Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
  1. #1

    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Südl. Hamburg im Nordteil der Lüneburger Heide
    Beiträge
    82

    Öltemperatur; R100R

    Neulich im Stop & Go hat mein Ölthermometer 130 °C angezeigt. Vollsynthetik-Motoröle sind thermisch stabiler und hat ber. als Grundöl (Poly alpha Olefine, PAO)der Klasse 4 einen höheren Viskositätsindex ohne Additive. Obwohl ich zeitnah nach Übernahme auf dieses Öl gewechselt habe, bin ich nicht sicher, ob das Sinn bei diesem alten Motorenkonzept macht.
    Meine vorherigen thermisch hochbelasteten Harleys haben von dem Vollsynth. Motoröl profitiert.
    VG Heinz

  2. #2
    Postbeutel Avatar von Kimi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Rauschenberg
    Beiträge
    3.974

    AW: Öltemperatur; R100R

    Schmeiß das Ding weg, fährt sich ohne wesentlich entspannter!

    Grüße kimi
    Grüße kimi

  3. #3
    ★Premium - Mitglied★ Avatar von BlueThunder
    Registriert seit
    26.10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.842

    AW: Öltemperatur; R100R

    20W50 mineralisch!
    Viele Grüße
    Bernd

    R 100 RT (Bj. 1982)
    R 100 GS Paris-Dakar _________________________________________
    Die Maschine ist die souveräne Beherrscherin unseres gegenwärtigen Lebens.
    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  4. #4
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.049

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zum Thema Öltemperatur gibt es hier im Forum Lesestoff für den gesamten Winter.

    Fazit: Nimm das mineralische Öl lt. Spezifikation und nutze den Temperaturmesser nicht (der sitzt vermutlich eh an der falschen Stelle). Selbst der Ölkühler hat keine echte Relevanz.

    Ganz wichtig: Nicht auf max, sondern zwischen min und max auffüllen.

    Wenn dich die Gründe interessieren, dann mal die Suche nutzen.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #5

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    619

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Selbst der Ölkühler hat keine echte Relevanz.


    Hans
    Ein Ölkühler bringt natürlich bei Stop and Go nullkommanix, aber seine Relevanz würde ich ihm (vor allem beim Gespann) nicht absprechen. Da darf er dann gerne auch zu groß und thermostatgesteuert sein.
    Ansonsten: 20 W 50 mineralisch!

    Jan

  6. #6
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    2.129

    AW: Öltemperatur; R100R

    Wenn du dieses Ölthermometer als Peilstab-Ersatz hast, vergiss die Werte die dort angezeigt werden und nutze es zu Vergleichszwecken oder zur Warmfahrkontrolle. Ich war da schon bei 150Grad auf Autobahn oder bei Stop&Go. 20W50 mineralisch ist eh klar.

    Viel Spass
    Schöne Grüße

    Stephan

  7. #7
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    4.335

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Similaun Beitrag anzeigen
    ...
    Meine vorherigen thermisch hochbelasteten Harleys haben von dem Vollsynth. Motoröl profitiert.
    VG Heinz
    Und warum oder wodurch ist so eine Harley thermisch hochbelastet ?

    An den Drehzahlen kanns ja wohl nicht liegen....
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  8. #8
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.258

    AW: Öltemperatur; R100R

    Ich habe auch schon vollsynthetisches 10W-60 an Stelle des mineralischen 20W-50 in ner alten 1978er BMW gefahren und keinen Nachteil dadurch gehabt. Doch, weniger Geld im Portemonnaie.
    150°C Öltemperatur im Ölsumpf gemessen (VDO) nach einigen Kilometern Autobahnvollgas haben dem Motor mit 20W-50 auch nicht geschadet, er läuft heute, 12 Jahre danach, immer noch.
    Am besten gehts dem Fahrer, wenn man kein Ölthermometer am Motor hat...
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  9. #9

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.642

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von boxerhans Beitrag anzeigen
    Und warum oder wodurch ist so eine Harley thermisch hochbelastet ? An den Drehzahlen kanns ja wohl nicht liegen....
    Einen Zylinder in den Windschatten des anderen zu stellen ist für einen luftgekühlten Motor schon eine besondere Belastung. Zudem weist der thermisch kritischere Auslass des hinteren Zylinders auch noch nach hinten

    Ich weiß allerdings nicht, ob bei Harleys gehäuft Schäden bekannt sind, die auf Überhitzung hindeuten. Am Ende ist der Zersetzungstemperatur für alle Motorenöle in etwa gleich und Ölkohle schmiert nicht besonders gut.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  10. #10

    Registriert seit
    21.03.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    149

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Similaun Beitrag anzeigen
    Meine vorherigen thermisch hochbelasteten Harleys haben von dem Vollsynth. Motoröl profitiert.
    VG Heinz
    Woher weißt du das ? Hast du alles vermessen?
    Grüße Peter

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier