Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.421

    AW: Ein paar Kupplungsfragen (R100/7, BJ.78)

    Meine Rede in #4! Versuche etwas vom Filz abzunehmen. Ich würde es mit 'nem Rasiermesser versuchen.
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter

    www.frankenboxer.de



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  2. #12
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    769

    AW: Ein paar Kupplungsfragen (R100/7, BJ.78)

    Filz von der Antriebsseite (hinten) oder von der Kupplungsseite (vorne) reinstecken? Gibt es irgendeinen Trick dabei? Nach meinen ersten Versuchen scheint der Filz eher zu bocken ...

    Hallo Micha,

    dieser Filz bockt, nervt und ist völlig überflüssig, lass ihn einfach weg. Ja, er soll verhindern das Getriebeöl nach vorne zur Kupplung laufen kann. Das ist aber nur eine Vorsichtsmassname von BMW falls zu viel Getriebeöl einfüllt wird. Vor ca. 35 Jahren hab ich in meine 90S in eine schwere Schwungscheibe die neue leichtgängige Kupplung eingebaut. Das erforderte erhebliche Umbauarbeiten, unter anderem eine längere Eigenbau Druckstange. Die hat weder diesen Einstich für den Filz, noch den WeDi am Wellenende.

    Alle die bis meinen Kupplungshebel betätigt haben staunen, mit dem Kommentar; "das geht ja wie ne Hydraulik Kupplung".
    Mir ist bis heute jedenfalls noch kein Öl in die Kupplung gelaufen. Wenn man darauf achtet das die Q beim Öl Einfüllen gerade steht passiert da gar nichts.

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (10.07.2019 um 20:42 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  3. #13

    Registriert seit
    04.09.2007
    Ort
    Rottenburg a.N.
    Beiträge
    33

    AW: Ein paar Kupplungsfragen (R100/7, BJ.78)

    Danke!

    Jetzt kann ich mir's also aussuchen.

    Hab den Filz nun doch mit viel Überredungskraft ("Gummihammer") reinbekommen. Ich werd wohl nun probieren das Getriebe einfach mal einzusetzten (aber den Kardan und Schwinge noch nicht wieder anbauen) und mal "fühlen" wie leicht-/schwergängig die Kupplungsbetätigung nun ist. Wenn das leicht genug geht, dann lass ich den Filz drinnen und wenn nicht, dann mach ich ihn raus.
    Das mit dem Öl kann ich bestätigen. Beim Ausbau war der Filz ja auch weg und die Druckstange war zwar im vorderen Bereich etwas Ölig, aber es war kein Öl in die Kupplung gelaufen. Ach so ... Stoppies sollte man dann wohl nicht mehr machen (nicht dass das jetzt mit den Schwingsattelbremsen so einfach gewesen wäre )

    Gruß Micha
    Geändert von micclass (11.07.2019 um 07:23 Uhr)

  4. #14
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.267

    AW: Ein paar Kupplungsfragen (R100/7, BJ.78)

    Hallo,

    der Filz geht ganz einfach einzubauen wenn er vorher gut geölt in einen Hülse kommt. Dann einfach die Kupplungstange einschieben und die Hülse bleibt zurück.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  5. #15
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.017

    AW: Ein paar Kupplungsfragen (R100/7, BJ.78)

    Zitat Zitat von micclass Beitrag anzeigen
    ...und nun nochmal 'ne Frage.

    Dichtfilz für die Ausdrückstange habe ich inzwischen. Allerdings noch keine Ahnung wie ich den am besten reinbekomme. Richtung? Eher die Stange mit Filz von der Antriebsseite (hinten) oder von der Kupplungsseite (vorne) reinstecken? Gibt es irgendeinen Trick dabei? Nach meinen ersten Versuchen scheint der Filz eher zu bocken ...

    Grüße
    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    der Filz geht ganz einfach einzubauen wenn er vorher gut geölt in einen Hülse kommt. Dann einfach die Kupplungstange einschieben und die Hülse bleibt zurück.

    Gruß
    Walter
    Genau so!!
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 96
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier