Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    30

    Schluckauf aus heiterem Himmel

    Dornrößchen, R80 Bj.85, 12k km total orginal, Vergaser vor 2 Jahren beim Andreas gemacht, Tank innenbeschichtet, sollte mich auf einen Kurzurlaub nach Österrreich tragen - und tat das auch.
    Allerdings äußerst unwillig, obschon ich ihr vor dem Ausflug neues Öl und eine Ventilspielkontrolle verpasst hatte. Probefahrt danach o.B.

    Am Urlaubstag schwang ich mich frohgemut auf die A8 und düste Richtung Süden. Nach ca. 50km der erste Stau, und siehe da: Gasannahme unter 2500upm wird mit einem heftigen Bocksprung quitiert! Dieser Fehler trat dann, in wechselnder Stärke, die ganze Zeit auf. Ein Einstellversuch der Gaser am Ziel der ertsen Tages ging ziemlich in die Binsen: ich stellte magerer ein (ca. 1 1/4 Umdrehungen raus statt vorher knapp unter 1), schraubte den Leerlauf höher, doch der Versuch, rechte und linke Seite einzeln einzustellen, war praktisch unmöglich: nach Abziehen des Kerzensteckers starb die Seite fast immer sofort ab. Kerzenbild war aber ok.
    Trotzdem war danach Weiterfahren möglich (wenn auch nicht besonders angenehm). Je länger ich Autobahn fuhr, desto ausgeprägter waren die Aussetzer beim Gasgeben unter 3000Upm. Darüber lief das Mopped einwandfrei mit voller Leistung. Unter dieser Schwelle heftiges Bocken, ich konnte noch nicht einmal eine Seite als Übeltäter ausmachen.
    Die Hoffnug, es könnte am Sprit liegen, hatte sich auch nicht bestätigt: nach dem Tanken der gleiche Terz.
    Am letzten Tag, Nr. 3, wurde die Gasannahme dann schlechter: ich konnte kaum aus dem Stand anfahren. Immerhin brachte mich mein rotes Miststück - pardon, mein Prinzesschen - noch heil nach Hause.
    Kann es sich um etwas anderes als ein Vergaserproblem handeln? Wenn nicht: was könnte die Ursache sein? Im Voraus vielen Dank und allzeit guten Flug an alle, euer
    Maturin
    Geändert von Maturin (15.08.2019 um 17:16 Uhr)

  2. #2
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.329

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Ich würde mir als erstes mal die Vergasermembranen ansehen.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  3. #3
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    35.329

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Achja: Beim rausdrehen der Gemischschraube wird das Gemisch fetter!
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  4. #4
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.520

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Schau dir auch mal die Zündspule an - 85er Monolever hat möglicherweise noch die Graue drin und die bekommt gerne mal einen Riss.
    Ebenso das Zündgeschirr.
    Bei meiner war mal die Klemme im Kerzenstecker ausgeleiert und hat zu grottenschlechtem Laufverhalten im unteren Drehzahlbereich geführt.
    Neue Zündkabel und sie lief wieder rund.
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  5. #5
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.544

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Hurra,

    wir haben heute Zündungstag!
    Schon wieder einer. Also wenn du das Rädchen vorher schön eingestellt hast, Ventile usw. hast du bestimmt die Kerzemstecker ab, die Kerzen raus.
    Da hat man schnell mal ein Zündkabel hin und her gebogen. Wenn das Kabel und der Stecker dann rund 30 Jahre alt ist können da schnell mal Kontaktprobleme entstehen.
    Diese merkt man meist (zuerst) nur bei niedrigen Drehzahlen. War bei mir auch so. Das gab Aussetzer bei 2000 Touren und beim Gasgeben im Stand.
    Ich hab es allerdings so früh gemerkt, dass dir Q noch keine grösseren Spirenzien gemacht hat. 7500 Touren im 5. hat die trotzdem noch ohne Probleme gedreht!

    Gruß

    Kai
    Geändert von Kairei (16.08.2019 um 10:34 Uhr)
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  6. #6

    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    30

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Leider ergab weder der Tausch der Zündkabel noch eine gründliche Reinigung der Vergaser eine Änderung. Die Membranen sind ebenfalls o.B.
    Werde jetzt probehalber die Gaser der alten 90/6 auf die 80er draufbauen und gucken, ob der Fehler weiter auftritt. Wenn ja, dann stimmt irgendetwas mit den Vergasern nicht, was über eine Verschmutzung hinausgeht.

  7. #7
    RT-Fahrer Avatar von Wolfgang H.
    Registriert seit
    29.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    766

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Mein Moped hat mich ebenfalls mit den von Dir beschriebenen Bocksprüngen erfreut. Die Gaser waren es nicht!
    Versuch doch mal bei der nächsten Probefahrt festzustellen, was bei den Aussetzern der Drehzahlmesser macht. Fällt er auf null?
    Ich hatte die Faxen dicke und hab die von Rolf S. aus Berlin vertriebene Sachse-Zündung nebst neuer Zündspule und Zündgeschirr verbaut.
    Das war die radikale Lösung, aber seither ist alles bestens.
    Geändert von Wolfgang H. (21.08.2019 um 13:46 Uhr)
    Gruß,
    Wolfgang

    ehemals im Fuhrpark: Kreidler Florett k54/0M, Honda Dax St 70, Yamaha XT 550, Honda XBR 500

  8. #8

    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    30

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Hmm....mal eben die Zündspule zu tauschen wäre natürlich einfacher als die Gaser umzubauen...Ich muß mal beim Nick in Markt Schwaben fragen, ob er mir eine zu Testzwecken leiht.
    Der Drehzahlmesser zeigt normal an. Wo greift der denn sein Signal ab?
    Geändert von Maturin (21.08.2019 um 14:25 Uhr)

  9. #9
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Niederösterreich - Süd
    Beiträge
    10.659

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Hallo Maturin

    Zündspule Anschluss 1
    Gruß
    Fritz



  10. #10

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    666

    AW: Schluckauf aus heiterem Himmel

    Hallo Maturin,

    ich bin gerade von einem sehr langen Autobahntrip mit meiner R 75/5 zurück, 2005 km in 53 Stunden. Meine Reisegeschwindigkeit - wenn es denn ging - waren echte 130 Sachen bei etwa 5200 U/min.

    Am dritten Fahrtag war in der Kaltstartphase der Motor unruhig, und beim Gasaufziehen aus niedrigen Drehzahlen kam es auch zu kleinen "Bocksprüngen". Warm lief die Maschine dann gut, nur bei niedrigen Drehzahlen spürte ich eine gewisse Unwilligkeit.
    Ich fahre Bosch FR7 LDC plus-Kerzen mit vorgezogener Funkenlage, die gleichen wie im 1000er Gespann.

    Zuhause angekommen kontrollierte ich die Schwimmerkammern auf Dreck, blies die Düsen durch, schaute mir die Kerzen an. GUTES Kerzenbild! Alles wieder zusammengebaut, leider kein Erfolg. Tank runter, die Zündspule von SH auf lockere Stecker und Kabel kontrolliert, alles OK.
    Auf Verdacht neue Zündkerzen eingebaut. Voller Erfolg! Diesmal haben die Dinger nur 5000 km gehalten, vielleicht spielt der Bleiersatz, den ich auf dieser BAB-Tour zugegeben habe, doch eine Rolle.
    Zuvor war dieser Kerzentyp 30.000 km drin, ohne jedes Problem.

    Auf dieser Tour hatte ich 4,8 Liter Benzinverbrauch auf 100 km, Motoröl 0,5 Liter auf 2000 km, und Vorder- und Hinterrad ließen beide je 0,4 mm Profil auf der Strecke bei heißem Wetter und trockener Straße. Und ich hatte fast vergessen, was für ein vollwertiges Reise- und Langstrecken- bzw. Autobahnmotorrad die 75/5 doch ist, vor allem, wenn man den Oberkörper leicht an den Harro lehnt.


    Jan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier