Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    5.620

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    Laserschweißen. Dann verzieht sich nix.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  2. #12

    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    548

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    Bin schon nicht ganz so schlecht ausgerüstet - laserschweissen ist allerdings für einen ersten Prototypen nicht drin.
    Sollte sich die Konstruktion verziehen muss ich halt richten - das wird schon machbar sein. Durch die eingesetzte Kipphebelachse (da nehm ich erstmal eine alte abgenutzte) werden die Böcke schon recht gut fixiert. Die Grundplatte sollte in jeder Richtung recht einfach verformbar sein - das lass ich auf mich zukommen.

    Alternative zum Schweissen wäre Vakuumlöten - dabei verzieht sich auch nichts - ist aber recht teuer und würde sich nur für eine größere Stückzahl eignen, weil dafür ein Vakuumofen mit einer Mindestbeschickung angeworfen werden müsste.

    Muss mal in meinem Lager (Restekiste, recht groß ) nach geeignetem Material forschen. Es geht ja erst einmal um die grundsätzliche Machbarkeit und dann allerdings auch um die Gebrauchstauglichkeit.

    Bernd

  3. #13
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.745

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    Mal in andere Richtig gedacht, könnte man nicht die Nadelgelagerten Kipphebel auf gleitlager umbauen? So müsste man doch nur Brozebuchsen anfertigen und könnte auf die Vorhanden Einteiligen Böcke zurück greifen.
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

  4. #14
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    5.620

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    /5 sind gleitgelagert
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  5. #15
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.074

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    Zitat Zitat von minimi Beitrag anzeigen
    Mal in andere Richtig gedacht, könnte man nicht die Nadelgelagerten Kipphebel auf gleitlager umbauen? So müsste man doch nur Brozebuchsen anfertigen und könnte auf die Vorhanden Einteiligen Böcke zurück greifen.
    Hallo,

    man sollte die Nachteile der Bronzebuchsen auch erwähnen. Für hohe Dauerdrehzahlen weniger geeignet und mehr Öldruck ist erforderlich. Auch die R90/6 hatte noch Buchsen.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  6. #16
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    5.620

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    Auch die R90/6 hatte noch Buchsen.
    Aber nur bis Sept. 1974. Dann wurde umgestellt auf Nadellagerung. Und zwar alle Modelle.Der Vorteil war der geringere Fertigungsaufwand.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  7. #17
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.745

    AW: Einteilige Kipphebelböcke /5 - Nachfertigung

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    man sollte die Nachteile der Bronzebuchsen auch erwähnen. Für hohe Dauerdrehzahlen weniger geeignet und mehr Öldruck ist erforderlich. Auch die R90/6 hatte noch Buchsen.

    Gruß
    Walter
    Das wäre ja eventuell für die Interessant, die Ihre /5 mit den Einteiligen Böcken und 15,5 mm Wellen (Kipphebel mit Nadellager) umgerüstet haben. Bei diesen Motoren ist doch von haus aus der Öldruck etwas höher durch andere Ölbohrungen zum Kopf hin.
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier