Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.807

    Paris Dakar '79

    Servus,

    Der Winter naht, und da bin ich auf der Suche nach Inspiration für das XT 'Projekt Monstertank' über das hier

    http://www.parisdakar.it/en/tag/feno...d=0&videoId=20

    gestolpert. Fenouils Dienstfahrzeug für die 79 er Ausgabe.

    Nach dem ersten Eindruck noch sehr nah an den Serien-(Strassen)modellen, von Scheck aufgebaut mit einem Heinrich-Tank (?) und langer Gabel mit Trommel vorn (die für mich nach Maico aussieht). Die XT auf dem ersten Bild im Hintergrund dürfte die Maschine des späteren Siegers Ciryl Neveu sein; in dem Jahr gab's mit einem Boxer nix zu wollen...

    Motor scheint bereits (laut weiterer Quellen) auf der R 65 zu basieren, ausgewiesen ist sie auf der Seite als R 75

    Hat jemand ein paar Eckdaten für das Teil, auf Deutsch oder Englisch? Aus dem italienischen mit einem Übersetzungsprogramm auf englisch.... Ouch

    Grüße

    Bertl
    Geändert von dreiradbertl (28.09.2019 um 13:24 Uhr)

  2. #2
    Avatar von mqp
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Endorferhütte
    Beiträge
    495

    AW: Paris Dakar '79

    Über diesen Artikel bin ich auch gestolpert. Kann dir zwar nicht weiterhelfen, bin aber neugierig was es mit deinem XT Projekt auf sich hat. ☺️👍
    Gruß Martin

  3. #3

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.807

    AW: Paris Dakar '79

    Servus Martin,

    Back to the roots - nur das ich mittlerweile nach 30 Jahren forcierter Pfuscherei manchmal ahne, was ich da tue .

    Also angemessene Sitzhöhe, funktionierend Bremse vorn, monströser Tank, der Rest hat mir immer gereicht

    Bertl

  4. #4
    Avatar von ISDT79
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    SI
    Beiträge
    901

    AW: Paris Dakar '79

    Hallo Bertl,

    wirkliche Details sind schwer zu finden, hier gibt es ein paar wenige Infos:
    http://www.dakardantan.com/paris-dak...+800+gs,6.html

    und hier noch ein paar größere Fotos:
    http://www.sableschauds.com/qui-sommes-nous/


    Bild von hier: https://www.pinterest.ru/pin/19773685843479065/


    Hier ist es die untere Maschine:

    Bild von hier: https://www.facebook.com/photo.php?f...0&type=1&ifg=1


    Fenouil hatte Ende 1978 die Idee, an der neuen Rallye seines Freundes Thierry Sabine mit einem großvolumigen Zweizylinder-Motorrad teilzunehmen. Er wandte sich an BMW München, die ihn dann nach Wangen schickten: "Wenn das einer kann, dann der Schek!" Der baute dann unter Zeitdruck die Maschine auf, die für mich nach einem ziemlichen Sammelsurium aussieht.

    Auf Detailfotos (die ich gerade nicht im Netz finde zum Verlinken) meine ich einen Rahmen R80 o.ä. mit den konifizierten Unterzügen zu erkennen, der Heckrahmen gehört jedenfalls zu einer langen Serienschwinge (nicht R75/5 1. Serie oder R45/65). Der Motor scheint schmal zu sein, ob das aber ein Kurzhuber ist? In der Startliste steht 800 GS mit 55PS... Schek hatte zu der Zeit ja schon die niedrigen Kolben mit kurzen Zylindern in Gebrauch. Die Vergaser sehen nach 248 aus, die Krümmer würden eher zum Typ 247 passen, die Schalldämpfer könnten von Maico sein (siehe französcher Artikel oben)...

    Die Gabel stammt sicher nicht von Maico, das sieht mir nach einer (evtl. verlängerten?) 247er Gabel aus. Auch die Bremstrommel vorn ist nicht von Maico, die sahen anders aus. Es ist wohl eine Halbnabenbremse, evtl. Grimeca?? (siehe Ergänzung unten!) aus der Hercules GS? Die hinteren Stoßdämpfer könnten Bilstein mit Reservoir sein.

    Die Kotflügel sind wohl von Preston Petty, die Lampenmaske von Falk, Magura-Lenker und -Armaturen, eine BMW-Behördensitzbank und der große Tank - fehlt noch was?

    Fenouil lag lange gut im Rennen, leider hatte er dann einen Motorschaden, den auch sein versierter Schrauber Gary Carrera nicht mehr beheben konnte. BMW France hatte aber Lunte gerochen und trat im Folgejahr mit 2 Sagner-BMW an, Auriol gewann zum ersten Mal die PD.

    Hier das Video dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=mHNA-HhspVo


    Eine Replica der 1979er Maschine dürfte relativ einfach zu realisieren sein, bis auf die extrem lauten Schalldämpfer und die unterdimensionierte Trommel vorne sicher auch legalisierbar.

    Gruß

    Werner


    PS: wahrscheinlich war die vordere Halbnabenbremse von Sachs aus den GS-Modellen mit einer Akront-Felge
    (nicht von Grimeca wie oben im Text)
    Geändert von ISDT79 (24.09.2019 um 08:58 Uhr) Grund: Video ergänzt, Sachs-Bremse ergänzt
    Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf'm Sonnendeck...

  5. #5

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.807

    AW: Paris Dakar '79

    Servus Werner,

    Auf deine Expertise (und dein Archiv ) hatte ich gehofft, damit aus diesem Fred was wird . Das mit den auftauchenden und verschwindenden Seiten im Net verfolge ich auch seit ein paar Monaten.

    Ich für mich würde das nicht wirklich replikieren wollen, aber im Kontext mit dem was danach kam finde ich den Ansatz hochinteressant. Fenouil dachte wohl, ein Leck ignorieren zu können, und hat die Mühle schlicht sauer gefahren, sonst hätte das schon passen können. Wie 'der Fredi' immer sagt: den grossen, alles beantwortenden Schlag gibt es nicht. Hat der Motor Leistung schmelzen die Reifen, und wenn dann die Reifen halten verreckt das Getriebe...

    Auch die Yamseln (und alle anderen) waren damals ja noch relativ naturbelassen, bis auf die Tanks.

    Danke

    Bertl

    PS: das Video kannte ich noch nicht. Lange Zotteln, Koteletten bis runter an die Knie, und immer ne Fluppe im Mund. Und dann noch Prinz Eisenarsch auf der R 65, und der Griff an den Kolben am Schluss...
    Geändert von dreiradbertl (23.09.2019 um 14:14 Uhr)

  6. #6
    Avatar von isbjörn
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    o.f.W.
    Beiträge
    298

    AW: Paris Dakar '79

    Moin

    Sehr interessant alles.

    Mit Leder, Fluppe und Schaffell unterwegs....

    Wenn Du näheres von Schek wissen willst, frag Ihn doch, noch ist er unter uns.

    Ansonsten muss ich sagen das ich meinen Kurzhuber eine 320mm Scheibenbremse verpasst habe. Wenn nicht Klassik Motorsport die erste Devise ist, sollte wenigstens bei 50PS eine vernünftige Bremse da sein. Denn trotz Stolle ist bei uns in D mehr Asphalt unterm Gummi....und da mit so einer mickrigen Bremse. Ich weiß nicht.

    Halbnabe habe ich auch nur zu gerne im Gebrauch, aber das sind auch nur englische 16PS die für Vortrieb sorgen.

    Aber lass uns bitte mehr wissen über Deinen Projekt. Danke

    Gruß Lars

  7. #7

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.807

    AW: Paris Dakar '79

    Wie gesagt, ich werd sowas nicht anfangen, ich hab ja schon ne originale frühe G/S und auch was fürs grobe; und mit Verkleidung, und mit drittem Rad.

    Mir fällt auf, es blitzen zum Thema immer wieder Beiträge und Bilder auf, aber was handfestes, bleibendes eher selten. Geschweige denn Bücher, da hab ich auch in Frankreich nix gefunden.

    Wobei hier ne gelbe GS Gabel steht, die könnt ich vielleicht mal probehalber die Brücken abbeizen, und die Tauchrohre rot anpinseln...

    Bertl

    PS: zu den Begleitfahrzeugen gibt's ne rege Modellbauerhomepage, also MB G, Range und MAN Kat (auch französisch)
    Geändert von dreiradbertl (23.09.2019 um 20:27 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Tam92
    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    184

    AW: Paris Dakar '79

    Wenn Ihr als Quelle nicht das Buch "20 Jahre paris Dakar" auf Französisch habt, kan ich da gerne mal nach Bildern schauen, scannen und zumailen.

    Gruß, Frank
    R50 (Zündapp),R2, KS750, R100/7, HU Gespann, R100RS in der Resto - und viel zu wenig Zeit

  9. #9
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    05.08.2014
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    416

    AW: Paris Dakar '79

    Eine Replica der BMW von Philippe Jambert dürfte noch einfacher sein
    Schöne Grüße
    Nils


  10. #10
    Avatar von ISDT79
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    SI
    Beiträge
    901

    AW: Paris Dakar '79

    Zitat Zitat von dreiradbertl Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, es blitzen zum Thema immer wieder Beiträge und Bilder auf, aber was handfestes, bleibendes eher selten. Geschweige denn Bücher, da hab ich auch in Frankreich nix gefunden.
    In den bekannten Büchern über die G/S- und GS-Geschichte gibt es das eine oder andere Kapitel über den Geländesport und die Rallye-Aktivitäten vom BMW-Werk oder privaten Projekten, das ist aber alles Stückwerk und noch mit vielen Fehlern behaftet, selbst BMW scheint seine eigene Geschichte nicht wirklich zu kennen.

    Soweit ich weiß, ist aber ein umfassendes Werk über diese Themen in Arbeit


    Zitat Zitat von Tam92 Beitrag anzeigen
    Wenn Ihr als Quelle nicht das Buch "20 Jahre paris Dakar" auf Französisch habt, kan ich da gerne mal nach Bildern schauen, scannen und zumailen.
    Wenn darin etwas Interessantes über 2V-BMWs steht, wäre sicher Interesse da
    Immerhin liefen die ersten BMW-Einsätze bis '83 (oder '84?) hauptsächlich über BMW France!

    Gruß

    Werner


    PS: die Trommelbremse war bis Anfang der 80er noch aktueller Stand der Technik im Geländesport, da Scheibenbremsen die Anforderungen bei Nässe und im Schlamm noch nicht erfüllen konnten.
    Würde ich heute auch nicht mehr fahren wollen...
    Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf'm Sonnendeck...

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier