Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. #11
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    225

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Danke Dir, ich kenne es nur von unseren Ost-Kfz-Trockenkupplungen, da zentrierte sich immer die Welle in der Kurbelwelle, ergibt weniger Unwucht.
    Grüße

  2. #12
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    225

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Zitat Zitat von Florian Beitrag anzeigen
    Das habe ich im 2. Lehrjahr gelernt und seither hat jede dornlose Kupplungsmontage auf den ersten Versuch geklappt.

    Gruß,
    Florian
    Ja aber das klappt nicht, wenn sich die Wellen gegenseitig zentrieren, da geht es um 10tel mm. Die Mitnehmerverzahnung muss schon ausgeleiert sein damit es dann klappt.
    Grüße
    Geändert von dscheto (07.06.2019 um 21:14 Uhr)

  3. #13
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.703

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Ja aber das klappt nicht, wenn sich die Wellen gegenseitig zentrieren, da geht es um 10tel mm. Die Mitnehmerverzahnung muss schon ausgeleiert sein damit es dann klappt.
    Seufz…

    Wie wäre es, wenigstes Frage- statt Aussagesätze zu benutzen, wenn Du Vermutungen zum besten gibst?

    Ich bin dann mal raus.
    Geändert von Florian (07.06.2019 um 21:38 Uhr)

  4. #14
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    1.954

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    auf Verdacht würde ich on top nur die Tellerfeder wechseln ... und beim Wiedereinbau auf jeden Fall die Verzahnung ordentlich staburagsen.
    Schöne Grüße

    Stephan

  5. #15
    Avatar von kunzumla
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Stadtrand Hamburg
    Beiträge
    504

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Kupplungsspiel getestet?
    R 100GS PD Classic

  6. #16

    Registriert seit
    18.10.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    35

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    ja,ca.3mm am Seil am Griff.

  7. #17
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    991

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Hallo!
    Fürs zentrieren reicht beim schweren Schwung eine 17er oder andere passende Nuss o.Ä..
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20190608_152925.jpg  
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

  8. #18

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Hallo Waldemar,

    Lass Dich mal nicht verwirren, der Tausch der Kupplung
    ist bei so einer BMW keine große Aktion.

    Die drei Schrauben M8x1 + Muttern die ich weiter oben schon erwähnte
    musst Du haben, weil die eingebauten Schrauben zu kurz sind
    um die Kupplung zu entspannen.

    Es geht definitiv ohne Zentrierdorn, wer einen hat benutzt ihn natürlich,
    aber für 1x Kupplungwechsel einen kaufen lohnt nicht.

    Ölpumpendichtring + Simmerring gleich mitmachen, Ja oder nein?????
    Hm......... hier lauern beim BMW-Motor gemeine Fallen!
    Es ist schon verlockend, man ist ja so nah dran!
    Wenn der Motor nach all den Jahren immer noch dicht ist,und hinten
    unterhalb vom Schwung nicht verölt, dann lass das lieber, oder machs nur,
    wenn Dir jemand dabei hilft, der das schon mal gemacht hat.
    Die Stelle ist ja nicht unerreichbar, aber alleine schon das Abnehmen der
    Schwungscheibe ist zwar nicht schwierig, aber man muss ganz genau wissen,
    was man da grad macht und was zu Beachten ist.
    Wenn Du einfach hinten die fünf Schrauben löst und irgendwie die Scheibe runterhebelst,
    dann verspreche ich Dir, es endet mit einer totalen Motordemontage.

    falls Du es trotzdem machen willst, oder mußt, weils da schon ölt,
    dann ist es das allerwichtigste, die Kurbelwelle nach hinten zu spannen
    damit sie beim Abnehmen der Schwungscheibe und allen Arbeiten
    an Simmerring und Ölpumpe keinesfalls nach vorne rutschen kann.#
    Wenn Dir nämlich dabei die innere Anlaufscheibe (sitzt zwischen
    hinterem Hauptlager und Kurbelwelle) von ihren Zapfen rutscht
    dann muss die Kurbelwelle raus um diese Scheibe wieder einzuhängen.
    Man merkts aber meist erst wenns zu spät ist, weil der Motor nach
    Montage der Schwungscheibe blockiert, und dann hat man auch schon
    den inneren Ring geschrottet, die Haltebolzen im Block verschoben und mit
    etwas Pech die Lauffläche am Schwung verkratzt.

    Es muss der Motor daher auch vorne geöffnet werden und vorsichtshalber
    sollte dann die Lichtmaschine raus um da nichts zu beschädigen.
    Zwischen Hauptlager und Schwungscheibe sitzt nochmal so eine Scheibe.
    auch hier aufpassen, damit die nicht abfällt

    Die Schwungscheibe wirst Du zum Abnehmen und auch zum wieder Aufsetzen warm machen müssen.
    Pass auf, dass die OT-Marke danach wieder an der richtigen Stelle
    sitzt und nimm neue Schrauben für den Schwung.
    Beim Aufsetzen hast Du nicht viel Zeit, den Schwung so auszurichten,
    dass die Schraubenlöcher passen.
    Tipp: nimm die Kupplungs-Demontageschrauben als Griff.

    Die Simmerringe der gängigen Teilehändler gehen zum Teil recht streng
    in ihren Sitz. hab erst kürzlich einen zerstört beim Einbauen.
    Nimm unbedingt "den Guten" und nicht einen vom nächsten Lagerhändler.

    Die Schrauben der Ölpumpe gehen manchmal kaum auf.
    Ohne einen "Schlagschrauber zum Draufhauen" braucht man
    gar nicht anfangen

    Die Kupplungsscheibe zu tauschen geht in ca. 2 Stunden
    So eine Scheibe geht oft für unter 50€ her, und die Saison ist gerettet.
    Die Simmerring-Aktion ist dann eher was für ruhige Winterabende.
    ......und ein paar Enten hab ich auch noch.... Boxersüchtig?

  9. #19
    Avatar von dscheto
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    Meck-Pom
    Beiträge
    225

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Danke Vehikelfranz, den Hinweis mit der Anlaufscheibe (Nr. 3 ?) fand ich noch nichtmal in der Datenbank! Sehr gute Hilfe, DB-würdig!
    Ein Unbeleckter rechnet ja auch niemals damit, dass bei BMW die Kw in den Lagern hin und herrutscht und auch von der Schwungscheibe arretiert wird ...
    Grüße Gerd
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Kw A scheibe.jpg  
    Geändert von dscheto (10.06.2019 um 12:29 Uhr)

  10. #20
    Avatar von Sauerlandkuh
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Hohenlimburg
    Beiträge
    709

    AW: Drohender Kupplungswechsel an R75/7 BJ '78

    Zitat Zitat von dscheto Beitrag anzeigen
    Danke Vehikelfranz, den Hinweis mit der Anlaufscheibe (Nr. 3 ?) fand ich noch nichtmal in der Datenbank! Sehr gute Hilfe, DB-würdig!
    Ein Unbeleckter rechnet ja auch niemals damit, dass bei BMW die Kw in den Lagern hin und herrutscht und auch von der Schwungscheibe arretiert wird ...
    Grüße Gerd
    Hallo Gerd

    Steht unter anderem hier in der Datenbank:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...8&d=1354474361
    Gruß, der Jörg


    meine Kuhnigunde

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier