Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85
  1. #21

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.520

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Zitat Zitat von Manfred Rydzynski Beitrag anzeigen
    ....An einer meiner beiden Maschine habe ich die 32er Vergaser mit dem flachen Dom. Die Montage der Membranen unterscheidet sich von denen der mit den hohen Domen. Ehrlich gesagt habe ich noch nicht herausgefunden, wie man die austauschen kann. In dieser Sachfrage würde ich mich sehr über eine Erhellung freuen.
    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    ....Danke auch an den Input für die kleinen Boxer: Da fehlt mir einfach das Grundwissen.

    Hans
    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Hi,
    laut der Ersatzteilliste gibt es den Kolben nur gemeinsam mit dem Membran, sprich man kann es nur komplett austauschen.

    Hans
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Das stimmt, es ist die ETK Nummer 13 11 1 336 609
    und kostet pro Seite 79€....

    (Fa. Rabenbauer)
    Der Austausch der Membranen an Flachdomvergasern ist im kleine Boxer Forum beschrieben. Nicht trivial, aber es geht. Zu irgendwas müssen wir ja auch gut sein.
    Geändert von FrankR80GS (14.12.2018 um 16:58 Uhr) Grund: Verlinkung
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  2. #22
    Avatar von derthomsen
    Registriert seit
    10.12.2017
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    30

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Hallo Hans,

    vor einer solch umfangreichen Dokumentation ziehe ich meinen Hut. Alle Zweifelsfragen in einem Handbuch, niemand muss mehr suchen :) !

    Da bleiben eigentlich nur noch Randbemerkungen, die bitte nicht als Nörgelei zu verstehen sein sollen, sondern aus meiner eigenen unmaßgeblichen Erfahrung. Die Fotos im Anhang sind zur freien Verwendung, wenn Du möchtest.


    • Für einen Newbie wäre m.E. der Hinweis hilfreich, dass man sich die Stellung der Düsennadel vor einem Ausbau nicht nur durch Zählen der Kerben merken sollte, sondern zur Sicherheit ganz profan messen und aufschreiben. Ich habe es mit dem Tiefenmaß der Schieblehre getan, da misst man auch gleich die kleine Vertiefung neben der Nadel mit. Weil die Sprünge eh' 2 mm zu 2 mm sind, machen kleine Messungenauigkeiten nichts. Aber beim Zusammenbau fragt man sich dann möglicherweise nicht, "in der wievielten Kerbe bin ich jetzt nun...?" und fängt nochmal von vorne an. Siehe Foto im Anhang.
    • Die "10" auf der Drosselklappe kann auch eine "15" sein.
    • Für Seite 42 hätte ich einige Alternativfotos von der Befestigung der Düsennadel im Schieberkolben anzubieten. Ich hatte das kürzlich unbedingt mal zur eigenen Erkenntnis fotografieren wollen. Vielleicht isses ja hilfreich.
    • Vielleicht noch ein Hinweis, dass niemand auf den Gedanken kommen sollte, die vier Befestigungsschräubchen für die Drosselklappenwelle beim Wiederzusammenbau durch scheinbar passende M3-Linsensenkkopfschrauben aus vorhandenen Bastelbeständen zu verwenden. Der Winkel des Senkkoppfes passt nicht; die Senkung der Bing-Schrauben ist steiler, wahrscheinlich, um das Selbstzentrieren der Drosselklappe beim Anziehen besser zu unterstützen. Der Winkel des Kegels, den der Senkkopf bildet, ist nach DIN 90°; bei den Bing-Schrauben unter der Lupe deutlich weniger.


    Danke für Deine Mühe und viele Grüße!

    Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken PC036431.jpg   PC036431_Ausschnitt.jpg   PC126604a.jpg   PC146614a.jpg  
    Geändert von derthomsen (14.12.2018 um 16:51 Uhr)
    Wann, wenn nicht jetzt?

  3. #23
    Avatar von mechanix
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    67227 Frankenthal
    Beiträge
    443

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Hallo Hans,
    eine Superarbeit mit enormen Aufwand. Respekt + Sonderlob von mir.

    Ich habe Dir zu den Schadensbildern noch ein Bild mit defekter Starterwelle beigefügt. Meine /5 sprang kalt schlecht an. Ursache waren defekte Starterwellen. Die Nut für den O-Ring war zerstört. Der O-Ring sitzt nicht korrekt. Es wird kein Unterdruck aufgebaut und die Startmenge wird nicht über die Startdüse aus der Schwimmerkammer gesaugt und der Motor springt fast nicht an.
    Foto: linke Welle defekt, rechts ok.
    Dieser Fehler tritt wohl häufiger auf. Auch ich wusste vorher nicht wie eine intakte Starterwelle aussieht. Nicht jeder hat ein Neuteil zum Vergleich.
    Nicht jeder kennt diesen Fehler, auch "freundliche" Fachbetriebe sind teilweise mit diesem Fehler überfordert. Unser Red Baron erkannte das natürlich gleich.
    Vielleicht magst Du das noch ergänzen und es hilft einem Forumskameraden.

    LG

    Holger
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_0602.jpg  
    Geändert von mechanix (14.12.2018 um 16:45 Uhr)

  4. #24
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    2.709

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Hallo,

    ich habs jetzt auch geschafft die Doku vollständig zu lesen.
    Finde ich super! Die Bilder sind auch sehr gut.
    Respekt vor der Arbeit!!!!
    Was man irgendwann einmal ergänzen bzw. hinzufügen könnte wär eine Art "Troubleshooting" Anleitung.
    Es gibt ja gewisse Fehler die immer wieder auftreten.
    Die Eingrenzung dieser könnte man in einer Art Flußdiagramm darstellen.
    z.B. Vergaser läuft über ..... Schwimmerstand kontrollieren siehe Bild 6 , Schwimmernadelventil ausbauen, siehe Bild 10 ... etc. etc.
    Dazu bräuchte man allerdings mehr Autoren. (Das würd ich dem Hans alleine nicht aufs Auge drücken wollen.)

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  5. #25
    Avatar von Flensburger
    Registriert seit
    21.10.2007
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    1.002

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Super!!!
    Kleine weitere Anmerkung:
    S.9 Einsatz des Schlagschraubers, vielleicht noch der Hinweis:
    Vergaser ausbauen und Kante unter der Schraube auf Schraubstock auflegen, erst jetzt den Schlagschrauber benutzen (sonst kloppt noch einer im eingebauten Zustand....)

    Gruß
    Lars

  6. #26
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.674

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Zitat Zitat von Q-Michael Beitrag anzeigen
    Toll!

    Hast Du nicht Lust bei mir zu arbeiten? Meine Leute sind mit Berichten schreiben völlig überfordert.

    VG Michael
    Zitat Zitat von dl6dx Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,

    als "berufsmäßiger Erklärbär" darf ich sagen: Gut verständlich beschrieben, gefällt mir sehr.

    Da steckt viel Arbeit drin. Respekt!

    Viele Grüße

    Stefan
    Hallo Michael, Stefan
    freut mich, wenn ihr das so positiv seht. Das mit dem Arbeiten an der Hochschule muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen ...

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  7. #27
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.674

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Zitat Zitat von mz-henni Beitrag anzeigen
    Moin..ich würde am linken Vergaser noch die Rückholfeder des Startvergasers umdrehen, das sieht dann im betätigten Zustand gesünder aus und sie berührt so nicht den Hebel..Ansonsten tolle Arbeit

    Nachtrag 1: Auf Seite 27 im Bild rechts oben sind die Nadeldüsen zu sehen, nicht die Nadelventile

    Grüße, Hendrik

    PS: Edit Startvergaser statt Drosselklappe
    Geändert.
    Das mit der Feder: Alle Bilder, die ich gefunden hatte, habe die Feder so eingebaut, dass das offene Ende der Feder immer nach innen zeigt (Verletzungsgefahr). Ich mach da mal einen Hinweis rein, denn mit deiner Methode wird die Feder nicht so schrecklich gedehnt.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  8. #28
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.674

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Wie immer -sehr akribisch und höchst anschaulich!
    Das einzige, was mir beim schnellen Drüberschauen auffiel:
    Du erwähnst am Anfang (Zerlegen) Caramba (gut) und WD40 (schlecht) als Rostlöser.
    Ich weiß, dass manche auf das "Wundermittel" schwören; aber als Rostlöser verwende ich nach eigenen Erkenntnissen lieber z. B. Brunox oder Liqui Moly.
    geändert
    Zitat Zitat von achim68 Beitrag anzeigen
    für die Arbeit

    Korrekturvorschlag Seite 33 Dichtungszuordnung, Größenbezeichnung der O-Ringe (Maßangabe: Innendurchmesser x Schnurdurchmesser in mm):

    Düsenstock: 8x2
    Drosselklappenwelle: 6x2
    LL-Düse: 3x1,5
    Chokewelle: 5x1,5
    Gemischschraube: 3x1,5

    Angaben ohne Gewähr, sollten aber stimmen.

    Im Anhang meine "Ersatzteilliste" nebst Schnittmuster der Chokedeckeldichtung.
    Dank dir, angepasst.

    Eine Ersatzteilliste habe ich nicht mit aufgenommen, denn da gibt es doch recht viele Varianten (von den O-Ringen mal ausgenommen).

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  9. #29
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.674

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Zitat Zitat von Manfred Rydzynski Beitrag anzeigen
    N' Abend Hans,
    wirlich eine saubere und aufwendige Arbeit! Respekt und Anerkennung! Mir ist noch eine Anregung bzw. Bitte dazu eingefallen. An einer meiner beiden Maschine habe ich die 32er Vergaser mit dem flachen Dom. Die Montage der Membranen unterscheidet sich von denen der mit den hohen Domen. Ehrlich gesagt habe ich noch nicht herausgefunden, wie man die austauschen kann. In dieser Sachfrage würde ich mich sehr über eine Erhellung freuen.
    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Hallo Hans, Du schreibst „wurden Gleichdruckvergaser von Bing mit den Typen 64 (32 mm Querschnitt, 26 mm bei R45 und R65) ...verwendet.“

    Das ist nur zum Teil richtig

    26 mm = R45 (N) und R65 Monolever (27 PS)
    28 mm = R45 S (35 PS)
    32 mm = R65 1. und 2. Serie (45/50 PS) und R65 Monolever (48 PS)
    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Der Austausch der Membranen an Flachdomvergasern ist im kleine Boxer Forum beschrieben. Nicht trivial, aber es geht. Zu irgendwas müssen wir ja auch gut sein.
    Hallo Frank,
    Manchmal ist die Antwort so nah: Ich hatte eure Quelle nicht im Kopf - und das, obwohl ich seit Anfang des Jahres bei auch angemeldet bin.

    Frage: Die Methode kann ich gerne mit in die Doku aufnehmen (mit Quellenangabe "Kleine Boxer": Ehre wem Ehre gebührt), gibt es denn die Membrane einzeln? Aus dem Text ist mir das nicht wirklich klar geworden.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  10. #30
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.674

    AW: Doku Vergaserrevision Bing

    Zitat Zitat von BerthelWagner Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hab auch noch ein Bild von einem Schadensbild an einem Schwimmer:



    führt auch dazu, dass der Schwimmer gerne mal hängt.
    Das Bild kann gerne verwendet werden.

    Berthold
    Hallo Berthold,
    hilf mir mal: Was ist an dem Schwimmer defekt?

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier