Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    949

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Hab ich jetzt schon öfter gelesen. Und dann die alten O-Ringe drinlassen? Wird das dicht?
    Ja, mit dirko o.ä. was ja sowieso drauf muss. ich hab aber auch schonmal die oberen Zuganker rausgedreht um die O-Ringe zu tauschen. Einige meinen ja, dass man das nicht tuen sollte! Hab's trotzdem gemacht und hat nicht geschadet.
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  2. #12
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.116

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Gimpel Beitrag anzeigen
    Ja, mit dirko o.ä. was ja sowieso drauf muss. ich hab aber auch schonmal die oberen Zuganker rausgedreht um die O-Ringe zu tauschen. Einige meinen ja, dass man das nicht tuen sollte! Hab's trotzdem gemacht und hat nicht geschadet.
    Abenteuerlich.

    Ich habe halt die Köpfe auf und den Kolben im Zylinder gelassen. Einfach den Kolbenbolzen gezogen.....

    Dann hat man auch Platz um zu arbeiten.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  3. #13
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    2.117

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo Vinc,

    du siehst, es ist wie mit den Ärzten hier, 2 Foristen 5 Meinungen!
    Jetzt kommt die Sechste!
    Ich würde:
    Die Zylinder nicht ganz ziehen, nur soweit um die Stösselgummis zu tauschen. (Never change a running System!).
    Dann würde ich die Ölwanne abschrauben, reingen und schauen ob da irgendwas rumfliegt was da nicht hingehört (Stift).
    Den Vergasern würd ich einen kompletten Dichtsatz gönnen (wenn diese die ganze Zeit liefen muß du nicht schallen) Eventuell Düsennadeln und Nadelventile tauschen.
    Alle Öle wechsen ist Standard, Bremsschläuche auch.
    Danach alles schön einstellen, Züge pflegen, und erst mal 5000 km fahren.
    Alles tiefergehende ist erstmal für Perfektionisten und läuft unter Hobby für Technikfreaks.

    Gruß

    Kai
    ...genau so Vinc, und sogar die Vergaser würde ich erst einmal so lassen - da kommt man in der Not am schnellsten dran...

    Es sei denn, Du möchtest ein Reisemotorrad aufbauen. Fast alles was passieren kann sind Kleinigkeiten, welche Dich in Sichtweite des Kirchturmes nicht hindern nach haus zu kommen...

    Gruß - Thomas

  4. #14
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    1.842

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Hab ich jetzt schon öfter gelesen. Und dann die alten O-Ringe drinlassen? Wird das dicht?
    Bei mir hat das schon zweimal geklappt (an zwei Motoren.)
    Man sollte halt die Dichtflächen danach schön sauber machen und mit guter Dichtmasse arbeiten.
    Eine zweite Montage ist mit den O-Rngen schon drin.
    Öfter würde ich das nicht machen!
    Ich zieh halt ungern Kolben wenn es nicht unbedingt nötig ist.

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  5. #15
    Avatar von Steffen_MK
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Sauerland+Ruhrgebiet
    Beiträge
    115

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Jumpi Beitrag anzeigen
    Was hat es in sich mit diesem Stift bei der KW?
    Such mal hier im Forum nach "Stift des Grauens". Die Lagerschalen des vorderen Kurbelwellenlagers werden durch einen Paßstift in Position gehalten. Bei manchen Motoren geht dieser verloren, fällt also in die Ölwanne. Dann kann passieren (muß aber nicht sofort der Fall sein), daß sich die Lagerschalen verdrehen und die Ölbohrung verschließen. Daraus folgt dann ein Motorschaden (Lagerschaden)...

    Gruß
    Steffen

  6. #16

    Registriert seit
    02.03.2018
    Beiträge
    3

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Vielen Dank

    genau sowas wollte ich noch in Erfahrung bringen, Stift des Grauens danke für die Info habe mich eingelesen.

    Kann mir noch jemand sagen wie ich den Motor am besten raus bekomme, gibt es da einen Link dazu?
    Muss man zuerst das Getriebe ausbauen oder bringt man beides zusammen raus?

    Gruss Vinc

  7. #17
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.743

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Wenn Du die Zylinder sowieso ziehst, würde ich das noch im eingebauten Zustand machen und anschließend den Motor rausheben. Vorher das Getriebe ausbauen.
    Wenn die Zylinder und Köpfe abgebaut sind, ist der Motor deutlich leichter zu handeln. Man kann dann problemlos den Motorrumpf alleine rausheben.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  8. #18
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.236

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Gimpel Beitrag anzeigen
    Ja, mit dirko o.ä. was ja sowieso drauf muss. ich hab aber auch schonmal die oberen Zuganker rausgedreht um die O-Ringe zu tauschen. Einige meinen ja, dass man das nicht tuen sollte! Hab's trotzdem gemacht und hat nicht geschadet.
    Hallo,

    sehr schlechter Tipp.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  9. #19
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    4.418

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Moin,

    ich würde die Zylinder abziehen und die Stößelrohre abdichten, Zylinder wieder drauf und fertig.

    Gruß
    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!

  10. #20
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.769

    AW: Motor nach Ausbau gleich überholen?

    Zitat Zitat von Jumpi Beitrag anzeigen
    Vielen Dank

    genau sowas wollte ich noch in Erfahrung bringen, Stift des Grauens danke für die Info habe mich eingelesen.

    Kann mir noch jemand sagen wie ich den Motor am besten raus bekomme, gibt es da einen Link dazu?
    Muss man zuerst das Getriebe ausbauen oder bringt man beides zusammen raus?

    Gruss Vinc
    Für ein paar Themen etwas Lektüre:

    Revision Motordichtungen

    Sicherung der Kurbelwelle gegen Verschiebung

    Revision KW-Lagerstift

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier