Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von sias
    Registriert seit
    18.03.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8

    Schaden durch Batteriesäure

    Moin,
    da mein Vorbesitzer eine billige Batterie verbaut hatte sieht meine Schwinge nun trotz intensiver Reinigung mit den üblichen Reinigern so aus wie auf dem Bild. Mich stören diese Flecke, deshalb wollte ich mal fragen was es für Möglichkeiten es gibt die Flecken zu beseitigen.
    Gibt es einen Weg der mir das Strahlen erspart?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20190504-WA0000.jpg 
Hits:	221 
Größe:	152,1 KB 
ID:	232607

    Grüße Simon

  2. #2
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.753

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Du könntest es mit Messingbürste und WD40 versuchen. Topfbürste auf Bohrmaschine......

    Ich glaube aber nicht, das Du um das Strahlen herumkommst.

    Schöne Schwinge, hat noch den Anguß für die geplante Öleinlassöffnung.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  3. #3
    Avatar von sias
    Registriert seit
    18.03.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Danke, das werde ich mal probieren.
    Ich möchte nur ungern die Schwinge als einziges Teil im Zuge des Neuaufbaus strahlen lassen. Dann sticht sie so hervor.
    Die Schwinge ist auch nur ein Teil des Problems. Den Lack des hinteren Kotflügels hat es dank der Ausdünstungen auch komplett aufgelöst

  4. #4
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.488

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Verdünnte Schwefelsäure und Aluminium sind natürliche Feinde.
    Die Säure löst die Gußhaut / Oxidschicht der Alulegierung auf und zeigt das hellere Grundmaterial.
    Um das grundlegend zu beheben, dürfte nur Strahlen infrage kommen (macht alles heller). Oder eine gebrauchte Schwinge suchen und tauschen.
    Außer der vorgeschlagenen Bearbeitung mit Drahtbürste könntest du alternativ noch Silbanpaste versuchen; die retuschiert gut.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #5
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.753

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    .......
    Außer der vorgeschlagenen Bearbeitung mit Drahtbürste könntest du alternativ noch Silbanpaste versuchen; die retuschiert gut.
    Silbanpast = Bauerndumm

    Es hält exakt bis zur nächsten Wäsche.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  6. #6
    Avatar von Lutzel
    Registriert seit
    27.10.2013
    Ort
    Rothenburg/OL
    Beiträge
    1.435

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Silbanpast = Bauerndumm

    Es hält exakt bis zur nächsten Wäsche.
    Das heißt du hast es schon probiert?

    Gruß Lutz
    R80RT Monolever, Bj. 2/89 mit SR-RP-Kit und angepassten Köpfen

  7. #7
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.753

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Zitat Zitat von Lutzel Beitrag anzeigen
    Das heißt du hast es schon probiert?

    Gruß Lutz
    Aba sicha.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  8. #8
    Avatar von BMW-Max
    Registriert seit
    11.03.2007
    Ort
    Baar - Ebenhausen
    Beiträge
    534

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Silbanpast = Bauerndumm

    Es hält exakt bis zur nächsten Wäsche.


    Hallo Matthias,

    dann hast du bei der Verarbeitung sicher etwas wichtiges vergessen :

    die aufgetragene Paste sollte über Nacht einwirken und anschließend

    so lange mit einem Lappen auspoliert werden, bis der " Fingertest " negativ

    ist ( das heißt, beim drüber streichen bleibt der Finger sauber ).

    Dann hält dieses, wie du es nennst " bauerndumm ", bei normaler Wäsche

    4 - 6 Monate.

    Gruß aus Bayern

    Max
    Geändert von BMW-Max (15.05.2019 um 21:25 Uhr)

  9. #9
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.488

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Zitat Zitat von BMW-Max Beitrag anzeigen
    ...

    Dann hält dieses, wie du es nennst " bauerndumm ", bei normaler Wäsche

    4 - 6 Monate.

    ...
    Was wir "normale Wäsche" nennen würden, kennen manche gar nicht ...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #10
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.753

    AW: Schaden durch Batteriesäure

    Zitat Zitat von BMW-Max Beitrag anzeigen
    Hallo Matthias,

    dann hast du bei der Verarbeitung sicher etwas wichtiges vergessen :

    die aufgetragene Paste sollte über Nacht einwirken und anschließend

    so lange mit einem Lappen auspoliert werden, bis der " Fingertest " negativ

    ist ( das heißt, beim drüber streichen bleibt der Finger sauber ).

    Dann hält dieses, wie du es nennst " bauerndumm ", bei normaler Wäsche

    4 - 6 Monate.

    Gruß aus Bayern

    Max
    Einmal Benzin, Bremsenreiniger oder S100 drauf und das Zeuch verflüchtigt sich!

    Dann lieber mit Alumimumspray dabei gehen.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier