Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 69
  1. #11
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.749

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    ...
    Am besten gehts dem Fahrer, wenn man kein Ölthermometer am Motor hat...
    Oder man nutzt das nur zum Lernen, wann der Motor voll belastbar ist.
    Wenn man das aber mal weiß, kann das Ding auch weg.

    Ich habe bis heute von keinem BMW 2V gehört, der den Hitzetod gestorben wäre; Ölmangel ist das erheblich wahrscheinlicher.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  2. #12

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    89

    AW: Öltemperatur; R100R

    Also ich benutze den Ölmessstab ganz gerne.
    Aber man muss wissen das hauptsächlich
    die Luft im Kurbelgehäuse gemessen wird.

    Ich lese ihn so:
    Über >80 : Motor ist warm (Feuer frei..)
    Über 100 bis 130 : Alles in Ordnung und normaler Betrieb
    Über 130 : Naja war ja Autobahn, Stop&Go
    wenn nicht dann stimmt vielleicht was nicht.
    Skalaende (140 und mehr) : Man sollte es nun besser nicht übertreiben..

    Es ist und bleibt eben ein Schätzeisen und ein richtig heisser Motor spürt man und richt man bei einem kurzen Stop bzw. langsamer Fahrt.
    Grüße
    Gibson


    Zertf. Kompetenzsimulant

  3. #13
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    2.898

    AW: Öltemperatur; R100R

    Hallo,

    Was soll Dir dein Thermometer denn nützen?
    Es macht den Motor nicht kühler!
    Die einzige Situation wo der Motor überhitzen kann ist im Sommer auf der Autobahn, nach längerer Vollgasfahrt, in einen Stau ohne Fluchtmöglichkeit zu geraten.
    Dann schaust du auf dein Thermometer und denkst Dir oh je!
    Das denkst du Dir aber auch ohne Thermometer wenn die Q anfängt zu Klappern und eventuell die Öldruckkontrolleuchte im Stand flackert.!
    Ich bin ein Jahr lang mit Thermometer gefahren, Geber vorne neben dem Ölfilter im Kurbelgehäuse. Irgendwann hat es mich genervt ständig da hinzustarrem. Das ist halt ein luftgekühlter Motor.

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  4. #14
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    2.119

    AW: Öltemperatur; R100R

    Was solls, es schadet aber auch nix - im Gegensatz zu anderen "Verbesserungen", wie z.B. dem Ölkühler ohne Thermostat.

    Wenn du mal entschieden hast, dass du ab zB. 90Grad-Anzeige am Quirl drehen darfst, dann hast du bei jeder Witterung einen Anhaltspunkt.
    Schöne Grüße

    Stephan

  5. #15
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.237

    AW: Öltemperatur; R100R

    Hast Du mal aufs Ölthermometer gelinst bei einer Dauerregenfahrt?
    Da kommt die Anzeige kaum auf 60°. Und lässt Du den Motor dann aus wegen zu niedriger Temperaturen??
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  6. #16
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    2.119

    AW: Öltemperatur; R100R

    Hm, reden wir jetzt doch über die absoluten Zahlen, Detlev? Bei mir stehen nach einiger Zeit immer mind. 80Grad an. Bei -2 Grad und Schnee war ich allerdings noch nicht unterwegs.

    Ich dreh drunter dann halt nicht am Quirl, darum ging's ja. Und bei Schnee&Regen ja sowieso nicht ....
    Schöne Grüße

    Stephan

  7. #17

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    89

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Was soll Dir dein Thermometer denn nützen?
    Es macht den Motor nicht kühler!
    Er verschließt vorwiegen das Öleinfüllloch. Und wenn er das nicht täte
    wäre der Motor hinüber. Und nach fast 40 Jahre Q-Erfahrung weiß
    ich schon das ein oder andere..

    Nachtrag:
    Wenn man ständig auf die Ölthemperatur guckt und damit weniger
    auf das Verkehrsgeschehen braucht man wohl nicht den Themometer
    entfernen. Er zwingt (zumindest mich) nicht zum Dauerklotzen..
    Geändert von Gibson (06.09.2019 um 13:03 Uhr)
    Grüße
    Gibson


    Zertf. Kompetenzsimulant

  8. #18

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    89

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Hast Du mal aufs Ölthermometer gelinst bei einer Dauerregenfahrt?
    Da kommt die Anzeige kaum auf 60°. Und lässt Du den Motor dann aus wegen zu niedriger Temperaturen??
    Wenn ich friere und durchnässt bin kann es schon sein das
    ich den Motor abstelle, Mach ich übrigens auch wenn ich sie übernacht in die Garage stelle, obwohl ich sie am nächsten Tag wieder warmfahren muss.
    Grüße
    Gibson


    Zertf. Kompetenzsimulant

  9. #19
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    2.898

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von OXY Beitrag anzeigen
    Was solls, es schadet aber auch nix - im Gegensatz zu anderen "Verbesserungen", wie z.B. dem Ölkühler ohne Thermostat.

    Wenn du mal entschieden hast, dass du ab zB. 90Grad-Anzeige am Quirl drehen darfst, dann hast du bei jeder Witterung einen Anhaltspunkt.
    Na ja,

    ich fahr den Ölkühler ohne Thermostat jetzt seit weit über 150 000 km. Nach Wechsel der Zylinder zwecks Umrüstung auf 1000 ccm, konnte ich die Hohnspuren am 800er noch sehen, Ölverbrauch 0,2 Liter pro 1000 km) Ich fahr jetzt einfach noch 150 000 und schau dann mal nach ob er geschadet hat!!
    (ob er was nützt ist ne andere Frage )

    Gruß

    Kai

    PS: Meine G/S hat schon einiges an Schneematsch und Temperaturen unter 10 Grad erlebt!
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  10. #20
    Avatar von OXY
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    2.119

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Na ja,

    ich fahr den Ölkühler ohne Thermostat jetzt seit weit über 150 000 km. Nach Wechsel der Zylinder zwecks Umrüstung auf 1000 ccm, konnte ich die Hohnspuren am 800er noch sehen, Ölverbrauch 0,2 Liter pro 1000 km) Ich fahr jetzt einfach noch 150 000 und schau dann mal nach ob er geschadet hat!!
    (ob er was nützt ist ne andere Frage )

    Gruß

    Kai

    PS: Meine G/S hat schon einiges an Schneematsch und Temperaturen unter 10 Grad erlebt!

    Hi Kai,

    verlängert halt die Warmlaufphase. Soviel steht fest. Auf Langstrecke eher wurscht, wer aber viel Kurzstrecke fährt fördert den Verschleiss.

    Weiterhin gut Fahrt!
    Schöne Grüße

    Stephan

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier