Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Thema: CO² Patronen

  1. #21
    Avatar von JoergMK
    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    2.005

    AW: CO² Patronen

    Also eine 80gramm Patrone hält mindestens 10 Jahre. Das ist getestet.
    Die O-Ringe in die man sie reinschraubt aber nicht unbedingt. Das ist auch getestet.

  2. #22
    Avatar von Reinhard
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Ellerbek bei HH
    Beiträge
    7.389

    AW: CO² Patronen

    Zitat Zitat von Klaus S. Beitrag anzeigen
    Nur mal so am Rande.

    Ich wollt doch nur wissen wie lange die Dinger haltbar sind.

    Aber hier
    Frag doch mal beim Hersteller nach die müssen es wissen.
    Oder ist diese Antwort auch nicht passend.
    Jede Zeit hat ihre Umgangsformen.“ Doch ein achtsames Miteinander ist zeitlos.

  3. #23
    Avatar von bulldogpeter
    Registriert seit
    18.03.2011
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    253

    AW: CO² Patronen

    Jungs deckt euch ein, bald wird nur noch gepumpt!

    https://www.spiegel.de/panorama/just...a-1281470.html

    Gruß
    Peter

  4. #24
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    41.042

    AW: CO² Patronen

    Zitat Zitat von Klaus S. Beitrag anzeigen
    ...
    Ich meine mich zu Erinnern das ich pro Patrone etwa ein Bar reinbekommen hatte...
    "Ich meine mich zu Erinnern" heißt ja eigentlich "Ich weiß es nicht".
    Aber Spaß beiseite -ich hab mal ganz quick und dirty gerechnet -also bitte nicht wissenschaftlich nachprüfen.

    So eine Patrone enthält 16 g CO2; das sind etwa 8 l bei 1 bar und 0°.
    Wenn ich den Torus Vorderreifen GS ganz grob skaliere, komme ich auf ein Volumen von 10 l. Wegen der eher 20° in der Praxis ist also 1 bar Überdruck aus der Patrone durchaus realistisch; oder mit zwei Patronen kommt man auf 2 bar.

    Dass die Dinger ihren Druck verlieren, halte ich für sehr unwahrscheinlich.
    Chemische Reaktionen mit einem inerten Gas wie CO2 gibt es in der Chemie nur, wenn man von außen Energie zuführt. Diffusion durch den Stahl gibt es auch nicht. Die einzige Möglichkeit wäre ein Fertigungsfehler.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #25
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.702

    AW: CO² Patronen

    Gestern vor dem Louis: ein Yoghurt Becher mit Platten, zwei Spezialisten kaufen sich das Louis Pannenset und flicken den Reifen auf dem Seitenständer. Das Flicken hat geklappt. Ich habe dann angeboten meinen Luftdruckprüfer und meinen Kompressor zu nehmen. (ja, gehört zu Grundausstattung der GS ;-))
    Das wurde abgelehnt. Nachdem aber die neue Patrone nur 0,5 bar geschafft hat, fragten sie doch nach dem Kompressor, die Handpumpe wollten die Beiden nicht ;-)
    Diese Patronen mag ich ncht, sie haben mir noch nicht geholfen.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

  6. #26
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    5.172

    AW: CO² Patronen

    Wer schlauchlose Reifen ohne Schlauch fährt, hat meistens gar keine andere Chance als die Patrone, den Reifen überhaupt dicht zu kriegen, wenn er vorher vom Hump runter war (kann beim Ausrollen mit Platten durchaus passieren).

    Mit dem Minikompressor (geschweige denn der Handpumpe) kommt einfach nicht genug Volumen, um die anfänglich dicht zu bekommen.

    Ich habe deswegen in meinen Reifen (auch in denen, die eigentlich schlauchlos sind) Schläuche drin. Da tut's die Handpumpe zuverlässig. Braucht halt ein bißchen Zeit und Armschmalz.
    Gruß,
    Markus

    --- jetzt wollte ich mir gerade einen frisch gepressten Orangensaft zubereiten und hab' mir doch tatsächlich versehentlich ein Bier aufgemacht. Ich Schussel.

  7. #27
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.462

    AW: CO² Patronen

    Für die handelsüblichen mit oder ohne Gewinde CO2 Patronen (mit zwei Stück bekomm ich das Vorderrad auf 1,8 bar) nimmste den hier.

    Hab ich immer in einer kleinen Box mit dem Flickzeuch unter der Sitzbank (GS).

    Und drei Patronen kann man locker dabei haben, so what ?
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  8. #28
    Avatar von Nichtraucher
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Dortmunder in Unna
    Beiträge
    5.092

    AW: CO² Patronen

    Moin,

    das Gewicht sollte drauf stehen, stimmt es oder ist es höher, taugt die Patrone noch. Unsere Rettungswesten, dürfen die gleichen Patronen sein, habe ich auch so geprüft.

    Willy
    Ich liebe flexible Prinzipien!

  9. #29
    Avatar von GS_man
    Registriert seit
    10.10.2007
    Ort
    Albig
    Beiträge
    340

    AW: CO² Patronen

    Das Gemeine bei den Patronen ist, dass der richtige Druck sich erst nach ein paar Minuten einstellt.
    Wenn das Gas aus den Patronen gelassen wird und sich dabei ausdehnt kühlt es nämlich erstmal kräftig ab, und kaltes Gas hat bekanntlich weniger Volumen.
    Grob geschätzt kann das bis zu 0,3 Bar ausmachen.

    mfg GS_man
    Backup not found:
    A>bort R>etry P>anic?

    PS: Ich nehme mich selbst nicht ernst, Du bist selbst schuld, wenn Du es tust!

  10. #30
    Créateur de Bonheur Avatar von kurvenfieber
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    erstmal wieder daheim (bei Karlsruhe)
    Beiträge
    7.702

    AW: CO² Patronen

    Zitat Zitat von mfro Beitrag anzeigen
    Wer schlauchlose Reifen ohne Schlauch fährt, hat meistens gar keine andere Chance als die Patrone, den Reifen überhaupt dicht zu kriegen, wenn er vorher vom Hump runter war (kann beim Ausrollen mit Platten durchaus passieren).

    Mit dem Minikompressor (geschweige denn der Handpumpe) kommt einfach nicht genug Volumen, um die anfänglich dicht zu bekommen.

    Ich habe deswegen in meinen Reifen (auch in denen, die eigentlich schlauchlos sind) Schläuche drin. Da tut's die Handpumpe zuverlässig. Braucht halt ein bißchen Zeit und Armschmalz.
    Das mache ich auch so. allerdings will ich sehen wie Du mit einer Patrone den Reifen wieder auf den Humpen bekommst. Da hilft nur mit einem Strick oder Gepäckband den Reifen in die Felge zu drücken, damit keine Luft entweicht. Das habe ich wirklich intensiv versucht, ohne Erfolg. Seitdem mache ich es wie Du, Elefantenhaut rein und oldschool aufgepumpt. Gott sei Dank hatte ich in der Mongolei zwei kräftige Freunde dabei. Und Zoltan hat sogar spaß dabei!
    Geändert von kurvenfieber (13.08.2019 um 10:00 Uhr)
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben". A.v.Humboldt

    https://KurvenfiebersReisen.blogspot.de

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier