Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    415

    Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Hallo,
    kann mir jemand sagen, was das für eine Blechpacktasche ist?
    Ursprünglich saharabeige, dann schwarz übergeduscht (Jugendsünde).
    Ich habe zwei davon an meiner R 25/2 jahrelang auf Reisen benutzt.
    Im Deckel ist innen etwas eingeschlagen: vermutlich "cIo 44".
    Ist das ein Hinweis auf das Baujahr?

    Danke für Eure Antworten!

    Jan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_7045.JPG   IMG_7048.JPG   IMG_7047.JPG   IMG_7046.JPG  

  2. #2

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Moin Jan,

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Im Deckel ist innen etwas eingeschlagen: vermutlich "cIo 44".
    sieht mir eher nach "otd 44" aus und könnte das Herstellerkurzzeichen mit Produktionsjahr sein, würde dann zu WW2 passen.

    Gruß
    Hans

  3. #3
    Avatar von ISDT79
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    SI
    Beiträge
    740

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Vielleicht hilft das hier:

    http://www.wehrmachtsgespann.de/news...Packtasche.htm

    Gruß

    Werner
    Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf'm Sonnendeck...

  4. #4

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    415

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Super, Werner! Durch diesen link sind alle meine Fragen geklärt. Es sind eindeutig "späte" originale Blechpacktaschen von 44. Auch die v-förmigen Kerben in der Haltestange sind da!

    Ich erinnere mich noch genau, wie ich an sie kam. In meinem Geburtsort gab es eine kleine Tankstelle, die aus einer einzigen Zapfsäule, die zurückgesetzt in einer etwa 5 Meter breiten Hofeinfahrt war, bestand. Ständig ging es darum, ob diese Tankstelle die Lizenz verlieren sollte, weil bei jedem Tanken sofort ein Stau auf der engen Oberstraße entstand. Tief hinten im Hof war ein Scheunentor, hinter dem der Tankwart u. Mechaniker eine Werkstatt hatte, mit meterlangen Transmissionsriemen aus Leder, die, von einem Wasserrad angetrieben (Modau) eine alte Drehbank versorgten. Als der Besitzer mir jungem Burschen dort einen Einstich in die Kupplungsdruckstange machte, die damals nur als Rohling lieferbar war, und ich anschließend den Vierkant für die Druckplatte herausfeilen durfte, sah ich ein einer Ecke die Packtaschen mit dem Halter. Der Meister sagte mir, dass ich sie haben könne, wenn ich Verwendung dafür hätte... Ich glaube, er wollte kein Geld, aber ich gab ihm dann zwanzig Mark für Halter und Boxen.

    Ich glaube fast, dass diese Werkstatt - noch mehr als mein erstes Motorrad (die Strichzwei, die ich noch heute fahre) meine tiefe Bewunderung für "altes Handwerk" und dessen Produkte geweckt hatte.
    Als ich dann aus der Stadt wegging und etwa 8 Jahre später mal wieder vorbeikam, war die Werkstatt geschlossen und die Ehefrau betrieb die Tankstelle alleine weiter. Meister Apelt war gestorben.
    Heute ist die Werkstatt-Scheune abgerissen und durch einen Wohnungsneubau ersetzt...
    Mindestens einmal im Jahr träume ich nachts von dieser Werkstatt.

    Jan

  5. #5
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.415

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Was für eine schöne Geschichte! Das ist es wohl, was man frühkindliche Prägung nennt...

    Gruß,
    Florian

  6. #6
    Avatar von mathiast2
    Registriert seit
    04.05.2016
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    154

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Hallo,

    wenn Du jetzt noch die schwarze Farbe runter bekommst und die Originale erhälst, dann sind die Kofferchen richtig was wert Hatte auch mal das Glück einen zu finden..
    Grüße Mathias
    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" Walter Röhrll

  7. #7
    Avatar von PeteGuitar
    Registriert seit
    01.10.2017
    Beiträge
    135

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Moinsen, ja eine wirkliche schöne Geschichte....
    LG pete

  8. #8
    Unterwasserschrauber Avatar von Paul Kommer
    Registriert seit
    08.04.2011
    Ort
    Hoogkarspel, NL 2,5m unter NN
    Beiträge
    431

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Hallo Jan,
    Bestimmt einen alten Geschichte
    Selber bin ich einen Italienischen riemengetriebenen Drehbank aus 1942 am revidieren.
    Aber was ist in der Flasche im ersten Bild??
    Ich kenne ja nur Asbach Uralt
    Hartelijke groet van Paul uit NoordHolland, NL


  9. #9

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    415

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Zitat Zitat von Paul Kommer Beitrag anzeigen
    Hallo Jan,
    Bestimmt einen alten Geschichte
    Selber bin ich einen Italienischen riemengetriebenen Drehbank aus 1942 am revidieren.
    Aber was ist in der Flasche im ersten Bild??
    Ich kenne ja nur Asbach Uralt
    Die war in der Blechpacktasche, gefüllt mit honiggelbem Öl unbekannter Viskosität. In der Blechflasche davor mit rotem Deckel DOT 4 aus DMarkzeiten...

    Jan

  10. #10
    Avatar von js69
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    167

    AW: Ist das eine WW 2 Blechpacktasche?

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Die war in der Blechpacktasche, gefüllt mit honiggelbem Öl unbekannter Viskosität. In der Blechflasche davor mit rotem Deckel DOT 4 aus DMarkzeiten...

    Jan
    Ich hab zuerst "URAL" gelesen!

    vg Jürgen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier