Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 57 von 57
  1. #51

    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    74

    AW: Verkabelung /5

    Hallo Walter,

    ich habe es andersrum gemacht, ich konnte/wollte aber in der Lampe nur die Zündung benutzen!
    => m-unit mit m-button in der Lampe

    Also alle Kabel einzeln verlegt und dann hinterher zusammengefasst nach dem Crimpen.

    Habe es dann nach Masse und Geschaltetem Plus geordnet und jedes Kabel das ich verlegt hatte an den jeweiligen Enden mit Klebeetiketten beschriftet.

    Links sieht man das "Masse-Panel" und rechts das geschaltete "Plus-Panel".
    Der m-button liegt in den früheren "Sicherungs-Gummi".

    Ob das langfristig hält wird sich zeigen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lampe.jpg 
Hits:	27 
Größe:	215,4 KB 
ID:	224453

    Gruß

    René

  2. #52
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.671

    AW: Verkabelung /5

    Hallo,

    bei Schraubverbindungen bin ich skeptisch. Die geschraubte Klemmleiste bei der /5 macht eigentlich immer Ärger. Entweder eine Schraube wird locker oder ein verlötetes Kabelende weicht dem Schraubendruck aus. Habe jetzt alles mit Aderendhülsen versehen. Mal sehen

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  3. #53

    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    74

    AW: Verkabelung /5

    Hallo Walter,

    habe auch überall Anderendhülsen drangemacht und verlötet, dann jeweils nochmals mit Schrumpfschlauch versehen.

    Wir werden sehen, wie es auf Dauer hält.

    Gruß

    René

  4. #54
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16.806

    AW: Verkabelung /5

    Zitat Zitat von Mini-GS_Reiter Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,

    habe auch überall Anderendhülsen drangemacht und verlötet, dann jeweils nochmals mit Schrumpfschlauch versehen.

    Wir werden sehen, wie es auf Dauer hält.

    Gruß

    René
    Eigentlich sollte man nur crimpen und nur dort löten, wo auf jeden Fall keine Vibrationen aufkommen bzw. die Kabel hinter der Lötung durch Kabelbinder abgefangen sind.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #55
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    16.806

    AW: Verkabelung /5

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    [...]

    Zusätzlich hab ich noch folgende Kabel eingeführt.
    Kabel von Diodenplatte +12V nach Anlasser
    Kabel von Batterie Masse am Rahmenmasse
    Dient nur zur Erhöhung der Betriebssicherheit.

    Gruß
    Walter
    Ich bin ja bekannterweise kein Freund dieser redundanten Verbindungen. Welchen Querschnitt hast du denn bei dem Massekabel zum Rahmenrohr genommen? Wenn nicht auch 16 mm2, dann würde der ganze Anlasserstrom im Falle eines Bruchs des dicken Massakabels zum Getriebe über das "dünne" Massekabel-2 gehen. Ist es dünn genug, brennt es einfach durch, ansonsten kann es schmoren oder noch wärmer werden.

    Was ich machen würde, wäre den Masseanschluß für den Kabelbaum nicht mehr am Rahmen Nähe Zündspule zu befestigen, sondern direkt zum Masseanschluss am Getriebe oder Akku führen.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  6. #56

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    519

    AW: Verkabelung /5

    Letztlich sind überall Kabelverbindungen mit Verbesserungsmöglichkeiten. Zum Beispiel sind die Kabelanschlüsse auf der Pertinaxplatte einer Einzylinder-BMW-Lichtmaschine auch nichts anderes als Lüsterklemmen, mit den Madenschräubchen, die allerdings perfekt abgerundet sind. Für Kabelverbindungen, die gelegentlich gelöst werden müssen, ist das notwendig.

    Ich habe durch Lüsterklemmen jedenfalls noch nie Ausfälle erlebt, eher schon durch nachlässig gecrimpte Stecker.
    Besonders allergisch reagiere ich allerdings auf elektrische Schnell-Klemm-Vorrichtungen, die man übrigens am Anfang dieses threads (#4) schön sieht: an dem Klemmstecker der Scheinwerferlampe.

    Lieber gut gelüstert, als schlecht gelötet oder geklemmt!

    Jan
    Geändert von strichzwojan (09.01.2019 um 18:01 Uhr) Grund: Ergängzung

  7. #57

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    3.274

    AW: Verkabelung /5

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    . . . Die geschraubte Klemmleiste bei der /5 macht eigentlich immer Ärger. Entweder eine Schraube wird locker oder ein verlötetes Kabelende weicht dem Schraubendruck aus. Habe jetzt alles mit Aderendhülsen versehen. Mal sehen

    Gruß
    Walter
    Naja, bei hält es jetzt seit 1986 oder '88. Beim am Objekt selbst gewebten Kabelbaum, kommt ja noch die Problematik der Trennstellen hinzu. Wusste ein Freund zu berichten.

    Ich würde sonst auch so vorgehen. Verkabelung am lebenden Objekt. Dann zusammenfassen und danach erst anschliessen. Aber ob ich mir das wirklich mal antuen will? Gut, so langsam hätte ich genug Ersatzteile für'n Motorrad zusammen.

    Immerhin sind die Drähte in der Lampe sauber beschriftet.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier