Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55
  1. #11
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.452

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Hallo,
    es hat etwas länger gebraucht, bis ich dahintergestiegen bin. Bis jetzt war ich der Meinung, es geht nur um die Domdeckel-Erhebung (A), aber euch geht es um den Deckel selber (B):

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	VG-Deckel.jpg 
Hits:	152 
Größe:	90,4 KB 
ID:	224015

    All meine Beschreibungen gehen nur um den Teil A. B kann ich aber nachholen. Jetzt müsste man nur noch die Teile richtig beschreiben:
    Vergaserdeckel rund mit Dom Rechteck (64-1)
    Domdeckel flach ohme Dom (64-2)
    Domdeckel trapez mit Dom Trapez, schw. und leichter Schwung (64-3)
    Domdeckel rund mit Dom Trapez (94)
    Domdeckel rund mit Dom Trapez, Anguss Feder Starterwelle, leichter Schwung (94)
    Domdeckel trapez mit Dom Trapez, Anguss Feder Starterwelle, leichter Schwung (94)
    Nummernkreise

    Domdeckel trapez mit Dom Trapez
    64-3/26/301-302 schw. Schwung
    64-3/26/303-399 leicht. Schwung
    64-3/28/301-302 schw. Schwung
    64-3/28/303-399 leicht. Schwung
    64-3/32/301-302 schw. Schwung
    64-3/32/304-399 leicht. Schwung

    94/40/101-109 Domdeckel rund mit Dom Trapez, schw. Schwung
    94/40/111-119 Domdeckel rund mit Dom Trapez, Anguss Feder Starterwelle, leichter Schwung
    94/40/121-129 Domdeckel trapez mit Dom Trapez, Anguss Feder Starterwelle, leichter Schwung

    Wer eine bessere Beschreibung hat, bitte vorschlagen (bin noch nicht glücklich).

    Da der Anguss der Feder für den Plattenluftfilter ist und gleichzeitig der leichte Schwung in Serie ging, müssten eigentlich runde Deckel mit Anguss auch die Ausgleichsbohrung haben.

    Vergleich der 94-er Vergaser:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	94-deckel.jpg 
Hits:	156 
Größe:	119,6 KB 
ID:	224017

    Interessant ist, dass der linke 40er nur ein Ausgleichsloch für den Deckel hat, die späteren zwei.

    @MM: Kannst du mir deine Bilder aus dem oberen Post zukommen lassen?

    Hans
    Geändert von hg_filder (03.01.2019 um 17:37 Uhr) Grund: .
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  2. #12
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.865

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Hallo Hans,

    mein Paar 94/40/111 bzw. 112 sieht aus wie der mittlere Vergaser in der unteren Reihe.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  3. #13
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.452

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,

    mein Paar 94/40/111 bzw. 112 sieht aus wie der mittlere Vergaser in der unteren Reihe.

    Beste Grüße, Uwe
    Hab eben die Nummernkreise noch ergänzt, passt zu deiner Aussage.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #14
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.452

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,

    mein Paar 94/40/111 bzw. 112 sieht aus wie der mittlere Vergaser in der unteren Reihe.

    Beste Grüße, Uwe
    Hast du denn den schweren Schwung noch drin?

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #15
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.865

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Nein, die Vergaser habe ich vor sechs Jahren neu gekauft und zusammen mit vielen anderen Brocken nach Trinken gebracht, wo sie an meine (Monolever-) R 80 RT getackert wurden.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  6. #16
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.452

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    Nein, die Vergaser habe ich vor sechs Jahren neu gekauft und zusammen mit vielen anderen Brocken nach Trinken gebracht, wo sie an meine (Monolever-) R 80 RT getackert wurden.

    Beste Grüße, Uwe
    Hab mir nochmal dein Bildchen angeschaut, in dem du die Bohrung angebracht hattest: Wenn das alles so richtig wäre, würde die These, dass die Bohrung für den leichten Schwung wäre, falsch. Denn die 111/112 sind genau in dem Zeitraum für die /7, d.h. vor der Mono, installiert worden.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  7. #17
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.865

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Genau, das dachte ich mir beim Lesen Deiner Doku ebenfalls !

    Ich habe übrigens, nachdem der Motor mit den nachträglich angebrachten Bohrungen keinen Deut anders lief als zuvor, diese wieder mit passenden Blechtreibschrauben verschlossen.

    Beste Grüße, Uwe
    Geändert von Vix_Noelopan (03.01.2019 um 17:55 Uhr)
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  8. #18
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.871

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    An Bines PhöniGS befinden sich die Vergaserdeckel ohne Anguß für die für die Feder, also für den schweren Schwung.

    Das Motorrad hat aber den leichten Schwung und Rundluftfilter. Der Umbau auf Chokebetätigung am Lenker war nicht einfach. Der Motor läuft sehr schön, hängt gut am Gas und dreht schön leicht hoch.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  9. #19
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.452

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    An Bines PhöniGS befinden sich die Vergaserdeckel ohne Anguß für die für die Feder, also für den schweren Schwung.

    Das Motorrad hat aber den leichten Schwung und Rundluftfilter. Der Umbau auf Chokebetätigung am Lenker war nicht einfach. Der Motor läuft sehr schön, hängt gut am Gas und dreht schön leicht hoch.
    Ich habe gerade nochmal alle Teilekataloge durchgesehen: Bei den 40er Vergasern haben die 105/106 und 111/112er die gleichen Federn drin, obwohl die ersten für den schweren, der zweiten für den leichten Schwung zuständig sind. So langsam kann ich die Bohrung nicht mehr mit dem Schwung erklären. Da muss man wohl nochmal neu dran.

    Somit bleiben eigentlich nur noch Bedüsungsänderungen für Schwung/Luftfilter übrig (falls der Schwung überhaupt einen Einfluss auf die Bedüsung hat). Dabei wäre die Erklärung so schön gewesen ...

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  10. #20
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.865

    AW: Neue Teilekunde Vergaser

    Wie gesagt, konnte ich bei dem in Trinken »behandelten« Motor mit leichtem Schwungrad keinen Unterschied feststellen zwischen (selbst gemachten) offenen oder verschlossenen Belüftungsbohrungen, weder im Laufverhalten noch im Verbrauch.

    Könnte sein, dass mit schwerem Schwungrad die Bohrungen verschlossen oder nicht vorhanden sein müssen, dies jedoch mit leichtem Schwung per Eigenversuch erwiesenermaßen völlig jacket how trousers ist.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier