Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
  1. #1

    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Frankenthal/Pfalz
    Beiträge
    50

    Doppelzündung - gehört das so?

    Hallo Leute,
    ich fahre seit ein paar Jahren eine R80 Monolever die der Vorbesitzer auf Doppelzündung umgerüstet hat.
    Verbaut sind zwei Doppelzündspulen, eine Telefunken/BMW Zündbox (ich nehme an original) und die Halgeberdose.
    Siehe Fotos.

    Ich habe mir nie darüber Gedanken gemacht da bisher alles seinen Dienst tat.
    Allerdings sind mir jetzt Bedenken gekommen ob das so optimal ist: Man liest z.B., dass die Halgeberdose auf Doppelzündung umgerüstet werden kann. Was genau wird da gemacht?
    Auch bin ich mir nicht sicher, ob die Zündbox langfristig für Doppelzündung geeignet ist. Die zweite Doppelzünspule ist da einfach mit Doppelsteckern aufgesteckt.
    Und überhaupt wäre mir eine Kennfeldzündung ohne mechanische Fliehkraftverstellung dafür mit Halgeber auf der Kurbelwelle lieber.
    Allerdings finde ich die SH-Anlage etwas überzogen (Triple-Spark X Doppelzündung = 6 Funken/Arbeitstakt - oder habe ich da etwas falsch verstanden?). Außerdem: die pfundschweren Zündspulen!
    Ignitech ist mir zu kompliziert mit frei programmieren und so.
    Und Q-Tech hat ja wieder die Fliehkraftverstellung.

    Wenn ich schon dabei bin: Für was ist eigentlich die hintere Konsole am Rahmenrohr gedacht? Es sieht ja echt so aus, als wäre die zweite Doppelzündspule original da angebracht, was ja nicht sein kann.

    Also: Was sind eure Erfahrungen und Ratschläge?

    Gruß Klaus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20190110_084103.jpg   20190110_084130.jpg   20190110_084157.jpg   20190110_084312.jpg  

  2. #2
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    361

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Hallo Klaus,

    das Setup mit den 2 parallel geschalteten Zündspulen hab ich auch bei unseren beiden Mopeds, auch mit diesen Montageplätzen seit 40.000km.
    Ich bin auch 5 Jahre mit der original Zündbox gefahren... funktioniert.
    Du solltest aber mit einer verstellbaren Zündpistole prüfen wann die Verstellung aufhört. Der Anschlag im Hallgeber muss angepasst werden. Ich Glaube das waren entweder 24 oder 26° und die Verstellung hört bei 3000rpm auf, weiss es aber nicht mehr genau. Ich hatte das vor 3 Jahren geprüft und es hat gestimmt. Da bekommst du bestimmt von anderen noch mehr Info´s. Der Umbau ist von jemand der das kennt kein Hexenwerk.
    Ich fahre mit Q- Tech Zündsteuergerät weil mir die Ignitech erstmal suspekt war, ich Idiot.
    Wenn ich es nochmal machen würde dann würde ich die Ignitech nehmen, mach ich vielleicht im Frühjahr noch.-> wg dem üblichen Beschleunigungs Klingeln beim BBK.

    Micha

  3. #3
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.523

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Viele Fragen, zwei Antworten:

    Bei Doppelzündung sollte die Verstellung in der Hallgeberdose von 26° (Serie) auf max. 22° begrenzt werden.

    Dei Anforderungsprofil schreit m. E. nach einer Sachse-Zündung. Frag mal beim Rolf in Berlin; der hat eine Version, mit der ich sehr zufrieden bin.

    korrigiert
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  4. #4
    Avatar von Egon
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.179

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Hallo Klaus,
    zu der Konstellation kann ich nur sagen, brauchst Du "eigentlich" nicht. Wenn an der Verdichtung nichts geändert wurde, braucht der Motor auch keine Doppelzündung. Das Risiko, dass das Steuergerät (Telefunken) sich überhitzt und aussteigt ist wesentlich höher als bei Einfachzündung. Muss nicht, kann aber. Der Hallgeber sollte bei Doppelzündung in der Verstellung von 26° auf 20° zurückgenommen werden ( von 32° auf 26° auf der Schwungscheibe). Ob das gemacht wurde, kannst Du einfach prüfen: mit Stroboskop abblitzen. Dabei sollte der statische Zündpunkt bei ca. 1000 UpM an Markierung "S" stehen und bei Erhöhung auf 3000 UpM zur Markierung "F" wandern und dort stehen bleiben, +/-. Dann ist am Hallgeber nichts geändert worden. Bleibt die Markierung aber früher stehen, ca. 10mm, wurde die Verstellung begrenzt. Genauer geht es wie zuvor vom Kollegen angeregt, mit einem einstellbaren Strobo.

    Wie gesagt, Doppelzündung bräuchte Dein Motor nicht. Schaue mal bei Deinem Nachbarn https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...55-BoxerMarkus vorbei, der fährt beide Boxer ohne Doppelzündung. Woher ich das weiß? Habe gerade den Hallgeber seiner Rennmaschine überholt, der für das Straßengespann kommt anschließend dran.

    In FT findet auch öfter ein 2-Ventiler Stammtisch statt. Dort könntest Du das Thema auch mal mit kundigen Kollegen besprechen: https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...ht=frankenthal

    Bei Fragen einfach eine PN schreiben.

    Gruß Egon
    Geändert von Egon (10.01.2019 um 22:12 Uhr)
    Späte Freuden sind die schönsten; sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  5. #5

    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    239

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Hallo,
    Falls die DZ bleibt, sollte das Telefunken Steuergerät gegen ein DZ-Steuergerät von Q-Tech ausgetauscht werden. Habe das mal gemacht an einem Setup wie
    Deinem, da waren allerdings Dynotek-Zündspulen verbaut.
    Ich nehme an die Lesitung der Einfachzündanlage passt einfach nicht für
    doppelt so viele Zündspulen, jedenfalls lief die Maschine danach deutlich besser.
    Nehme an statt 4 Funken hatte ich vorher 4 halbe Funken.

    Dem Hallgeber ist egal, wieviele Zündspulen hinten dran hängen, der muss nur vom Winkel korrigiert werden wie beschrieben.
    mfg
    d

  6. #6
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    361

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Hallo Egon,

    ich denke die DZ ist auf alle Fälle eine gute Sache.
    Ich hatte im Zuge des Umbaus auf BBK auf DZ umgerüstet und schlagartig 1.5 ltr weniger verbraucht, was sicherlich nicht an der Leistungssteigerung liegt. Eher am geänderten Brennverfahren (2 Flammfronten)
    Die original Plazierung der Zündkerze scheint nicht optimal auf die Brennraumform angepasst zu sein.

    Micha

  7. #7
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    33.570

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Weil bei einer Doppelzündung das Gemisch im Brennraum erheblich schneller durchzündet, muss der Zündzeitpunkt zurück genommen werden. Meines Erachtens ist es aber nicht ausreichend, nur durch geänderte Anschlaghülsen im Fliehkraftregler die Frühzündung zu begrenzen, auch der Anstieg der Zündkurve sollte verschoben werden. Das lässt sich sehr gut anhand der im Netz gezeigten Zündkurven von Dignition erkennen, die auch in der Rolfschen Sachsezündbox so hinterlegt sind und natürlich auch beliebig bei Ignitech programmiert werden können.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BMW_2V_zuendkurven.jpg 
Hits:	131 
Größe:	221,7 KB 
ID:	224530
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  8. #8

    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Frankenthal/Pfalz
    Beiträge
    50

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Vielen Dank, das waren jetzt schon ne Menge Eindrücke!

    Mal als elektrischer Laie gefragt:
    Was wäre der Unterschied, wenn man einfach noch eine zweite Original-Zündbox parallel schaltet?

    Klaus

  9. #9

    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Frankenthal/Pfalz
    Beiträge
    50

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Zitat Zitat von Taunus Michel Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus,


    Ich fahre mit Q- Tech Zündsteuergerät weil mir die Ignitech erstmal suspekt war, ich Idiot.
    Wenn ich es nochmal machen würde dann würde ich die Ignitech nehmen, mach ich vielleicht im Frühjahr noch.-> wg dem üblichen Beschleunigungs Klingeln beim BBK.

    Micha
    Hallo Micha,

    Ist die Q-Tech erkennbar schlechter? Und wie hast du die Bedenken gegen die Ignitech zerstreut?

    Klaus

  10. #10
    Avatar von Taunus Michel
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    65779 Kelkheim
    Beiträge
    361

    AW: Doppelzündung - gehört das so?

    Hallo Klaus,

    die Q- tech ist nicht schlechter, liefert auch starke Funken. Katleerlauf und Startverhalten haben sich auf alle Fälle gegenüber dem "einfachen" original Telefunken Zündgeber verbessert. Allerdings hat die Q- Tech soweit ich weiß die original Zündkurve hinterlegt.
    ich müsste aber eigentlich wg. dem BBK den die Zündkurve in dem Bereich vorziehen in welchem das Beschleunigungsklingeln auftritt. Und wie Detlev schrieb generell abflachen. Eine option die Zündkurve zu ändern hat die Q- Tech leider nicht.

    Micha

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier