Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.10.2017
    Ort
    Laupen ZH
    Beiträge
    15

    Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Hallo zusammen

    Habe gestern beim Motor meiner R80 die Ölpumpe geöffnet und das Schadensbild gemäss Fotos vorgefunden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7A1FBA73-D6E2-46C5-9C59-7F50D6F445D5.jpg 
Hits:	118 
Größe:	296,2 KB 
ID:	232718 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4468BF7E-1802-441A-8640-F181AA18482B.jpg 
Hits:	113 
Größe:	211,1 KB 
ID:	232719 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11D34F8A-DA33-49AE-A580-B924FD92846E.jpg 
Hits:	110 
Größe:	226,5 KB 
ID:	232721

    Rotor innen und aussen hat grosse Riefen, werde ich sicher tauschen. Ebenso den Deckel und den O-Ring.

    Das Gehäuse hat an den Laufflächen keine grossen Riefen, jedoch an der Stirnseite hinten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	43BC7396-82BE-462A-A994-70D1763DE46E.jpg 
Hits:	127 
Größe:	194,3 KB 
ID:	232722 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	59058253-8D43-4319-ACCC-57773205C926.jpg 
Hits:	106 
Größe:	232,7 KB 
ID:	232723 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	72156FE9-D38F-4430-AA77-F9CB2E38F974.jpg 
Hits:	102 
Größe:	253,9 KB 
ID:	232724

    Was meint ihr: muss ich das planschleifen lassen oder recht es, wenn ich wie beweglichen Teile austausche?

    Danke für Eure Hilfe.

    Liebe Grüsse,
    Roman

  2. #2
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    33.458

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Erfahrungsgemäß reicht es, die beweglichen Teile und die Ölpumpendeckel auszutauschen. Die Ölpumpe ist überdimensioniert.
    Die Ursache für dieses Schadensbild ist meistens bei den Stößeln zu finden.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  3. #3

    Registriert seit
    08.10.2017
    Ort
    Laupen ZH
    Beiträge
    15

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Erfahrungsgemäß reicht es, die beweglichen Teile und die Ölpumpendeckel auszutauschen. Die Ölpumpe ist überdimensioniert.
    Die Ursache für dieses Schadensbild ist meistens bei den Stößeln zu finden.
    Danke Detlev für Deine Einschätzung. Ich habe den Rumpfmotor mit Kurbelwelle und Nockenwelle gekauft, aber ohne Stössel und Zylinder. Von daher kenne ich den Zustand der Stössel nicht. Die Nockenwelle sieht annehmbar aus.

    Gruss,
    Roman

  4. #4
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    8

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Ölpumpendeckel kann man auch auf einer Flachschleifmaschine planen.
    Wenn man denn einen kennt, der eine hat.

    Hat jemand eigentlich mal eine Reparaturmethode für stark riefige Gehäuse ausprobiert?
    Mein bayrischer Boxer ist keine BMW

  5. #5
    Avatar von Jürgen
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Winsen/Aller (Nähe Celle)
    Beiträge
    802

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Moin,
    wenn es zu viele Riefen hat, dann hilft wohl nur das Ölpumpengehäuse ausbüchsen (lassen).

    Habe ich vor 16 Jahren mal vom Rabbi machen lassen.

    Bei mir war es eine plötzlich aufleuchtende Öldrucklampe.
    Grund war ... wie Detlef bereits schrub, eine total zerstörter Stößel und ein Nocken der NW.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BMW_Nockenwelle.jpg 
Hits:	79 
Größe:	85,2 KB 
ID:	232777 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BMW_Tassenstößel.jpg 
Hits:	75 
Größe:	78,2 KB 
ID:	232778 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BMW_Ölpumpe04.JPG 
Hits:	87 
Größe:	133,0 KB 
ID:	232779
    Zig kleine Metallteile haben sich (vermutlich) durch`s Ölsieb in den Ölkreislauf begeben
    und sind dann von der Ölpumpe noch mal gemahlen worden.
    Seit dem Ausbüchsen habe ich keine Probleme mehr in dieser Richtung gehabt.

    Gruß aus der Südheide Niedersachsens
    Jürgen
    Geändert von Jürgen (17.05.2019 um 23:09 Uhr)
    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Zitat: Walter Röhrl)

  6. #6
    Beweglich Mit Wonne Avatar von Schlingel
    Registriert seit
    23.11.2011
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.796

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    wenn der Innen- und Aussenrotor an den seitlichen Flächen übermäßig geschliffen werden,bis die Riefen grundtief weg sind, verringert sich auch das Fördervolumen der Pumpe und damit der Öldruck.

    Je mehr weggeschliffen wird, desto geringer die Fördermenge (das Wegschleifen vergrößert das seitliche Spiel von Innen-und Aussenrotor, Auswirkungen wie ein Kurzschluss / Pumpenbypass.
    Ich würde von Hand mit 250er und dann 500er Schmirgeltuch die Riefen im Gehäuse nur gratfrei glätten, dann neuen Original - Innen-und Aussenrotor und neuen Deckel nebst O-Ring kaufen und einbauen
    ....und neue Stössel und Nockenwelle
    Liebe Grüße
    Martin
    aus 'nem Tabaksbeutel :.... "The good traveller does not know where he is going to. The perfect traveller does not know where he is coming from".....

  7. #7
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    423

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Zitat Zitat von Schlingel Beitrag anzeigen
    wenn der Innen- und Aussenrotor an den seitlichen Flächen übermäßig geschliffen werden,bis die Riefen grundtief weg sind, verringert sich auch das Fördervolumen der Pumpe und damit der Öldruck.

    Je mehr weggeschliffen wird, desto geringer die Fördermenge (das Wegschleifen vergrößert das seitliche Spiel von Innen-und Aussenrotor, Auswirkungen wie ein Kurzschluss / Pumpenbypass.
    Ich würde von Hand mit 250er und dann 500er Schmirgeltuch die Riefen im Gehäuse nur gratfrei glätten, dann neuen Original - Innen-und Aussenrotor und neuen Deckel nebst O-Ring kaufen und einbauen
    ....und neue Stössel und Nockenwelle
    Liebe Grüße
    Martin
    Körnung P250 ist aber für sowas schon reichlich grob, meinst du nicht? P500 lasse ich mir dagegen schon eher einleuchten :)

  8. #8
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    4.919

    AW: Ölpumpe Schaden am Gehäuse

    Ich würde es wohl noch anders machen.

    Wenn die ineinander laufenden Rotorteile als solches in Ordnung sind,

    würde ich die Planfläche der Pumpe innen planen, die beiden Ölpumpen
    Teile beidseitig um 0,5mm schmaler schleifen und die Deckeldichtfläche genau
    passend dazu nachsetzen.

    Neuen Deckel und O-Ring und fertig.

    Evtl. muss man die NW hinten auch um einen mm kürzen....nicht das der Deckel die NW blockiert.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier