Die Überollbügel, die ich bisher so gesehen hab, verdienen den Namen nicht. Mein kleines Bobby-Boot hat einen, der aber auch nur als Designelement zu betrachten ist. Der stützt sich am Bootskörper ab. Schon zum Schieben des Gespanns, wäre mir der zu labberig.

Ein richtiger Überollbügel, sollte wiederum am Rahmen befestigt werden. Sonst wird der sich wohl durch das GFK des Boots brechen. Allerdings ist dann auch schon was Fahrtechnisches schwer schiefgegangen.


Stephan