Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Avatar von beemer76
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    42

    Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Hallo,

    In meinem WHB steht dass die Pleuellagerschalen auf der Lauffläche mit Molykote Paste Type G gefettet werden sollen.

    Das habe ich grade nicht zur Hand...
    Kann man da auch einfach Motoröl oder alternativ was anderes nehmen?

    Pleuelschrauben: laut R80G/S Handbuch sind diese schrittweise mit 50Nm anzuziehen. Andere Rep. Anleitungen geben ein Grundmoment + einen bestimmten Winkel an.
    Nur Drehmoment ist für mich natürlich einfacher umzusetzen.
    Wie macht ihr das?


    Gruß Heiko

  2. #2
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.316

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Hi,
    mit viel Öl einbauen. Nach dem Zusammenbau den Motor ohne Kerzen so lange starten oder von Hand drehen, bis überall Öl rauskommt. Hier sind die vier Kipphebelblöcke ein gutes Indiz. Sobald Öl an diesen Stellen ankommt, kannst du den Motor starten.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  3. #3
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.316

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Die Drehmoment-Metode ist die "alte" Methode, wenn möglich die mit dem Drehwinkel umsetzen.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #4
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    376

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Pleuelschrauben: laut R80G/S Handbuch sind diese schrittweise mit 50Nm anzuziehen. Andere Rep. Anleitungen geben ein Grundmoment + einen bestimmten Winkel an.
    Nur Drehmoment ist für mich natürlich einfacher umzusetzen.
    Ich habe es bisher immer nur nach Drehmoment gemacht, auch beim BBK, und es funktioniert bislang.

    Die Molykotepaste habe ich bei den letzen beiden Pleuellagertäuschen durch das MoS² Montagepräparat von LM ersetzt.

    Gruß, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  5. #5

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    178

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    für die Pleuellagermontage würde ich ganz normales dickes Motoröl nehmen
    vor dem Starten den Motor einige male durchdrehen ohne Zündung/Kerzen. Bei allen Pasten wäre ich vorsichtig, nicht dass irgendwelche Kanäle verstopfen.

    Wegen Drehmoment:
    Anzug mit Drehmoment/Drehwinkel ist genauer. Achtung:
    Die schrauben nicht ölen. das verfälscht den Startpunkt für die Drehwinkelmethode oder den Abschaltpunkt für die Drehmoment Methode

    Hab mal zugesehen wie am 24h Rennen 3 Motoren nacheinander hochgegangen sind, weil die geölten Schrauben in die Fließgrenze gezogen wurden. War der teuerste tropfen Öl den ich bis jetzt gesehen habe. Pleuelschrauben Abriss, Pleuel durch den Block, Abflug. Gerade bei der Beölung von Schrauben immer die Herstellerangabe beachten!
    Wenn da nix dabei steht immer trocken einschrauben.
    Geändert von Dirty Harry (16.05.2019 um 13:45 Uhr)

  6. #6
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    376

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Bei allen Pasten wäre ich vorsichtig, nicht dass irgendwelche Kanäle verstopfen.
    Ja, das ist wichtig..mit der Paste nicht dick einmumpen, sondern quasi tuschieren..Und ja, ganz nebenbei bin ich mir auch ziemlich sicher, das ohne Paste keine Nachteile ergibt. Als technischer Laie halte ich mich aber bei solchen Dingen gerne zwanghaft dicht am WHB..

    Gruß, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  7. #7
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    620

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    ... nebenbei bin ich mir auch ziemlich sicher, das ohne Paste keine Nachteile ergibt


    Hallo,

    hier muss man unterscheiden, zwischen DIN, bzw. ISO Schrauben und -Spezialschrauben-. Bei genormten Schrauben ist es ziemlich egal ob man sie trocken, geölt oder gefettet mit dem entsprechendem Drehmo anzieht. Hier kann man sagen; passt irgendwie schon. Bei -Spezialschrauben- sollte man das nicht so locker sehen (siehe #5). Hier wird das Drehmo und wie man sie einbauen sollte vom Hersteller vorgegeben. Spezialschrauben haben (eigentlich) immer ein deutlich höheres Drehmo als -normale-. Und man sollte solche Montageanweisungen wie: ölfeucht oder Spezialpaste wirklich beachten. Der Reibwiederstand bei höheren Drehmos wird dadurch enorm beeinflusst, und man sieht wieder einmal, nach fest kommt lose

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (16.05.2019 um 19:59 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  8. #8
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    195

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Widerspruch: Jede Schmierung eines Gewindes verändert die Reibung und erzeugt falsche End-Drehmomentanzeigen. Davon rate ich dringend ab. Genau deshalb wird technisch ein Drehmoment und die Winkelangabe vorgegeben und danach sollte verfahren werden!
    Grüße

  9. #9
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    376

    AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Mag alles richtig sein..ich schrieb jedoch von Pasten für das Lager, nicht die Schrauben.

    Gruß, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  10. #10
    Avatar von beemer76
    Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    42

    Eicon16 AW: Pleullagerschalen Einbau richtiges Schmiermittel und Moment

    Danke für die Antworten.

    Werde die ungeölten Schrauben mit Winkel anziehen.
    Für die Lagerschalen muss Motoröl + Prüfung der Ölversorgung an den Köpfe reichen...

    Gruß aus HH

    Heiko

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier