV abnehmen denn sie erkennen gute Arbeit und ob man sich Gedanken darüber gemacht hat. Wo er evtl. meckern könnte ist die zusätzliche Bohrung aber durch deine Druckstücke wirst du eine Entlastung bzw. Verstärkung erreichen und das wird ihnen gefallen. Ich hatte aber damals auch bereits alles schon vorher fertig .
    Höcker habe ich auch überlegt anstatt einem Solositz kommt sicherlich super rüber.
    Bin gespannt ob dein AAS auch so entspannt ist wie meiner war.
    Viel Glück Morgen
    Gruß
    Christian

  6. #6
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    3.895

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Handwerklich erste Sahne
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  7. #7
    Avatar von potgrond
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    746

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Moin Christian,
    Chapeau! Das Ding hast du gut hinbekommen! Tolle Handwerksarbeit, sehr interessante Details wie zB. die Gestaltung der Motorentlüftung/Batteriehalter. Klasse!

    Viel Spass nu damit, jetz muss sie auffe Strasse!!

    Gruß, Kay

  8. #8
    Avatar von SchorschNeuss
    Registriert seit
    08.01.2012
    Ort
    Doyrentsi / BG
    Beiträge
    262

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Moin moin,
    sorry Christian, das da viel Arbeit drinnen steckt ist leider bedauerlich. Sie sieht jetzt auch nur wieder so aus wie alle anderen. Deshalb müsste es richtig heissen BACK IN BLACK. Hier die Lobeshymne.
    https://youtu.be/pAgnJDJN4VA

  9. #9
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.842

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Saubere handwerkliche Arbeit

    Aber das Endergebnis

    Schade um die viele Arbeit die da drin steckt.
    Gruß
    Fritz

  10. #10
    Avatar von Flexx_Baxter
    Registriert seit
    08.09.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    139

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Zitat Zitat von SchorschNeuss Beitrag anzeigen
    Moin moin,
    sorry Christian, das da viel Arbeit drinnen steckt ist leider bedauerlich. Sie sieht jetzt auch nur wieder so aus wie alle anderen. Deshalb müsste es richtig heissen BACK IN BLACK. Hier die Lobeshymne.
    https://youtu.be/pAgnJDJN4VA
    Was unterscheidet eine original hässliche R100/7 von einer original hässlichen R100/7?

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier