Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.567

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Über Basecamp hab ich mich nur einmal geärgert. . .
    Und danach nie wieder angefasst. Hat wahrscheinlich das erste Lehrjahr programmiert.
    Stephan
    Das erste Lehrjahr zum Blödmannsgehilfen...
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  2. #32
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    17.053

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    Ich habe mich mit BC in opportunistischer Weise arrangiert.

    Komme jetzt soweit klar.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  3. #33
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    33.746

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    Ich plane nach wie vor gerne mit Mapsource, die Karten vertragen sich ja noch damit, und dann importiere ich die Daten nach Basecamp zum abspeichern auf dem Gerät und zur Umwandlung in Tracks, die ich sicherheitshalber mit dabei haben möchte.
    Probleme mit Mapsource gibt es aber regelmäßig bei Planungen für Italien, da hängt sich die Software häufig auf, so dass da besser mit Basecamp geplant wird.
    Im übrigen habe ich das Gefühl, als ob Basecamp bei jedem Update in der Bedienung näher an Mapsource heran kommt.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  4. #34
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.655

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Denn Nachfolger vom 276/278er? Ist da die "Gummiband"-Funktion noch drin? Was ist denn das Problem mit den Straßen?

    Ich hab das 278er. Das ist eigentlich damit immer klar gekommen. Und die Gummiknöpfe sind dem Tatschscrien überlegen. Gerade beim Zoomen.


    Stephan
    Was meinst du denn mit der "Gummiband-Funktion"?
    Ich hatte jetzt in Italien das 276 parallel zum Nüvi laufen. Beim 276 ist mir aufgefallen, daß es sowohl für die Erstberechnung der Route deutlch länger braucht als das Nüvi und zum Anderen auch für die Neuberechnung, falls man sich mal verfahren hat.
    Bei der Neuberechnung ist es mir mehrfach passiert, daß das 276 mich nicht auf die ursprüngliche Route zurückführen will, sondern einen komplett anderen, teilweise vollkommen sinnlosen Weg sucht.
    Die Neuberechnung dauert dann zum Teil deutlich länger als eine Ampelphase. Wenn man dann an der nächsten Ampel wieder falsch fährt weil man nicht warten will bis fertig gerechnet wurde, rechnet sich das Navi zu Tode und zeigt in akzeptabler Zeit gar keine Route an.
    Dann führten Routen mit der Einstellung "kurvenreiche Straßen" in den Dolomiten über die Brennerautobahn.......Also diese Autobahn ist tatsächlich ziemlich kurvig, aber ich denke, das ist nicht Sinn dieser Option. Ansonsten hat die Kiste aber in den Bergen super funktioniert.
    Wenn man eine am Computer geplante Route startet, dann ist alles gut.
    Nur, wenn man auf die Schnelle am Gerät nur den Zielort ohne Zwischenziele eingibt, haben die Zumos der Kollegen das irgendwie besser hinbekommen.
    Daß Dinge wie ein Spurassistent und das Einblenden der Verkehrsschilder fehlen, wußte ich ja vorher. Aber wenn du in Deutschland von der A4 auf die A3 abbiegen sollst, wäre es nicht schlecht wenn das Navi mir wenigstens sagen würde, ob Richtung Oberhausen oder Richtung Frankfurt.
    Dank des großen Displays kann man sich das dann anhand der Karte selbst erschließen welchen Abzweig man nehmen soll. Aber komfortabel ist das nicht.
    Gestern sind wir mit den G/Sen mitten im Wald rumgefahren, über Wald-und Forstwege, zum Teil mit metertiefen Rinnen die die Holz-LKWs hinterlassen haben. Da hat sich das 276 von seiner besten Seite gezeigt. Du weißt jederzeit wo der nächste Weg hinführt und kommst bei Bedarf schnell wieder auf asphaltierte Wege zurück. Da hilft dann auch extrem, daß man sich sämtliche Informationen auf dem Display so ein-und ausblenden kann wie man sie braucht. Ich brauche da quasi nichts, außer Kompasskurs und Peilung/Abstand zum Ziel.
    Die Halterung ist gegenüber dem alten 276C ein riesen Fortschritt. Ob sie auf Rüttelpisten allerdings so stabil ist wie die alten Teuratech Halter wage ich allerdings zu bezweifeln.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Garmin Laverda.jpg   Garmin 2.jpg   Garmin 1.jpg  
    Geändert von Spineframe (15.07.2019 um 05:44 Uhr)
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  5. #35

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    4.023

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    "Gummiband" funktionierte so, das du auf dem Navi die, bei mir Magentafarbene Linie mit dem Pfeil anklicken konntest und dann an einen anderen Punkt ziehen konntest. Sehr praktisch, weil man ja nicht immer in's Zentrum einer ausgewählten Stadt fahren will. Oder weil man ohne großen Aufwand an einzugebenden Zielen, eine bestimmte Strecke fahren möchte.

    Ich hab meine Routen immer am Abend vorher zusammengestellt.

    Beim ZUMO weiß ich nicht, ob der mich nicht jedesmal in's Zentrum eines ausgesuchten Dorfes führen will, oder ob er dann weiß, woher auch, das ich da nur drumrum will.

    Städtenamen sind nun mal das einfachste Mittel, um eine Route zusammen zubekommen. Wer sucht sich denn jedesmal die Koordinaten raus.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  6. #36
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    17.053

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    Zitat Zitat von Spineframe Beitrag anzeigen
    Was meinst du denn mit der "Gummiband-Funktion"?
    Ich hatte jetzt in Italien das 276 parallel zum Nüvi laufen. Beim 276 ist mir aufgefallen, daß es sowohl für die Erstberechnung der Route deutlch länger braucht als das Nüvi und zum Anderen auch für die Neuberechnung, falls man sich mal verfahren hat.
    Bei der Neuberechnung ist es mir mehrfach passiert, daß das 276 mich nicht auf die ursprüngliche Route zurückführen will, sondern einen komplett anderen, teilweise vollkommen sinnlosen Weg sucht.
    Die Neuberechnung dauert dann zum Teil deutlich länger als eine Ampelphase. Wenn man dann an der nächsten Ampel wieder falsch fährt weil man nicht warten will bis fertig gerechnet wurde, rechnet sich das Navi zu Tode und zeigt in akzeptabler Zeit gar keine Route an.
    Dann führten Routen mit der Einstellung "kurvenreiche Straßen" in den Dolomiten über die Brennerautobahn.......Also diese Autobahn ist tatsächlich ziemlich kurvig, aber ich denke, das ist nicht Sinn dieser Option. Ansonsten hat die Kiste aber in den Bergen super funktioniert.
    Wenn man eine am Computer geplante Route startet, dann ist alles gut.
    Nur, wenn man auf die Schnelle am Gerät nur den Zielort ohne Zwischenziele eingibt, haben die Zumos der Kollegen das irgendwie besser hinbekommen.
    Daß Dinge wie ein Spurassistent und das Einblenden der Verkehrsschilder fehlen, wußte ich ja vorher. Aber wenn du in Deutschland von der A4 auf die A3 abbiegen sollst, wäre es nicht schlecht wenn das Navi mir wenigstens sagen würde, ob Richtung Oberhausen oder Richtung Frankfurt.
    Dank des großen Displays kann man sich das dann anhand der Karte selbst erschließen welchen Abzweig man nehmen soll. Aber komfortabel ist das nicht.
    Gestern sind wir mit den G/Sen mitten im Wald rumgefahren, über Wald-und Forstwege, zum Teil mit metertiefen Rinnen die die Holz-LKWs hinterlassen haben. Da hat sich das 276 von seiner besten Seite gezeigt. Du weißt jederzeit wo der nächste Weg hinführt und kommst bei Bedarf schnell wieder auf asphaltierte Wege zurück. Da hilft dann auch extrem, daß man sich sämtliche Informationen auf dem Display so ein-und ausblenden kann wie man sie braucht. Ich brauche da quasi nichts, außer Kompasskurs und Peilung/Abstand zum Ziel.
    Die Halterung ist gegenüber dem alten 276C ein riesen Fortschritt. Ob sie auf Rüttelpisten allerdings so stabil ist wie die alten Teuratech Halter wage ich allerdings zu bezweifeln.
    Gibts den Bildschirm auch ein bißchen größer?

    Wie steht es um den Einfluß auf die Lenkkräfte?


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  7. #37
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.655

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    Das 276er fährt sonst bei mir im Rallyeauto mit. Da ist die Größe unwichtig.
    Auf dem Motorrad ist es zwar häßlich, aber dafür auch ohne Brille gut ablesbar und mit verdreckten Handschuhen bedienbar.
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

  8. #38
    Profipfuscher Avatar von Spineframe
    Registriert seit
    26.03.2015
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    1.655

    AW: Zumo 396 : Kein Kontakt per USB

    So lange ich mit der Kuh nicht schneller als 300km/h fahre, sollte es im erträglichen Rahmen bleiben.
    Geändert von Spineframe (15.07.2019 um 08:52 Uhr)
    Gruß H. C.


    ----------------------------------------------------------------

    Ich fahre immer nur so schnell wie es geht - nie schneller

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier