Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Avatar von Manfred Rydzynski
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    606

    Qualität Leerlaufschalter

    Werte Foristi,

    auf der letzten Tour am 01.05. deutete sich eine Inkontinenz unter dem Getriebe an. Bei der genauen Untersuchung stellte sich der Leerlaufschalter als Übeltäter heraus. Altes Teil fix ausgebaut und Nachschub bestellt. Dabei habe ich festgestellt, dass zwar alle Verdächtigen das gleiche Ersatzteil aus Italien im Programm haben, über die ich an der einen oder anderen Stelle schon mal Kritik bzgl. der Qualität vernommen hatte, aber nicht alle Lieferanten waren in der Lage direkt liefern zu können.
    Wie dem auch sei, heute ist das Teil angekommen und beim Einbau ohne Gewalt auch gleich auseinander gefallen (siehe Foto). Reklamation folgt.

    Da ich beim Ersatz keine gravierend bessere Qualität erwarte, kam mir der Gedanke, den alten Schalter, welcher bis auf die Inkontinenz tip-top ok ist, an den undichten Kontakten (siehe Foto) neu abzudichten. Hat damit schon jemand Erfahrung und vor allem, welchen Kleber, Dichtmasse ist dafür Erfolg versprechend? Bitte um gute Ratschläge.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20190507_130501.jpg   IMG_20190507_130520.jpg   IMG_20190507_121624.jpg  
    MfG Manfred


    Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann. (Antoine de Exupéry)

  2. #2
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.476

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Wirklich nicht zu viel Kraft eingesetzt?
    Dann ist der Schalter murksig.

    Den alten musst du vor einer Wiederverwendung gründlich in Bremsenreiniger baden. Erstens muss die Reparaturstelle perfekt ölfrei sein und zweitens steckt im Spalt um den Betätigungsstift in der Regel Metallabrieb und Ölschmodder, der dann später doch für Verdruss sorgt.
    So geschehen, kann man den Bereich um die Kontaktfahnen großzügig mit 2K-Kleber (z. B. Uhu plus) bedenken.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  3. #3
    Avatar von Manfred Rydzynski
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    606

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Hallo Michael,
    Gewalt oder ansatzweise Kraft war da definitiv nicht im Spiel! Nachdem ich den Schlüssel angesetzt hatte fielen mir die Teile schon vor die Nase. Die ebenfalls neue Unterlegscheibe war nach der Aktion immer noch frei von Kratzern. Daher konnte ich zum Glück das abgebrochene Gewinde auch ganz leicht wieder herausbekommen. Der Schalter war wohl materialmurks!
    Ich werde deinen Rat mal umsetzen und versuchen das alte Teil wieder aufzumöbeln. Kann alles nur besser werden. Danke für den schnellen Rat.
    MfG Manfred


    Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann. (Antoine de Exupéry)

  4. #4
    Fournales&Dellorto Dealer Avatar von h2ovolli
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Minden-Todtenhausen
    Beiträge
    7.407

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Moin Manfred,
    Abgebrochen habe ich von den Dingern noch keinen, wohl aber, dass manche von den Teilen sehr spät schalten, je nach Spaß und Freude kann das auch mal bis zu 10 Sek. dauern, bis die grüne Lampe angeht.
    Einen davon habe ich im Stier, einen anderen hatte ich erst letzte Woche in einem Kunden-Krad, vier bis fünf von den lahmen Dingern hatte ich davon schon.
    Gruß Volker



    Eigene Fehler beurteilen wir wie Rechtsanwälte, fremde dagegen wie Staatsanwälte!

    www.q-stall-minden.de

  5. #5
    Avatar von Manfred Rydzynski
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    606

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Moin Volker,
    kommen die gemütlichen auch gebürtig aus Italien?
    MfG Manfred


    Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann. (Antoine de Exupéry)

  6. #6
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.745

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Es ist halt ein Cent-Artikel (bei der Herstellung)

    Ich verklebe selbst nagelneue LLS mit UhU 300. Mit Wärme verläuft das schön.

    Die Messingfarbenen verwende ich nicht mehr. Bin wieder bei den Originalschaltern.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  7. #7
    Fournales&Dellorto Dealer Avatar von h2ovolli
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Minden-Todtenhausen
    Beiträge
    7.407

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen

    Die Messingfarbenen verwende ich nicht mehr. Bin wieder bei den Originalschaltern.
    Recht hass´u
    Gruß Volker



    Eigene Fehler beurteilen wir wie Rechtsanwälte, fremde dagegen wie Staatsanwälte!

    www.q-stall-minden.de

  8. #8

    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    183

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Die Messingfarbenen verwende ich nicht mehr. Bin wieder bei den Originalschaltern.
    Hrmpf. Genau so einen habe ich gerade erst verbaut. Was für eine Halbwertszeit haben die Dinger erfahrungsgemäß? Komm ich damit über den Sommer?


    Christian
    Simson Kr51/2 1986
    Hercules BW 125 V1 1971
    BMW R65 LS 1983

  9. #9
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.397

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Ich verbau nur diese Schalter aus Italien.

    Bis jetzt: keiner undicht, keiner abgerissen, keiner mit verzögerter Schaltung - kurzum: alles im grünen Bereich.

    Es liegt halt in der Natur der Sache dass in erster Linie immer negative Erfahrungen publiziert werden, positive Aspekte findet man nicht erwähnenswert.
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter

    www.frankenboxer.de



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  10. #10

    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    108

    AW: Qualität Leerlaufschalter

    Hatte mit beiden schon Ärger. Undicht und Verzögerung. Im Winter noch länger.
    Hätte einen Stopfen eingebaut - durfte aber nicht.
    Grüße aus dem schönen Allgäu

    Martin

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier