Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    59

    Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Hallo zusammen,
    der letzte Schritt meiner Restauration/Umbau der R80RT sollte das Auffüllen der zuvor abgelassenen Flüssigkeiten sein...alles gut bis auf die Kardanöleinfüllschraube.
    Sie dreht in beide Richtungen, hat etwas axiales Spiel aber lässt sich nicht nach oben bewegen, habs mit Gripzange versucht, ebenfalls versucht während des Drehens von unten zu hebeln...nix!

    Hab schon einige hier gelesen, wie ich sie abdichten, einkleben, aufbohren etc. kann, dafür und für das neu Befüllen müßte sie allerding erstmal raus!

    Gibt es Tipps???

    Danke Euch fürs Mitdenken,
    Carsten
    Geändert von Boxsack (16.05.2019 um 11:59 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.148

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Oha, wenn sie weder von Druck oder Zug sich dazu bewegen lässt, rauszukommen, dann wirst du sie wohl ausbohren müssen. . .

    Vorher würde ich, vorsichtig, aber bestimmt, maximalen Druck von unten ausüben. Das Gewinde ist dann eh völlig im Sack.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  3. #3

    Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    59

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Danke, was meinst Du mit Druck von unten ausüben?

    Was haltet Ihr denn von der Idee, über den Faltenbalg das erforderliche Öl einzufüllen, zu fahren und im Winter alles zu zerlegen und auszubohren etc.?
    Späne könnten ja höchsten Aluspäne sein, die sind weich und wahrscheinlich eh schon zerrieben...im Öl war jedenfalls nix zu sehen, war nur ziemlich wenig und dunkel...müßte mir dann nur Gedanken machen, die Schraube nach oben hin provisorisch abzudichten...?!

    Carsten

  4. #4

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.148

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Mit einer Knipstange, gegen das Zahnrad abstützend Druck ausüben.

    Allerdings ist deine jetzt geäusserte Idee besser. Allerdings würde ich schon mal in den Bereich reinschauen und sauber machen. Du möchtest keine AluSpäne im WeDi Ring haben.

    Abdichten sollte reichen, wenn du die Schraube und deren Umgebung, mit Curil oder Hylomar einschmierst.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  5. #5

    Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    59

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Danke, reinschauen heißt in dem Fall Endantrieb ab?! Ins Gewindeloch kann ich ja leider nicht schauen! Dazu müsste ich dann aber doch einiges wieder abbauen!? :-(

  6. #6
    Avatar von Schramm
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Weikersheim
    Beiträge
    452

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    @Hallo Carsten,

    das gleiche Problem hab ich seit Jahren, dazu kommt, dass sich ein abgerissener Sechskantrest in der Schraube befindet, der ist gehärtet, also nix mit bohren. Meine Lösung:

    Über die Ablassschraube befüllen; eine PET- Flasche,2 Stopfen mit Bohrung, 2 Glasröhrchen und etwa 50 cm Schlauch. Flaschenboden ab und Du hast den Trichter, 2 Stopfen mit Bohrung und Glasröhrchen mit Schlauch verbinden Trichter und Ablassöffnung. Den Rest erledigt das Prinzip der kommunizierenden Röhren, also Flasche einfach am Gepäckträger (GS) einhängen. Es dauert einige Minuten, bis der Trichter leer ist - Zeit für einen Kaffee oder ein Bier, je nach Bedarf. Die Kunststoffkappe über der Entlüftung nehm ich ab.

    Das Befüllen gelingt mit einigen Tropfen Ölverlust. Die Einfüllschraube hab ich mit Dirko HT abgedichtet.

    Das zur Sicherheit bereitgelegte Ersatz- HAG liegt seit Jahren im Lager.

    Gruß aus dem Taubertal

    Ecke

    Komisch, wenn ich mit dem i-Pad schreibe, werden die Umlaute blöd dargestellt!? Nur dann , wenn ich mich nachträglich anmelde, mein Nachtrag wird korrekt dargestellt.
    Geändert von Schramm (16.05.2019 um 16:41 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.148

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Ist das 'ne 2-Arm R? Dann ist der Kardan-Antrieb ja relativ flott lose und weggenommen. Vor allem dann kannste Bereich besser reinigen. Klar, es muss niGS an Späne drin rumliegen. Aber ist wie bei Ölstand und Profiltiefe. Entweder man weiss es oder man schaut nach.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  8. #8
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    701

    AW: Kardan Öleinfüllschraube dreht munter in beide Richtungen...

    Was haltet Ihr denn von der Idee, über den Faltenbalg das erforderliche Öl einzufüllen, zu fahren und im Winter...


    Hallo,

    eine hervorragende Idee, und wenn du merkst wie gut das geht machst du das bestimmt noch öfter so Bei mit waren es 30 Jahre (jetzt fahre ich mit Staburags).

    Ich hab mal was tolles gesehen. Kleiner Motor, eine Ölschraube dreht durch. Der Dichtring wurde entfernt, und in den Spalt mehrfach 0,8er Rödeldraht umgelegt und verdrillt. Seil an der Decke befestigt, die Enden der Drähte an dem Seil. Der Motor hing nun an dem Seil bzw. an der Schraube und sein Eigengewicht hat bewirkt das die Schraube ruck-zuck draussen war.

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (16.05.2019 um 18:03 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier