Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11
    Hallgebender Avatar von northpower
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.467

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Hallo Uwe
    Mit der 2,6 Ohm Spule erreichst du den Strom ja erst Recht nicht .
    Theoretisch eben nur ca.4,6A statt ca.17A bei 0,7 Ohm.

    Und da muss doch ein Unterschied in der Zündenergie fest zu stellen sein.
    Wo viel mehr Strom fließt muß es doch auch mehr Blitz geben
    nordische Grüße, Achim


    Stelle bei Zündproblemen gegen Porto ein Test-Paket zur Verfügung
    1x Hallgeber, 1x ZZP- Einstellgerät, 1x Zündsteuergerät, 1x Anleitung





    Hallgeber-Service.de



  2. #12
    Avatar von js69
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    212

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Hallo, ich hab eine von Dyna drin.
    https://www.euromotoelectrics.com/pr...oildc2-1x1.htm
    Hat 1.5Ohm.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1230149.JPG 
Hits:	67 
Größe:	207,9 KB 
ID:	229731

    Kommt mir da so ein Gedanke: Wenn 0.7 Ohm verkraftet werden, könnt ich doch eine für die Doppelzündung parallel schalten. Dachte immer 0.7 wär zu viel an Last für das Steuergerät.

    vg Jürgen

  3. #13
    Hallgebender Avatar von northpower
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.467

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Hallo Jürgen
    Ich habe zwei Doppelzündungen mit jeweils 2 PVL Zündspulen an nur einem originalem Steuergerät.
    1 x 2 Stück 0,3 Ohm in Reihe =0.6
    1 x 2 Stück 1,4 Ohm parallel = 0,7

    Das funktioniert hervorragend
    nordische Grüße, Achim


    Stelle bei Zündproblemen gegen Porto ein Test-Paket zur Verfügung
    1x Hallgeber, 1x ZZP- Einstellgerät, 1x Zündsteuergerät, 1x Anleitung





    Hallgeber-Service.de



  4. #14
    Avatar von js69
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    212

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Hallo Achim, Danke für die Bestätigung!
    Da ist das nächste Projekt doch schon mal geplant

    vg Jürgen

  5. #15
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    4.014

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Hallo Achim,

    ich habe hier mal gelesen, dass das originale Zündmodul bei 5 A begrenzt. Bei laufendem Motor und intaktem Ladesystem ist die Bordspannung höher als 12 V, nämlich etwa 14 V. Hier könnte theoretisch ein Strom von 14 V/2,6 Ω = 5,38 A fließen.

    2,6 Ω ist der Widerstand der Primärwicklung einer MP 08, nicht? Die MP 10 hat einen kleineren Widerstand.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  6. #16
    Hallgebender Avatar von northpower
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.467

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Hallo Uwe
    wieviel Strom das Steuergerät max. Liefern kann weiß ich auch nicht .
    Manche sagen 5, andere 7 A.
    Die Stromaufnahme der Zündspule ist aber ja auch nicht permanent, also wird
    das Steuergerät auch nicht dauerhaft belastet .

    Die MP08 haben ca. 2,6 und die MP10 so 2,2 Ohm erinnere ich mich.
    Ganz genau müsste ich messen.
    nordische Grüße, Achim


    Stelle bei Zündproblemen gegen Porto ein Test-Paket zur Verfügung
    1x Hallgeber, 1x ZZP- Einstellgerät, 1x Zündsteuergerät, 1x Anleitung





    Hallgeber-Service.de



  7. #17

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    60

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    entscheidend scheint mir der Zündspannungs Unterschied bei 12,5 Volt oder gar unter dem Start, wo die Spannung machmal auf 10,5 oder hier 7 Volt einbricht, wie ich gerade gemessen habe bei einer Alten 30 AH Blei. Da ist es inteligent, die niederomige ZSp zu nehmen. Und ohne Behördenregler tut sich nach dem Start bis etwa 2000 nicht viel an der Spannung hab ich gemessen.
    Gruß Klaus
    Geändert von teileklaus (02.04.2019 um 22:41 Uhr)

  8. #18
    Avatar von VV 01
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.568

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Der Regler regelt, indem er den Erregerstrom bei Erreichen einer definierten Spannung abschaltet.
    (Und dann wieder ein.... usw.)
    Der Behördenregler schaltet erst bei einer höheren Spannung ab.
    Bei niedrigen Drezahlen ist da kein Unterschied.

    Gruß Ulli

    Der Irrtum wird nicht zur Wahrheit weil er sich ausbreitet und Anklang findet.
    (Mahatma Ghandi)

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...alerien/VV+01/

  9. #19

    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Bei 74821 Mosbach
    Beiträge
    60

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Zitat Zitat von VV 01 Beitrag anzeigen
    Der Behördenregler schaltet erst bei einer höheren Spannung ab.
    Bei niedrigen Drezahlen ist da kein Unterschied.

    Gruß Ulli
    Dann bringt der hier auch nicht mehr, gut danke.
    Ich wollte aber damit sagen, dass durchaus öfter nur 12...13 Volt anliegen, von daher die Zündspule gerne niederohmiger sein darf , aber so wie ich lese hat Achim das alles in der Hinterhand.

  10. #20
    Avatar von js69
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    212

    AW: Zündspule aus dem Zubehör gegenüber der originalen?

    Im Standgas ist bei meiner ein zufälliges ruckeln; so alle 5-10 Zündungen ein Aussetzer. Bei höheren Drehzahlen ist alles bestens.
    Für die Doppelzündung sind 2x1.5Ohm Zündspulen parallel am Steuergerät (moderne Variante, #12 14 2 325 284) und soweit alles gut. Aber wenn ich eine Zündspule wegnehme, läuft alles ganz ruhig im Standgas. Und Gasannahme ist dann auch ganz ohne stottern.
    Es scheint so dass im Leerlauf bis geschätzte 1500U/min die Strombegrenzung grad an der Grenze zum Einsatz kommt, und die Ursache für die zufälligen Störer ist.
    Ich denke jetzt dran mal höherohmige Zündspulen auszuprobieren um parallel etwa 1.5Ohm zu haben. Ist der Zündfunken dann noch gut genug?

    Edit: Ich bau einfach ein 2. Steuergerät ein. Dann kann ich die Zündspulen weiterverwenden und hab noch die zusätzliche Sicherheit.

    vg Jürgen
    Geändert von js69 (14.08.2019 um 05:14 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier