Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    15.06.2014
    Ort
    37075 Göttingen
    Beiträge
    55

    Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Hallo Forum,

    ich gönne meiner G/S die einteiligen Kipphebelböcke (von Israel).
    Zwei Fragen:

    -> Macht es Sinn UNTEN eine dünne Anlaufscheibe aus dem Scheibenset aufzulegen um zu verhindern dass gelöste Nadeln aus dem Nadellager nach unten durch den Schlitz durchrutschen könnten? Oben wird natürlich wie gewohnt mit Scheiben ausdistanziert.

    -> Das Spiel ist ja auf lauf WHB auf 0,05 +- 0,02 einzustellen. Ist eh schon fummelig und sehr wenig, versuche natürlich so nach wie möglich an 0,03 zu kommen (eh schwierig mit Lehrenblättern zu beurteilen) aber: Kann man hier nicht auf 0,00 gehen?

    Grüße,

    Sebastian

  2. #2
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    701

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    ...schwierig mit Lehrenblättern zu beurteilen, aber: Kann man hier nicht auf 0,00 gehen?
    Hallo Sebastian,

    am besten du suchst die jemand der das kann, und bereit ist dir das zu zeigen. Dafür braucht man Gefühl etwas Übung und eben jemand der einem zeigt wie es geht. Wenn du hier mal gelesen hast: stramme 0,xx sind lockere 0,yy vergiss es ganz schnell. Das sagen Leute die es nicht gelernt haben.

    Und dann vervollständige den zweiten Satz:

    Mit Axialspiel bewegt sich der Kipphebel.

    Ohne Axialspiel.....

    gruss peter
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  3. #3
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.141

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Zitat Zitat von GStrichS Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    ich gönne meiner G/S die einteiligen Kipphebelböcke (von Israel).
    Zwei Fragen:

    -> Macht es Sinn UNTEN eine dünne Anlaufscheibe aus dem Scheibenset aufzulegen um zu verhindern dass gelöste Nadeln aus dem Nadellager nach unten durch den Schlitz durchrutschen könnten? Oben wird natürlich wie gewohnt mit Scheiben ausdistanziert.

    -> Das Spiel ist ja auf lauf WHB auf 0,05 +- 0,02 einzustellen. Ist eh schon fummelig und sehr wenig, versuche natürlich so nach wie möglich an 0,03 zu kommen (eh schwierig mit Lehrenblättern zu beurteilen) aber: Kann man hier nicht auf 0,00 gehen?

    Grüße,

    Sebastian
    Hallo,

    die Nadellager haben einen Anlaufbund, da fällt nix raus. In der Regel sind die Kipphebel an den Anlaufflächen nicht rechtwinklig zur Achse daher kommt es auf 0,02mm nicht an.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  4. #4

    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    2.655

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Moin,

    Zitat Zitat von R 110 ES Peter Beitrag anzeigen

    ...
    Und dann vervollständige den zweiten Satz:

    Mit Axialspiel bewegt sich der Kipphebel.

    Ohne Axialspiel..... bewegt sich der Kipphebel leiser

    gruss peter
    Solange der Kipphebel leichtgängig ist, ist gegen spielfrei nichts einzuwenden.

    Grüße,
    Jörg.

  5. #5
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    701

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    die Nadellager haben einen Anlaufbund, da fällt nix raus
    Hallo Walter,

    scheinbar hast du noch nicht mit bekommen das dieser Anlaufbund ausbrechen kann. Die Fälle häufen sich in letzter Zeit, und es sind immer die unteren Nadellager betroffen. Da die Klemmböcke konstruktionsbedingt Geschlitzt ausgeführt sind machen sich die Nadeln eine nach der anderen durch selbigen davon.

    gruss peter
    Geändert von R 110 ES Peter (13.08.2019 um 19:38 Uhr)
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  6. #6
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    5.765

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Die Fälle häufen sich in letzter Zeit, und es sind immer die unteren Nadellager betroffen.
    Ich behaupte mal eiskalt das der Bund dann abbricht wenn das Axilspiel zu groß ist und die Nadeln ständig hin+her bewegt werden.
    Manfred
    Bin ich ölig, bin ich fröhlich

  7. #7

    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    2.655

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Moin,

    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Ich behaupte mal eiskalt das der Bund dann abbricht wenn das Axilspiel zu groß ist und die Nadeln ständig hin+her bewegt werden.
    Manfred


    Oder die Lager schon mal gewechselt wurden und dabei falsch herum oder mit ungeeignetem Werkzeug eingepresst wurden.

    Grüße,
    Jörg.

  8. #8
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.141

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Zitat Zitat von R 110 ES Peter Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,

    scheinbar hast du noch nicht mit bekommen das dieser Anlaufbund ausbrechen kann. Die Fälle häufen sich in letzter Zeit, und es sind immer die unteren Nadellager betroffen. Da die Klemmböcke konstruktionsbedingt Geschlitzt ausgeführt sind machen sich die Nadeln eine nach der anderen durch selbigen davon.

    gruss peter
    Hallo,

    ist mir in der 46 Jahren Boxer noch nie passiert
    Bei mir fallen die Nadeln immer nur raus, wenn ich die Kipphebelachse herausziehe.

    Gruß
    Walter
    Geändert von Euklid55 (14.08.2019 um 09:21 Uhr)
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  9. #9
    Avatar von R 110 ES Peter
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Waldkirch Schwarzwald
    Beiträge
    701

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Ohne Axialspiel..... bewegt sich der Kipphebel leiser
    Mein Fehler, ich hab mich nicht verständlich ausgedrückt, wollte auf was anderes hinaus.

    Mit Axialspiel ist der Kipphebel leichtgängig in seiner radialen Bewegung

    Ohne Axialspiel......
    Solange es nichts dunkleres gibt bleibt meine Q schwarz (unbekannt)

    Baureihe 247 von 1976 mit Stahlgürtelreifen von 2016. Ein Fahrerlebnis das man fast nicht mit Worten beschreiben kann (von mir)

  10. #10
    Avatar von hansolo
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    Homberg Ohm
    Beiträge
    125

    AW: Frage zum Einbau einteiliger Kipphebelböcke

    Hallo zusammen.
    Ich sehe das so. Ohne Spiel kannst Du die Ventile auf 0 stellen , die Kolben auch warum überhaupt Spiel ?
    Im Motor sind verschiedene Materialien verbaut , die sich bei Wärme unterschiedlich ausdehnen. Wenn Du denen kein Spiel gibst fressen die fest . Gruß Hans aus Homberg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier