Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    ★Premium - Mitglied★ Avatar von BlueThunder
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.872

    Massephänomen Hupe

    Vor zwei Jahren habe ich die Standardtröte der GS gegen eine Flamm Doppelfanfare ausgetauscht. Die Masseverbindung erfolgte über die Schelle (3) am Schutzbügel.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5523.PNG 
Hits:	337 
Größe:	25,6 KB 
ID:	233698

    Hat wunderbar funktioniert!

    Im Rahmen diverser Schönheitsoperationen und anderer Notwendigkeiten habe ich die Schutzbügel demontieren müssen. Nach dem Zusammenschrauben gingen plötzlich beide Hupen nicht mehr. Bei einer Hupe hat es dann gereicht, dass noch eine zusätzliche Unterlegscheibe verbaut wurde, bei der anderen (rechten) Hupe nutzte das nichts.

    Eine Durchgangsmessung hat ergeben, dass zwischen Schutzbügel und Motor kein Durchgang vorhanden ist.

    Nun habe ich die rechte Hupe provisorisch am Limadeckel angeschlossen, was wiederum funktioniert, aber nicht schön aussieht.

    Gibt es eine logische Erklärung dafür???
    Geändert von BlueThunder (01.06.2019 um 15:16 Uhr)
    Viele Grüße
    Bernd

    R 100 RT (Bj. 1982)
    R 100 GS Paris-Dakar _________________________________________
    Die Maschine ist die souveräne Beherrscherin unseres gegenwärtigen Lebens.
    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  2. #2

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.317

    AW: Massephänomen Hupe

    Jep. Ist das selbe Thema wie bei den vorderen Blinkern der /5 Modelle. So ist es auch bei deiner Hupenelektrik. Die Masseverbindung ist nicht garantiert und eher zufällig. Jetzt musst du halt probieren, reicht eine korrekte Masseverbindung vom Sturzbügel zum Motor. Oder muß schon von der Hupe ein Kabel angeschlossen werden.

    Alternativ kannst du alle Kontaktflächen zwischen Hupenschelle -> Sturzbügel -> Rahmen, von Dreck und Lack (!) befreien. Vielleicht reicht's dann schon.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  3. #3
    ★Premium - Mitglied★ Avatar von BlueThunder
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.872

    AW: Massephänomen Hupe

    Moin Stephan,

    das würde bedeuten, dass die Hupen zwei Jahre auf dem Zufallsprinzip funktioniert haben?!?
    Viele Grüße
    Bernd

    R 100 RT (Bj. 1982)
    R 100 GS Paris-Dakar _________________________________________
    Die Maschine ist die souveräne Beherrscherin unseres gegenwärtigen Lebens.
    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  4. #4
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.171

    AW: Massephänomen Hupe

    Hi,
    Masse ziehen mittels „Kontakt“ am Rahmen kann zu unschönen Effekten kommen. Zieh ein separates Massekabel von den Hupen zum Massepunkt des Hauptkabelbaums am Zündsteuergerät. Dann hast du für alle Zeit Ruhe.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #5
    ★Premium - Mitglied★ Avatar von BlueThunder
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.872

    AW: Massephänomen Hupe

    Okay. Danke!
    Viele Grüße
    Bernd

    R 100 RT (Bj. 1982)
    R 100 GS Paris-Dakar _________________________________________
    Die Maschine ist die souveräne Beherrscherin unseres gegenwärtigen Lebens.
    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  6. #6
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.254

    AW: Massephänomen Hupe

    Hallo,

    die Masseleitung Hupe ist wohl immer ein Problem. Letzthin hatte ich an meiner neuen R75/5 keine Hupe mehr. Nach längerem suchen die Ursache gefunden. Die Masseverbindung wir über eine Halteschraube vom linken oberen Knubbelschalter hergestellt. Die neue Schraube war wohl um 1/10mm zu kurz. Auch einen gebrochen Hupenhalter hatte ich schon. Immer das gleiche Ergebnis.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  7. #7

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.691

    AW: Massephänomen Hupe

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Hi, Masse ziehen mittels „Kontakt“ am Rahmen kann zu unschönen Effekten kommen. Zieh ein separates Massekabel von den Hupen zum Massepunkt des Hauptkabelbaums am Zündsteuergerät. Dann hast du für alle Zeit Ruhe.

    Hans
    .... und falls die Hupe noch direkt über das Knöpfchen am Lenker bestromt wird, setz ein Relais dazwischen, dass Strom direkt von der Batterie liefert. Das schont den Schalter am Lenker und verbessert die Leistung der Hupe.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  8. #8
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    5.904

    AW: Massephänomen Hupe

    setz ein Relais dazwischen, dass Strom direkt von der Batterie liefert.
    Aber auch dann braucht die Hupe Masse.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  9. #9

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.691

    AW: Massephänomen Hupe

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Aber auch dann braucht die Hupe Masse.
    Manfred
    Warum wohl beginnt mein Satz mit einem „UND“ ...
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  10. #10
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    5.904

    AW: Massephänomen Hupe

    "und" solche Kleinigkeiten überlese ich einfach. Kommt vonmeinem Schnelllesekurs.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier