Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    869

    Eicon15 Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Servus zusammen,
    Heute habe ich mal gedacht, endlich wird das Wetter besser, ...also Ventileinstellung geprüft, Zündung geblitzt...Scheibenkleister! Da sehe ich doch im Schauloch OT und nicht S!

    Na gut ins "Lager" (Keller) getrabt, Werkzeug geholt. Buddhabauch ab, Unterbrecherabstand < 0,25 mm. Mir war die Zündung schon immer suspekt, ehrlich gesagt habe ich die noch nie auseinander gehabt, warum auch hat ja gepasst.
    Dann stellen wir doch mal den Kontaktabstand ein, geht nicht! Unterbrecher hat auf der Welle Spiel, na gut ins "Lager" (Keller) getrabt, neuen Unterbrecherkontakt geholt.

    M6 Mutter des Fliehkraftversteller auf, kein Problem. Fliehkraftversteller ausgebaut, Unterbrecher raus, Unterbrecherplatte raus, Teile erstmal prüfen.
    - Unterbrecher ist verschlissen.

    - Fliehkraftversteller ist i.O.
    - Schmierfilz ist verschlissen, durchgeschliffen

    Wieder ins .., kennt Ihr schon. Filzstück gesucht, alten Filz runtergepult, neues Stück auf den Federstahl genietet. Hochtemperaturfett drauf geschmiert und schön reinmassiert.
    Wieder in der Garage, Nockenwellenstumpf gefettet, Platte, Unterbrecher, Fliehkraftversteller wieder eingebaut, alles handfest festgeschraubt.
    Gefreut.

    WHB raugeholt, wie war gleich der Dremo für den Fliehkraftversteller? Ah ja, 5-6Nm.
    Dremoschlüssel eingestellt, angesetzt und Ab!!!


    Weitere Worte fallen unter Zensur.
    Zusammen gepackt, frustiert, was nun?

    Das allwissende Forum sagt nun, (Suchfunktion genutzt) Gewindeschneiden M4 oder M5 Schräubchen rein, schnelle Lösung für die Saison.
    Nächsten Winter was Elektronisches einplanen?
    Eigentlich gefällt mir die Unterbrecherlösung gut....
    Viele Grüße Oliver

  2. #2

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    3.679

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Dann ginge ja nur eine elektronische Zündung, wo der Sensor auf den LiMa-Stumpf kommt. Da gibt es auch den ein oder anderen Ärger, aber wenn's läuft, ist jahrzehntelang Ruhe. . .


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  3. #3

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    582

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Fliehkraftversteller? Ah ja, 5-6Nm.
    Dremoschlüssel eingestellt, angesetzt und Ab!!!


    Weitere Worte fallen unter Zensur.
    Zusammen gepackt, frustiert, was nun?
    Das hört sich übel an. Übrigens ziehe ich an dieser Stelle immer mit 8Nm fest. Einen Schmierfilz habe ich an der Strichfünf zwar auch, aber an der 25/2 fahre ich seit fast 40 Jahren ohne Filz, dafür mit einem kleinen Fettkragen am Unterbrecherklötzchen. Obwohl ich selber auch ein großer Freund der Originalzündung bin, würde ich vermutlich an deiner Stelle langfristig auf elektronisch umrüsten.

    Kopf hoch!
    Jan

  4. #4
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.201

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Ingni , Rolf S. oder SH---aber rühr es auf den Müll , was mit erbrechen zu tun hat !
    Wahrscheinlich Freude für ewig ! fast garantiert !
    jörg
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

  5. #5

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.391

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Alte Nockenwelle raus, neue Nockenwelle (Mitnehmer) rein, neue Kette, neuer Spanner. Dann, je nach Geschmack Unterbrecherdose und Helotonik oder Hallgeber und Zündsteuergerät plus neue Spule.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #6
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    1.767

    Eicon04 AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Alte Nockenwelle raus, neue Nockenwelle (Mitnehmer) rein, neue Kette, neuer Spanner. Dann, je nach Geschmack Unterbrecherdose und Helotonik oder Hallgeber und Zündsteuergerät plus neue Spule.
    Und warum keine Ignitech? Das dürfte doch das einfachste, preisgünstigste und beste sein!? Dann brauch man noch nicht mal eine neue Nockenwelle.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  7. #7
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.201

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    schreib ich doch so !!!!
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

  8. #8
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    1.767

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Zitat Zitat von boxerliebe Beitrag anzeigen
    schreib ich doch so !!!!
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  9. #9
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    869

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Zitat Zitat von boxerliebe Beitrag anzeigen
    schreib ich doch so !!!!
    Servus Jörg,
    hast Du schlechte Laune?
    Viele Grüße Oliver

  10. #10
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    schweiz--zürcher oberland
    Beiträge
    3.201

    AW: Gewindestück am Nockenwellenstumpf abgerissen

    Jetzt schlaf ich guat !!!

    jörg
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier