Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    21

    Bremszylinder R75WH

    Hallo,
    irgendwie passt die Frage hierher, irgendwie aber auch nicht. Hoffe mal, dass jemand hier reinschaut, der mir helfen kann.
    Ich hab bei meiner R75WH den Hinterradbremszylinder getauscht, da der Alte hinüber war. Nun hatte der Alte einen Kolbendurchmesser von 24,5mm, der Neue hat jetzt richtigerweise 22mm. Das Problem ist nun, dass ich selbst nach mehrmaligen Entlüften und auch Voreinstellen der Bremszylindereinstellschrauben keinen Bremsdruck herkriege. Wenn ich die Räder abbaue, um zu sehen, ob sich die Zylinder bewegen ... da rührt sich erst was nach gut 5cm Bremshebelweg (dann steht der Bremshebel aber fast schon am Fussrastengummi an.
    Was mach ich falsch?
    Könnte es sein, das der Vorbesitzer wegen dem 24,5er Radbremszylinder einen grösseren Hauptbremszylinder eingebaut hat? Wollte hier erst mal fragen, bevor ich den HBZ abbaue und nachmesse.

    vielen Dank für Eure Hilfe
    Klaus

  2. #2

    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    921

    AW: Bremszylinder R75WH

    Wenn es an einem größeren HBZ läge, dann würde der ja / mm Hebelweg mehr Flüssigkeit pumpen und damit sollte der Weg bei zusätzlich kleinerem Bremszylinder ja kleiner und nicht größer werden....oder?

    An der Volumenverdrängung wird es wohl kaum liegen.

    Gruß
    Volker
    ---Geht nicht gibt's nicht...und ein paar Kilometer auf Blasen gehören dazu!---

  3. #3

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Bremszylinder R75WH

    Yep, in der Theorie hätte ich mir auch gedacht, dass mit dem kleinerem Radbremszylinder der Bremshebelweg kürzer wird. Leider ist dem aber nicht so.
    Hab jetzt nochmal entlüftet aber dass sollte jetzt passen, sie baut beim Pumpen keinen Druck auf. Hab jetzt die Fussraste einen Zacken weiter nach unten verlegt damit ich die Bremse testen kann. Der Bremstest ist gut (im Hof ein bischen hin und hergefahren), aber der Bremshebel braucht rund 6cm zum vollen Druckpunkt ... dass war mit dem 24,5er deutlich früher.

    Klaus

  4. #4
    Avatar von beemer2912
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Madenhausen Underfrangn
    Beiträge
    99

    AW: Bremszylinder R75WH

    Hallo Klaus!

    Grundeinstellung durchgeführt?


    Schöne Grüße aus Underfrangn

    Rainer

  5. #5

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Bremszylinder R75WH

    Servus Rainer

    wenn Du damit meinst die beiden Bremsbackenstellschrauben, dann ja, eingestellt.

    klaus

  6. #6

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Bremszylinder R75WH

    ich glaub dass Problem ist, dass ich das Pedal gute 4cm runterdrücken muss, bis ich (bei abgebauten Rad) die Radbremszylinder sich bewegen sehe.

  7. #7
    Avatar von beemer2912
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Madenhausen Underfrangn
    Beiträge
    99

    AW: Bremszylinder R75WH

    Hm. Meine Rep Anleitung hab ich verliehen und so nicht alles im Kopf. Ich schau mir das am Samstag mal bei meiner an.


    Schöne Grüße aus Underfrangn

    Rainer

  8. #8

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Bremszylinder R75WH

    Danke Rainer

  9. #9

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    21

    AW: Bremszylinder R75WH

    Rainer,
    wenn Du Dir das mal bei Deiner anschaust, kannst Du mal schauen, ab welcher Bremshebelstellung sich die Radkolben bewegen und wann Du Maxdruck hast. Vielleicht könntest Du mir da ein Foto machen oder zumindest die Hebelbewegung messen? Das wäre echt super

    viele Grüsse aus dem Süden Bayerns
    Klaus

  10. #10
    Avatar von beemer2912
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Madenhausen Underfrangn
    Beiträge
    99

    AW: Bremszylinder R75WH

    Hallo Klaus!

    Ich hab mal versucht ein Bild zu machen, ist halt schwierig wegen dem SW. Mein Bremshebel steht ein ganzes Stück höher als der Fußraster und macht einen Weg von ca 4cm bis ich Bremsdruck verspüre. Allerdings weiß ich nicht was wir damals vor 30 Jahren bei der Wiederbelebung sür Bremszylinder verbaut haben. Wir haben viel auf Teile aus dem Zubehörhandes verbaut, da günstiger und ich eh kein Originalitätsfanatiker bin. Wichtiger ist mir die Alltagstauglichkeit.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1100004.jpg 
Hits:	27 
Größe:	138,6 KB 
ID:	228484 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1100001.jpg 
Hits:	28 
Größe:	285,1 KB 
ID:	228488

    Hoffe gehelft zu haben


    Schöne Grüße aus Underfrangn

    Rainer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier