Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.981

    AW: LKL brennt, Batterie wird geladen

    Hallo Walter,

    das Datenblatt für diese Gleichrichterserie weist eine Flussspannung von bis zu 1,1 V pro Diode aus. Das ist nicht weniger als die der Bosch-Dioden, eher sogar mehr. An sich wäre zu erwarten, dass Dioden mit einer geringeren maximalen Sperrspannung auch eine niedrigere Flussspannung besitzen, nicht so jedoch bei diesen Gleichrichtern.

    Eine deutliche Verbesserung wäre mit Schottky-Dioden zu erzielen oder mit einem aktiven Gleichrichter.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  2. #12
    Admin Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    1.066

    AW: LKL brennt, Batterie wird geladen

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    Eine deutliche Verbesserung wäre mit Schottky-Dioden zu erzielen oder mit einem aktiven Gleichrichter.
    Moin Uwe,

    darüber gab es vor gut 8 Jahren schon mal eine Diskussion. Da sind auch eine Infos zu den Dioden der originalen Diodeneplatte.

    Hab das Thema zwischendurch aber auch nicht weiter verfolgt.

    Viele Grüße

    Stefan
    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit
    Streckensperrungen betreffen uns alle!
    Hilf mit und werde BVDM-Mitglied!

  3. #13
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.275

    AW: LKL brennt, Batterie wird geladen

    Hallo,

    das Hauptproblem ist die Temperatur am Einbauort. Dann noch R100RT 51Kw.
    Davor die Verkleidung mit dem Ölkühler, das geschlossene Gehäuse und hinten der Plattenluftfilter der keine Luft durch das Motorgehäuse saugt. Von den 4 Schwingmetallgummis ganz zu schweigen. Die gehen grundsätzlich beim zerlegen kaputt. Ein Hochgenuß ist die untere Schraube rechts unter der Motorentlüftung.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1040404a.jpg 
Hits:	48 
Größe:	176,9 KB 
ID:	241688
    Den Konstrukteur würde ich einmal, nur einmal das Schwimmmetall wechseln lassen.

    Gruß
    Walter
    Geändert von Euklid55 (10.10.2019 um 11:45 Uhr)
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  4. #14

    Registriert seit
    29.03.2019
    Beiträge
    20

    Gleichrichter

    hallo,

    #11
    Schottky-Dioden haben eine geringere Durchlassspannung, meist aber einen größeren Widerstand. Der Spannungsvorteil wird bei hohen Strömen überkompensiert.
    Eine Idee wäre Schottky-Dioden prallel zum Gleichrichter. (Nur eine Idee)
    #13
    Die Durchlassspannung von Si-Dioden nimmt mit steigender Temperatur ab. Allerdings wird der Widerstand des Cu-Wicklung größer.

    Flo

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier