Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 69
  1. #31
    Q-rossitäten Sammler Avatar von Caferacer
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Franggn
    Beiträge
    4.626

    AW: Öltemperatur; R100R

    Man muss sich schon ganz viel Marketinggequatsche reinziehen damit man die exorbitanten Preissteigerungen im profanen Motorölgeschäft mitgehen will.

    ...viele gehen mit...
    Klaus der Franggnsagg

  2. #32

    Registriert seit
    18.02.2019
    Beiträge
    224

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von FranzG Beitrag anzeigen

    Bei diesem Motorenbau ist es wichtig, viel ZDDP im Oel zu haben, was die Gefahr von Pitting auf den Stösseln vermindert.

    Und ZDDP ist in heutigen "Spitzenölen" zuwenig drin für unsere 2 Ventiler.

    Der Zusatz von ZDDP wurde wegen der Katalysatoren und aus Umweltgründen drastisch reduziert.

    Klassisches 20W50 Mineralöl und gut ist!
    Sicher richtig. Das Problem ist nur: welches 20W50? Pennasol z.B. hat etliche im Programm.


    • Pennasol Turbo Super 20W-50", API SL.
    • Pennasol Super Dynamic 20W-50", API SH.
    • Pennasol Multigrade Super HD 20W-50", API SF.


    Letzteres hab ich in meine Q (und in die R1100) geschüttet, in der Hoffnung, das begehrte ZDDP (dank API SF) drinzuhaben. Die Qual der Wahl...




    Martin

  3. #33
    Avatar von FranzG
    Registriert seit
    28.10.2017
    Ort
    Bern
    Beiträge
    366

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von MartinJ Beitrag anzeigen
    Sicher richtig. Das Problem ist nur: welches 20W50? Pennasol z.B. hat etliche im Programm.


    • Pennasol Turbo Super 20W-50", API SL.
    • Pennasol Super Dynamic 20W-50", API SH.
    • Pennasol Multigrade Super HD 20W-50", API SF.


    Letzteres hab ich in meine Q (und in die R1100) geschüttet, in der Hoffnung, das begehrte ZDDP (dank API SF) drinzuhaben. Die Qual der Wahl...

    Martin
    Ich hätte das auch so beurteilt wie du, Martin

    Leider fehlen mir vergleichbare Datenblätter. Das Meiste was wir zu lesen kriegen, ist Marketinggeschwafel. Einige Hersteller bieten spezielle Classic Oele an und ich gehe davon aus, dass diese 20W50 Mineral-Oele geeignet sind.

    Ich habe auch schon Hersteller (Wipperhausen resp. Rektol und Motorex) angeschrieben und dann die entsprechende Auskunft resp. Empfehlung erhalten.

    Franz
    Geändert von FranzG (06.09.2019 um 20:08 Uhr)

  4. #34

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    89

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Caferacer Beitrag anzeigen
    Man muss sich schon ganz viel Marketinggequatsche reinziehen damit man die exorbitanten Preissteigerungen im profanen Motorölgeschäft mitgehen will.

    ...viele gehen mit...
    So sehe ich das auch.

    Mineralisches/klassisches 20w50, regelmässiger Ölwechsel und Filterwechsel. Die restlichen Grübeleien halt nur vom Fahren ab.
    Genauso wie vieles Messklimbim. Und ewig hält nur der Motor, der mit Konservierungsöl in der Glasvitrine abgestellt wird.

    Synthetisches Öl soll aus verschiedenen Gründen nichts für unsere Qe
    sein. Falls man doch zuviel Kohle über hat, kann man die Ölwechelintervalle entsprechend verkürzen.

    Aber jeder wie er meint und will und für wichtig hält.
    Grüße
    Gibson


    Zertf. Kompetenzsimulant

  5. #35
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    9.888

    AW: Öltemperatur; R100R

    Hallo

    Die Rektol Klassik Öle z.B. enthalten ZDDP, ebenso das Gulf Classic 20W-50 und die Eigenmarke von Oldtimerölen die von meinem Ölhändler hier vor Ort angeboten wird.

    https://www.rektol-klassik.de/index....torenoele.html
    Bei den jeweiligen Ölen sind auch die Datenblätter zum Downloaden aufgeführt.
    Gruß
    Fritz



  6. #36

    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Südl. Hamburg im Nordteil der Lüneburger Heide
    Beiträge
    78

    AW: Öltemperatur; R100R

    ZDDP, Zink Dialkyl Dithiophosphat nur noch unterhalb der API Klassifikation SM noch in nennenswerter Menge enthalten. Wg. Kat-Unverträglichkeit reduziert und später wg. Aschereduzierung weggelassen.
    ZDDP , Verschleissminderer wg. physik.absorbtiver Wirkung. Bedeckung einer Festkörperoberfl. aufgr. der Polarität. Bildung von "Opferschichten" auf Metall.
    1930; als Oxidationsinhibitoren entwickelt und 1940 als erhöhter Verschleissschutz bei Mischreibung und Kaltstarts. 1950 wg. steilerer Nocken, stärkeren Ventilfedern zunehmender Einsatz in Motorölen. !990 Verringerung wg. Unverträglichkeit mit Additiven.

    Optimierte Vollsynthetik Motoröle weisen aufgrund ihrer Molekularstruktur ähnlich gute Eigenschaften bei Druck und Wärme auf.
    VG Heinz

  7. #37

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    619

    AW: Öltemperatur; R100R

    Nochmal zu meinem Öldruckmesser.
    Bei herbstlichen Starts zeigt das Ding immer über 8 bar an. Wenn dann im Standgas an der Ampel so nach 4 km Strecke 2,5 bar angezeigt werden, kann man auch richtig Gas geben. Nach längerer Fahrt im Sommer ist im Standgas ca. 1,5 - 1,8 bar zu sehen.
    Und wenn im Hochsommer in Montpellier in der Innenstadt der Motor plötzlich ungesund klingt, dann lese ich auch mal 0,8 bar ab.
    Also ein Päuschen oder irgendwie raus aus dem Stau.
    Im Hochsommer auf der Autobahn sollten bei 4000 Umdrehungen mind. 4 bar anliegen, analog bei 2000 U. 2 bar. Obenraus sind dann bei 5000 U. nur 4,5 bar da.
    Das sind Referenzwerte für mich. Wenn dann Abweichungen nach unten da sind, spitze ich die Ohren und bin sehr aufmerksam.
    Ohne Öldruckmesser verlässt man sich halt auf sein Gefühl.
    Aber wie mit so vielen Dingen ist es auch hier so: entweder man hat es, oder man hat es (gerade) nicht...

    Jan

  8. #38
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    9.888

    AW: Öltemperatur; R100R

    Öltemperatur hin oder her, das wichtigste ist beim Ölwechsel auf die richtigen Teile und den Rückstand des Ölfiltermantelrohres zu achten.

    Alles dazu in der Datenbank des Forums zu finden.
    Gruß
    Fritz



  9. #39

    Registriert seit
    09.11.2018
    Ort
    Südschwarzwald
    Beiträge
    89

    AW: Öltemperatur; R100R

    Hallo Jan,
    das bestätigt auch mein Gefühl mit Ölthemperatur.
    Und gefühlt mag meine Q es auf Dauer nicht wie ein Traktor gefahren zu werden. Also möglicht zügig, etwas über 3000 U/min, nicht über 6800 U/min,
    kein Stop&Go, etc.etc. Wird ihr zu heiß, fängt sie in der Tat an so seltsam zu klappern und wird "unwillig". Das Standgas steigt auch deutlich.

    Deine Angaben zum Öldruck in den verschiedenen "Lebenslagen"
    werde ich mir merken. Das war für mich eine Wissenslücke.
    Grüße
    Gibson


    Zertf. Kompetenzsimulant

  10. #40
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    40.749

    AW: Öltemperatur; R100R

    Zitat Zitat von Similaun Beitrag anzeigen
    ZDDP, Zink Dialkyl Dithiophosphat nur noch unterhalb der API Klassifikation SM noch in nennenswerter Menge enthalten. Wg. Kat-Unverträglichkeit reduziert und später wg. Aschereduzierung weggelassen.
    ZDDP , Verschleissminderer wg. physik.absorbtiver Wirkung. Bedeckung einer Festkörperoberfl. aufgr. der Polarität. Bildung von "Opferschichten" auf Metall.
    1930; als Oxidationsinhibitoren entwickelt und 1940 als erhöhter Verschleissschutz bei Mischreibung und Kaltstarts. 1950 wg. steilerer Nocken, stärkeren Ventilfedern zunehmender Einsatz in Motorölen. !990 Verringerung wg. Unverträglichkeit mit Additiven.

    Optimierte Vollsynthetik Motoröle weisen aufgrund ihrer Molekularstruktur ähnlich gute Eigenschaften bei Druck und Wärme auf.
    VG Heinz
    Über dieses alte Additiv wird immer mal wieder fleißig diskutiert.
    Wer Motoren betreibt, die vor 1960 konstruiert wurden, sollte sich mit dem Thema befassen. Für alle anderen ist das m. E. uninteressant.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier