Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. #21
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    33.199

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Wer schon mal bewusst die Kofferträger von TouraTech für die Zega-Alukisten gesehen hat, weiß, wie es sein sollte: Da befinden sich auch beiden Seiten, also auch auf der Auspuffseite, massive Streben bis runter an den Hauptrahmen, um die Last abstützen zu können. Die Heckrahmen alleine waren von BMW m.W. nur für Koffer bis zweimal 5kg (oder waren es 2x10kg?) Beladung zugelassen, was ja in der Regel weit überschritten wird. Wenn dann noch ein Topcase plus Packsack plus Sozius obendrauf kommt, sollte man über eine Entlastung nachdenken. Der Z-Träger macht da leider gar nichts und auch die BMW Metallträger stützen nicht nennenswert ab.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  2. #22
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.193

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Ich hab mal in zwei Bildern eine gerade Linie gezogen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	250 
Größe:	88,5 KB 
ID:	224229 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	236 
Größe:	199,7 KB 
ID:	224230

    ich sehe da durchaus ein leichte Durchbiegung, die mich aber keinesfalls beunruhigen würde.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  3. #23
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    9.386

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Hallo Michael, ich denke der Fotoapparat hat vielleicht nur eine falsche Krümmung in der Linse.

    Das Teil das ich hier habe ist gerade.
    Geraderer geht`s gar nicht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	005.jpg 
Hits:	209 
Größe:	145,9 KB 
ID:	224232

    Schön wenn man das benötigte Glump im Bastelkeller immer gleich zum Fotografieren bereit liegen hat.
    Geändert von JIMCAT (06.01.2019 um 13:28 Uhr) Grund: *Schreibfehler
    Gruß
    Fritz

    Tuning ist, mit dem Geld das wir nicht haben Dinge zu kaufen die wir nicht brauchen um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen.

  4. #24
    Avatar von beem
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Riegelsberg
    Beiträge
    1.270

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Gut gemacht MM, da ich heute noch eine R100R anschauen konnte,
    die nachweislich ,da Erstbesitz, noch nie schweres Gepäck tragen musste, kann ich folgendes feststellen:
    Zum Vergleich wurde eine Gewindestange unten an den Sozius - Fussrasten - Löchern befestigt, damit man oben zuverlässig an der ersten Schraube, Haltebügel messen konnte.

    Wenn man nun berücksichtigt, dass das Rastenloch ca.10,5 mm; das Z- Trägerloch 10,8mm und die Rastenschraube ca.9,8mm hat, dann noch Handvermessen, ist ein Unterschied an beiden R100R von 1,5mm echt super.
    Dann gibt es noch den Rahmenbau mit seinen Toleranzen....
    Die Linien die MM gezogen hat sind gut, sollten aber nur vom Haltegriff
    bis zu Strebe gehen, die von unten kommt. Ab hier, nach vorne, geht es an beiden R100R, zumindest am Aufbockgriff, etwas nach unten.
    Beste Grüße Beem.
    Geändert von beem (05.01.2019 um 23:43 Uhr)
    100% BMW. . .

  5. #25
    Avatar von beem
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Riegelsberg
    Beiträge
    1.270

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Schönes Gelump Fritz.
    Geändert von beem (05.01.2019 um 23:54 Uhr)
    100% BMW. . .

  6. #26
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    9.386

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Zitat Zitat von beem Beitrag anzeigen
    Schönes Gelup Fritz.
    Ja Bernd, die vielen Teile die man vorsorglich besorgte und dann rumliegen hat braucht man dann meist nicht.

    Möge es so bleiben.

    Gruß
    Fritz

    Tuning ist, mit dem Geld das wir nicht haben Dinge zu kaufen die wir nicht brauchen um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen.

  7. #27

    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    12

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Ich hab mal in zwei Bildern eine gerade Linie gezogen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	250 
Größe:	88,5 KB 
ID:	224229 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	236 
Größe:	199,7 KB 
ID:	224230

    ich sehe da durchaus ein leichte Durchbiegung, die mich aber keinesfalls beunruhigen würde.
    Ja, eine leichte Durchbiegung ist auch augenscheinlich zu erkennen,
    die Bilder habe ich mit Zoom fotografiert, um der Verzerrung durch die Linse etwas entgegenzuwirken.


    Bernhard hat von Bahnübergängen gesprochen—
    im Iran bin ich mal über Schienen gefahren, die regelrecht aus der Straße herausstanden und die ich zu spät erkannt hatte. Dabei ging das Federbein auf Block und es sind mir beide Z-Träger gerissen. Bis zum Ersatz bin ich dann mit geflickten Trägern und seitdem immer mit Spannband zwischen den Kofferträgern gefahren, was die Schwingungsneigung der Koffer extrem reduziert.
    Abgesehen von normalem, auch härterem Einsatz könnte das also der Auslöser gewesen sein.

    Anbei Bilder nach dem "bösen" Bahnübergang. Was will man auf die Schnelle machen in der Wüste? Ich habe also etwas Gewicht rausgenommen und die Träger getaped, während ich mir die Vollbremsungen herannahender Autos anhören durfte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3603.jpg 
Hits:	88 
Größe:	211,6 KB 
ID:	224237
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3604.jpg 
Hits:	81 
Größe:	229,9 KB 
ID:	224238
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3606.jpg 
Hits:	79 
Größe:	216,5 KB 
ID:	224239
    Geändert von M1ke (06.01.2019 um 08:37 Uhr)

  8. #28

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    3.279

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Wie sahen denn die Felgen aus? Die haben da ja auch einen schönen Rums abfedern müssen. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  9. #29

    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    12

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Wie sahen denn die Felgen aus? Die haben da ja auch einen schönen Rums abfedern müssen. . .


    Stephan
    Felgen haben nichts abbekommen. Denke dank der Reifen, da die recht hoch sind.

  10. #30

    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    12

    AW: Verzugsneigung Heckrahmen

    Hallo zusammen,


    kurzes Update, habe heute mal den Heckrahmen demontiert und man sieht deutlich, dass er verzogen ist (ca. 10 mm Spalt auf Höhe der hintern Brücke, wenn man vorne ein Lineal anhält)


    Bei dem Maß von Bernhard (500 mm zwischen Soziusrastenaufnahme und vorderem Punkt Heckträger) kamen bei mir ca. 490 mm raus, was auch die 10 mm erklärt, die ich aus den unteren Verbindungsstücken zu den Z-Trägern habe herausnehmen müssen. Habe den Heckrahmen jetzt auf Zug nach oben wieder montiert und so das Maß auf 495 mm bekommen, ich schätze, das ist „gut genug“.


    Wir halten also fest, dass sich der Heckrahmen der R100R verziehen kann, bei mir whs. durch einen harten Bahnübergang mit voll beladenen Koffern und Gepäck, was bei durchschlagendem Federbein auf den Heckrahmen wirkt.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier