Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61
  1. #21
    Avatar von Flexx_Baxter
    Registriert seit
    08.09.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    138

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Zitat Zitat von SchorschNeuss Beitrag anzeigen
    Also soweit ich informiert bin, ist der Unterschied zwischen einer /7 der, das da Welche dabei sind, deren Fahrer weiter als bis zum nächsten Wirtshaus fahren wollen.
    Das war nicht die Frage! Nochmal für Soldaten und Hausfrauen! Wenn diese Umbauten alle gleich aussehen, dann Frage ich, was denn eine originale /7 von einer anderen originalen /7 unterscheidet?

  2. #22
    Avatar von Flexx_Baxter
    Registriert seit
    08.09.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    138

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Zitat Zitat von SchorschNeuss Beitrag anzeigen
    Also soweit ich informiert bin, ist der Unterschied zwischen einer /7 der, das da Welche dabei sind, deren Fahrer weiter als bis zum nächsten Wirtshaus fahren wollen.
    Aber abgesehen davon, warum machst Du Dir darüber eigentlich Gedanken? Merkwürdig?

  3. #23
    Avatar von SchorschNeuss
    Registriert seit
    08.01.2012
    Ort
    Doyrentsi / BG
    Beiträge
    260

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Ich bin Philosoph. Zu meiner Aufgabe gehört es die Welt zu erklären.

  4. #24
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.301

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Absolut einmalig, unglaublicher Seltenheitswert,

    alles in schwarz
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  5. #25
    Avatar von cafescramblerracer
    Registriert seit
    21.02.2018
    Ort
    Kreith in Oberbayern
    Beiträge
    23

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Ich bin begeistert von den Details.

    Um das Kratt effektiv fahren zu können würde ich noch ein paar Sachen ändern, aber ansonsten:
    Hallo Detlev,

    jetzt hast du mich neugierig gemacht was würdest du ändern ? Interessiert mich schon.
    Du wolltest noch Details zur Schutzblechbefestigung hinten. Hier ein paar Bilder dazu.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181002_082730.jpg 
Hits:	104 
Größe:	163,1 KB 
ID:	217147Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181002_082754.jpg 
Hits:	88 
Größe:	178,1 KB 
ID:	217149Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181002_082757.jpg 
Hits:	95 
Größe:	193,6 KB 
ID:	217150Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181002_082826.jpg 
Hits:	95 
Größe:	212,1 KB 
ID:	217151Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181002_082856.jpg 
Hits:	81 
Größe:	225,3 KB 
ID:	217152
    da ich am Rahmen bzw. an der Schwinge nicht Bohren oder schweißen wollte habe ich die vorhandene Halterung unten an der Schwinge benutzt und mit einem Edelstahlgestänge den Fender angeschraubt. Am Fender das 8mmm Gestänge 1/3 abbgefräst damit es am Fender gerade aufliegt und zwei Gewinde reingeschnitten und angeschraubt. Vorteil natürlich, der Fender folgt der Bewegung der Schwinge. Für was die Halterung war oder eigentlich ist habe ich bis heute nicht rausgefunden. Weist du es ?
    An den Seiten ist es jeweils ein 6mm Edelstahlgestänge so gebogen das es mittig anliegt, oben 3 mal angesenkt für die Schraubenköpfe und unter dem Schutzblech einen 2,5x5 mm dicken Edelstahlvierkant mit 3 Gewinden. O-Ringe zwischen Fender und Gestänge und die Schrauben mit Sicherungslack Hochfest verklebt.

    Gruß
    Christian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20181002_082749.jpg  

  6. #26
    Avatar von cafescramblerracer
    Registriert seit
    21.02.2018
    Ort
    Kreith in Oberbayern
    Beiträge
    23

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Zitat Zitat von Flugrost Beitrag anzeigen
    Moin Christian,

    sehr schöne Arbeit mit klasse Details
    und das in 5 Monaten
    ,
    ich brauchte 4 Jahre für meinen Umbau
    Moin, Norddeutscher ?
    Ja, aber das Ganze lesen mich vorbereiten während der Arbeitszeit und bevor ich das Bike gekauft hatte ist natürlich nicht eingerechnet. Und ausserdem habe ich 2 Wochen von meinem Urlaub sehr intensiv daran gearbeitet.

    Gruß
    Christian

  7. #27
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.356

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Erst einmal: Respekt vor der Art, wie Du die Aufgabe angegangen bist, eindeutig gute Arbeit.

    Einige Lösungen wie z.B. das Schwingenfeste Schutzblech hinten und der schwarze Motorblock mit den geschliffenen Konturen der Rippen gefallen mir echt gut. Ich werde für mein Projekt, was nun - endlich - auf der Bühne steht, nach dem Prinzip "copy with pride" ein paar Ideen klauen.

    Insgesamt sieht das Ding schon geil aus, aber gefallen tut mir das Ergebnis aufgrund der Praktikabilität nicht so. Beispeilsweise an diesen Stellen:
    - Luftfilter: nachweislich fühlbar und messbar sind die originalen LuFi mit den Ansaugrohren bei Bing Gleichdruck eine Lösung, die von keiner mir bekannten Modifikation verbessert wurde. Suboptimales Ergebnis.
    - Schutzbleche sind da, um zu schützen. Deine haben maximal eine optische Wirkung, die Schutzwirkung ist minimiert.
    - Über das für und wider eines seitl. Nummernschildes wurde hier schon viel diskutiert. Mir gefällt es nicht, aber: Schönheit entsteht im Auge des Betrachters.
    - Der Sattel macht auf mich nicht den Eindruck uneingeschränkter Streckentauglichkeit, aber da mag ich falsch liegen.
    Noch einmal: meine ganz spezielle Sichtweise, Du hast das Ding aber für Dich gemacht und deswegen ist es klasse, daß es Dir gefällt.

    Zu der Paralleldiskussion wollte ich erst nichts schreiben,mach es aber nun doch: Ich bin da ganz auf Flex Baxter's Seite: Umbauten müssen sich nicht von anderen Umbauten unterscheiden, um gut zu sein. Ich bin der Meinung, daß es völlig o.k. ist, wenn einer ein Krad sieht, was ihm gefällt, das so für sich auch zu machen. Weil er es kann, weil er es möchte, weil es sonst nicht zu kaufen geht, weil er es sich sonst vielleicht nicht leisten kann - egal. Am Ende hat er das Ding, was ihm gefällt, und gut ist's.
    Ob dieses "Vorbild" eine originale R100RS ist, oder ein Scrambler, Bobber oder sonstwas, ist dabei nicht von Bedeutung. Einzig entscheiden ist für mich, daß am Ende eine Karre dasteht, die dem Erbauer gefällt!
    Grüße, Thomas

  8. #28
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    1.029

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Handwerklich echt toll gemacht, auch wenn der Stil nicht mein Geschmack ist. Hut ab vor den schönen Detaillösungen und der Energie, die da drin steckt!

    In Sachen Fahrbarkeit fällt mir spontan die Spritleitung auf. Der rechte Zergaser wird mit einem Bogen vom Eingang des linken aus mitversorgt, d.h. der Sprit muss erst mal bergauf über das Getriebe laufen, bevor er bergab zum in diesem Fall potentiellen Versager kommt. Das kann funktionieren, muss aber nicht. Technisch besser wäre ein direkter Anschluss mit durchgehendem Gefälle vom Benzinhahn aus.

    Weiterhin: Der Spritschlauch mit der schicken Gewebeumhüllung - hat der auch eine Gewebe-Zwischenlage im Gummi? Wenn nicht, wirf den Mist raus, das taucht nich (bzw. maximal optisch). Ich hatte so was an meiner XT 500 - irgendwann hatte ich auf einmal ein nasses Hosenbein, als ich den Hahn zum Starten aufgemacht hab. Außen sah das Gewebe noch toll aus, der Schlauch innen war aber total zerbröselt. Die Reste lagen latürnich auch im Zergaser. Gleiches Ybel ybrigens vor ein paar Wochen bei einem Bekannten an seinem Gespann gesehen.

    Grysze, Michael

  9. #29
    Avatar von cafescramblerracer
    Registriert seit
    21.02.2018
    Ort
    Kreith in Oberbayern
    Beiträge
    23

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Hallo zusammen,

    Danke für Lob und Tadel
    @Thomas, kann dir im Prinzip nicht wiedersprechen. Die offenen Luffi´s sind sicher nicht die optimale Lösung betrachtet man die Altagstauglichkeit sowie die verlorene Leistung. Obwohl sie auf dem Prüfstand meines Freundes nur ca. 2 PS eingebüßt hat nach Abstimmung auf die Töpfe und dem Vergaser sowie Zündungsoptimierung ab 2000 Umdrehungen. Damit kann ich leben denn laufen tut sie sehr schön und als Rennmaschine ist sie nicht gedacht. Die Schutzbleche sind wirklich keine "Schutzbleche" hier bin ich den für mich akzeptablen Weg von Optik und gerade noch so Wirkung (aber stimmt sehr wenig) gegangen.
    AAAber über meine Sitzbank lasse ich nichts kommen Nein, nur ein Scherz, sie ist wirklich sehr bequem und wurde von einem Sattler (eigentlich Schuster Meister) genauso gepolstert und befüllt in drei verschiedenen Lagen wie ich es wollte und sie ist echt wesentlich bequemer als manch andere die ich gefahren bin.

    @Michael, da hast du was falsches gesehen. Jeder Vergaser wird separat versorgt. Ich habe nur die Verbindung als Ausgleich gemacht. Das mit den Schläuchen kenne ich und habe mich deshalb für die auch innen verstärkte Version entschieden. Ob sie sich jedoch auflösen muss ich beobachten. Aber ich mache mir im Winter sowieso eine komplette Benzinleitung aus evtl. Edelstahlummantelten Kraftstoffschlauch der keine Schlauchschellen mehr braucht sondern mit dafür vorgesehenen Pressfittings aus einem Stück besteht.

    Gruß
    Christian

  10. #30
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    4.375

    AW: Back to Black 1st Edition Umbau einer R100/7 zum Old Style Scrambler

    Ich sag mal so,....sie spaltet und sorgt für Gesprächsstoff.
    Ich habe mir die Bilder lange angesehen aber eine richtige Meinung habe ich nicht entwickeln können. Teils bin ich bei denen die das Ding irgendwie cool finden, teilweise bei denen die einer gut erhaltenen, sicher mal seltenen RS hinterher trauern.

    Gruß
    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier