Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114
  1. #1
    Avatar von FanR69
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    346

    BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Der Landrat des Hochtaunuskreises Ulrich Krebs (CDU) und der zugehörige Kreis-Verkehrsdezernent Uwe Kraft (CDU) scheuen sich nicht Motorradfahrer, die sich legal verhalten, zu diskriminieren. Um wenige Raser und Lärm-Chaoten abzuwehren, werden Straßen rund um den Feldberg gesperrt. Zunächst "probeweise" an insgesamt 18 Tagen. Jeweils 9 Tage im Mai und 9 Tage im September. In der Anlage findet Ihr die Presseerklärung des BVDM e.V. (Bundesverband der Motorradfahrer). Wir vom BVDM planen auch eine große (friedliche!!) DEMO im Juni. Hoffe dass Alle aus dem Forum kommen und demonstrieren. Termin wird hier demnächst bekannt gegeben. Ich plane jetzt die Strecke und die Anmeldung der DEMO.

    Wer noch nicht Mitglied im BVDM e.V. ist, aber die Arbeit des Verbandes unterstützen will, de nutze diesen Link:

    https://bvdm.de/

    Gruß,
    Rainald
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von FanR69 (28.03.2019 um 08:49 Uhr)
    Aus Freude am 2V-Boxer-Fahren

  2. #2
    gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    FFH-Gebiet, 450m ü. NN
    Beiträge
    8.705

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Am besten alle gleich 15,-€ weniger Kfz-Steuer überweisen.

  3. #3
    Avatar von FanR69
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    346

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Zitat Zitat von MKM900 Beitrag anzeigen
    Am besten alle gleich 15,-€ weniger Kfz-Steuer überweisen.
    Hallo,

    JA und das Geld in eine Mitgliedschaft in den BVDM investieren:
    https://bvdm.de/

    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

    Gruß,
    Rainald
    Aus Freude am 2V-Boxer-Fahren

  4. #4

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    5.006

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Zitat Zitat von FanR69 Beitrag anzeigen
    ....Wir vom BVDM planen auch eine große (friedliche!!) DEMO im Juni. Hoffe dass Alle aus dem Forum kommen und demonstrieren. Termin wird hier demnächst bekannt gegeben. ...
    Ein guter Wirkverstärker ist, früh morgens mit den Motorrädern die Pkw-Parkplätze in kritischen Zonen zu blockieren - ganz legal, mit Parkschein. Immer schön ein Motorrad auf einen Pkw-Parkplatz und über das Motorrad ein Transparent, dass die Aktion erklärt. Mit dem Versprechen, dass die Aktion sich wiederholt, wenn es bei den Streckensperrungen bleibt.

    Aggressiver Motorradlärm wurde durch inkompetente Behörden und politische Gesetzgeber als Erfüllungsgehilfen der Motorradhersteller erst erlaubt - Stichwort Klappenauspuffe. Die sind technisch absolut unnötig und werden als z.T. kostenpflichtigtes Extra verkauft.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  5. #5
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    3.460

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Hallo Rainald,

    danke für die Info!

    Hier noch der Link zur Pressemeldung auf der Webseite des BVDM.

    Viele Grüße

    Stefan

    Bei der Gelegenheit: https://bvdm.de/mitgliedschaft-und-b...tglied-werden/
    Viele Grüße

    Stefan

    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  6. #6
    Avatar von Manitoba
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Bayreuth, OFr und Mörfelden-Walldorf, Süd-Hessen
    Beiträge
    470

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Hallo Rainald,

    es ist aus deinem Profil nicht ersichtlich, ob du aus dem Rhein-Main Gebiet kommst.

    Fahr einfach mal am Wochenende die Straßen rund um den Feldberg oder stell dich eine Zeitlang auf einen Rastplatz an der Straße und entscheide dann selbst, wie sich viele der Moppedfahrer verhalten. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Mehrheit konform verhält. Die wenigen, die es nicht tun, machen es aus, weil die bleiben in der Erinnerung und in der Einschätzung der Lage.

    Auf vielen Strecken in D (nicht nur Feldberg) kann ich mittlerweile die negativen Reaktionen der Anwohner oder auch PKW -Fahrer verstehen.

    Die neuen Mopped verzeihen mittlerweile fast jeden Fahrfehler durch ABS, Kurven-ABS, Traktionskontrolle etc. und so wird mittlerweile auch gefahren. Dass die Auspuffanlage bei einigen "modifiziert" ist, kommt oberdrauf. Ist aber vielleicht nicht mal der Hauptgrund.


    Viele Grüße,

    Volker

    BMW R80 Monolever, Modelljahr 1991, Zulassung 03/1992.
    100% original, nicht verbastelt und seit August 1992 in meinem Besitz.

  7. #7
    Avatar von FanR69
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    346

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Zitat Zitat von Manitoba Beitrag anzeigen
    Hallo Rainald,

    es ist aus deinem Profil nicht ersichtlich, ob du aus dem Rhein-Main Gebiet kommst.

    Fahr einfach mal am Wochenende die Straßen rund um den Feldberg oder stell dich eine Zeitlang auf einen Rastplatz an der Straße und entscheide dann selbst, wie sich viele der Moppedfahrer verhalten. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Mehrheit konform verhält. Die wenigen, die es nicht tun, machen es aus, weil die bleiben in der Erinnerung und in der Einschätzung der Lage.

    Auf vielen Strecken in D (nicht nur Feldberg) kann ich mittlerweile die negativen Reaktionen der Anwohner oder auch PKW -Fahrer verstehen.

    Die neuen Mopped verzeihen mittlerweile fast jeden Fahrfehler durch ABS, Kurven-ABS, Traktionskontrolle etc. und so wird mittlerweile auch gefahren. Dass die Auspuffanlage bei einigen "modifiziert" ist, kommt oberdrauf. Ist aber vielleicht nicht mal der Hauptgrund.
    Hallo Volker,

    JA, ich komme aus dem Hochtaunuskreis, konkret aus Bad Homburg. Die Strecken rund um den Feldberg kenne ich wie aus meiner Westentasche. Fahre dort sehr oft und regelmäßig mehrfach im Monat, auch mit dem PKW. JA, ich habe Verständnis für die Anwohner, NEIN ich habe kein Verständnis für Diskriminierung der großen Mehrzahl derjenigen die sich legal und sozial korrekt verhalten, so auch ich selbst.

    Tatsache ist, dass die Ordnungsbehörden vor Ort nicht intensiv und ausreichend gegen die "Illegalen", die "Rowdies" vorgehen. Das weiß ich auch aus den Interna des Landratsamtes. Ich habe extrem gute Kontakte in den Kreistag und kennen dort die Gespräche . Was hier praktiziert wird ist der "Verbots-, Gängelungs-, Bevormundungs-Staat, verbunden mit der Diskriminierung der "braven" Bürger. ich war auf der Pressekonferenz des Landrates Uwe Krebs (CDU) und habe ihm die Frage gestellt, wie viele Lärm-Kontrollen bei Motorrädern denn 2017 und 2018 durchgeführt wurden. Noch nicht einmal diese Frage konnte er beantworten. - Das spricht Bände! So geht das meiner Meinung nach nicht.

    Deshalb:
    "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt"
    Gruß,
    Rainald
    Aus Freude am 2V-Boxer-Fahren

  8. #8

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    361

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Zitat Zitat von Manitoba Beitrag anzeigen
    Hallo Rainald,

    es ist aus deinem Profil nicht ersichtlich, ob du aus dem Rhein-Main Gebiet kommst.

    Fahr einfach mal am Wochenende die Straßen rund um den Feldberg oder stell dich eine Zeitlang auf einen Rastplatz an der Straße und entscheide dann selbst, wie sich viele der Moppedfahrer verhalten. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Mehrheit konform verhält. Die wenigen, die es nicht tun, machen es aus, weil die bleiben in der Erinnerung und in der Einschätzung der Lage.

    Auf vielen Strecken in D (nicht nur Feldberg) kann ich mittlerweile die negativen Reaktionen der Anwohner oder auch PKW -Fahrer verstehen.

    Die neuen Mopped verzeihen mittlerweile fast jeden Fahrfehler durch ABS, Kurven-ABS, Traktionskontrolle etc. und so wird mittlerweile auch gefahren. Dass die Auspuffanlage bei einigen "modifiziert" ist, kommt oberdrauf. Ist aber vielleicht nicht mal der Hauptgrund.
    So ist es (leider). Es gibt auch jede Menge Strecken die ich zwar gern
    fahre, aber an "Großkampftagen" rmeide.
    Grüße
    Lothar

    Es gibt Meinungen
    es gibt Deinungen
    und es gibt Tatsachen
    Diese drei Dinge haben oft nichts miteinander zu tun

  9. #9
    Avatar von FanR69
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    346

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    [QUOTE=Manitoba;1068705]Hallo Rainald,

    es ist aus deinem Profil nicht ersichtlich, ob du aus dem Rhein-Main Gebiet kommst.

    Fahr einfach mal am Wochenende die Straßen rund um den Feldberg oder stell dich eine Zeitlang auf einen Rastplatz an der Straße und entscheide dann selbst, wie sich viele der Moppedfahrer verhalten. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Mehrheit konform verhält. Die wenigen, die es nicht tun, machen es aus, weil die bleiben in der Erinnerung und in der Einschätzung der Lage.

    Auf vielen Strecken in D (nicht nur Feldberg) kann ich mittlerweile die negativen Reaktionen der Anwohner oder auch PKW -Fahrer verstehen.

    Die neuen Mopped verzeihen mittlerweile fast jeden Fahrfehler durch ABS, Kurven-ABS, Traktionskontrolle etc. und so wird mittlerweile auch gefahren. Dass die Auspuffanlage bei einigen "modifiziert" ist, kommt oberdrauf. Ist aber vielleicht nicht mal der Hauptgrund.[/QUOTE]

    Hallo Volker,

    Noch eine Anmerkung zu dem rot markierten Teil Deines Postes: Du hast mit Deiner Anmerkung recht, die moderne Technik erlaubt "straffrei" erheblich mehr Tempo. Aber richtig ist auch Folgendes:

    Vor und nach der sogenannten "Applauskurve" hat der Landrat "Poller" auf die Straße bauen lassen, um das Tempo der Motorräder zu drosseln. Auf der Pressekonferenz vorgestern hat der Verkehrsdezernent des Kreises UWE KRAFT (CDU) behauptet, dies sei eine wirkungsvolle Maßnahme und weil die nichts genutzt habe, müsse er nun die Strecke sperren. Ich habe ihm während der Pressekonferenz gesagt, dass diese Poller sinnlos seien, weil ich mit meiner Tourenmaschine, da locker mit 80 km/h drüber fahren können und dann "Fussrastenschleifend" durch die Kurve fegen könne. (Unter uns: funktioniert wirklich, habe ich ausprobiert, mit meiner modernen CB 1100RS und mit meiner "alten" R100S).

    Habe ihm gesagt, dass stationäre Blitzanlagen erheblich sinnvoller seien, das Tempo an diesem Unfallschwerpunkt zu drosseln. Und habe die auch eingefordert. Das wollte dieser "Verkehrsdezernet" noch nicht einmal hören. Der Landrat will hier die "billige", geldsparende Tour fahren. Er diskriminiert lieber die braven Bürger.
    Gruß,
    Rainald
    Aus Freude am 2V-Boxer-Fahren

  10. #10

    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    1.226

    AW: BVDM e.V. wehrt sich gegen die Streckensperrung rund um den Feldberg/ Taunus

    Servus

    Ich hab eine Stilfser Joch Allergie neuerdings

    Gruß Robert

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier