Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1

    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Südl. Hamburg im Nordteil der Lüneburger Heide
    Beiträge
    163

    Besonderheit der Mystik

    Bei den Modellen unkundig folgende Fragen, was heißt das letzte R (R100 R)und was ist an der Mystik anders?
    VG Heinz

  2. #2
    Runter von meinem Rasen! Avatar von Bogus
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Im schönen Taunus
    Beiträge
    415

    AW: Besonderheit der Mystik

    N´Abend,
    das R steht für Roadstar.

    An der Mystik fällt mir als erstes der Instrumententräger ein, der verschlankt wurde und kleinere Kontrollleuchten bekam.
    Weiterhin ist der hintere Teil des vorderen Kotflügels gekürzt. Am Heck ist das Bürzel anstatt dem Gepäckträger installiert, was eine andere Stitzbank erforderlich machte.
    Die Seitendeckel sind auch etwas verschlankt worden.

    Stell einfach mal ein paar Bilder gegenüber.
    Geändert von Bogus (27.09.2019 um 22:23 Uhr)
    Gruß Frank


  3. #3
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.714

    AW: Besonderheit der Mystik

    Der Mystikheckrahmen wurde in Japan entwickelt um den dortigen, kleineren Menschen das sitzen auf der R100R zu ermöglichen. Der Heckrahmen erlaubt eine deutlich tiefere Sitzbank, gut für Menschen unter 175cm Länge.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  4. #4
    Runter von meinem Rasen! Avatar von Bogus
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Im schönen Taunus
    Beiträge
    415
    Gruß Frank


  5. #5
    Avatar von Mauli
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    Monaco di Baviera
    Beiträge
    3.118

    AW: Besonderheit der Mystik

    Zitat Zitat von Detlev Beitrag anzeigen
    Der Mystikheckrahmen wurde in Japan entwickelt um den dortigen, kleineren Menschen das sitzen auf der R100R zu ermöglichen. Der Heckrahmen erlaubt eine deutlich tiefere Sitzbank, gut für Menschen unter 175cm Länge.
    ...dafür ist dieser Heckrahmen aber deutlich eleganter als der der R100R ... und mit einer aufgepolsterten Sitzbank auch auf einer R100GS sehenswert...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20161101_141723.jpg 
Hits:	521 
Größe:	199,9 KB 
ID:	240663
    GrußStefan


    Stil ist die intelligente Abweichung von der Norm.


    IMES

  6. #6
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.714

    AW: Besonderheit der Mystik

    Zitat Zitat von Mauli Beitrag anzeigen
    ...dafür ist dieser Heckrahmen aber deutlich eleganter als der der R100R ... und mit einer aufgepolsterten Sitzbank auch auf einer R100GS sehenswert...
    Das ist natürlich Geschmacksache, aber ich gebe Dir da völlig recht.

    Interessant in dem Zusammenhang ist, dass die "Nullserie", also die ersten 50 Exemplare in Deutschland, mit in Japan gefertigten Teilen aufgebaut wurden. Der Heckrahmen wurde später noch geringfügig verändert und auch die Kunststoffteile der Japanversion sind aus einem härteren GFK mit Gelcoatbeschichtung hergestellt worden, später aus Thermoplast.
    Das Heck von Bines Maschine stammt aus dieser Vorserie.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  7. #7
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    3.082

    AW: Besonderheit der Mystik

    Man hat halt einfach versucht die technisch ausgereifte und gut funktionierende aber potthässliche letzte 2ventiler BMW etwas erträglicher zu designen.
    Das Originalheck mit dem Überrollbügel und die Plastik Instrumentenkombi der R zusammen mit der ausufernden Rentnersitzbank waren ja auch für BMWfanatiker echt grenzwertig.


    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  8. #8
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.886

    AW: Besonderheit der Mystik

    Die Mystic wurde in Japan von der Firma Doken erfunden. Dort gab es umgebaute R100R und Bausätze.

    Basis war die normale R100R. Geändert wurden (teilweise erst bei den späteren "Serien-Mystic"):
    • Heckrahmen
    • Verkleidung Heckbürzel
    • Werkzeufgach im Heckürzel
    • Batteriefachabdeckungen
    • Sitzbank
    • Tank ohne Lasche für die Sitzbank
    • Instrumententräger, Kontrollleuchten
    • Lampenhalter, Blinkerhalter vorn und hinten
    • Lenker
    • Hinterteil des vorderen Kotflügels
    • Abschussteil des Heckkotflügels in "Fastback" - Optik
    • Seitenständer ohne Stürzbügel (wahlweise mit)
    • Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer (enger am Rad verlegt, beide Teile mit anderer ET-Nr. als bei der R100R).


    Die BMW - Verkaufsniederlassung München (nicht das Herstellerwerk) wurde auf den Doken - Umbau aufmerksam und baute in Abstimmung mit BMW die bekannten 50 "Vorserienmystic". Das Werk lieferte dazu R100R ohne Heckrahmen, Sitzbank usw. Die BMW Verkaufsniederlassung ergänzte diese mit den Teilen aus den Doken-Bausätzen. Diese "Vorserienmystic" gab es in unterschiedlichen Farben (nach Kundenwunsch), mit silbernem Rahmen und mit schwarzem Rahmen.

    Ab und zu tauchen solche Vorserien-Mystic auf dem Gebrauchtmarkt oder zuletzt auch in Schlachtungen auf. Man erkennt sie recht einfach daran,
    • Der Umbau ist per Einzelabnahme in die Papiere eingetragen
    • Batteriedeckel und Bürzel sind aus GFK (spätere Serien - Mystic Spritzguss-Plastik).


    Ab 1994 gab es die "Werks-Mystic" im regulären Verkaufsprogramm von BMW. Der Rahmen war immer Schwarz, der Lack Mysticrotmetallic. Ganz am Ende gab es dann noch jeweils in paar Hundert Stück in Zweifarbenlackierungen (marakeschrot/nachtschwarz und kalaharigelb/nachtschwarz). Davon haben auch nicht alle überlebt. Siehe Bild des kalaharigelben Lacksatzes-Fragmentes in meiner Bastelbude. Die Daytonaorange im Hintergrund war mal eine Mysticrote Mystic, die hat aber bereits der Händler vor Auslieferung in der R90S Farbe umlackiert.

    Bei den "Serien-Mystic" war dann auch die für die Befestigung des Heckrahmens abgeschnitten, der Befestigungspunkt für den höheren Ausleger des R100R Heckrahmens fehlte dann.

    Aufgrund der niedrigen Sitzbank und des Superbikelenkers ergibt sich eine anderen Sitzposition als auf der R100R. Meiner Meinung nach nur für Personen unter ca. 1,70 ergonomisch gut brauchbar.

    Grüße
    Marcus


    Geändert von mk66 (27.09.2019 um 23:04 Uhr)

  9. #9
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    34.714

    AW: Besonderheit der Mystik

    Marcus, das solltest Du mal in die Datenbank einbringen.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

  10. #10
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.886

    AW: Besonderheit der Mystik

    Hallo Detlev,

    da muss ich aber nochmal nachdenken was ich alles vergessen habe: die Zusatz-Beidienungsanleitung für die Mystic, den Inbusschüssel im Seitendeckel zur Demontage der Sitzbank (damit man an das Werkzeug im Bürzel kommt usw. ).

    @Stefan:

    Mein gelber/schwarzer Lacksatz könnte auch mal eine GS werden, Rahmen und Antriebsteile von einer GS hätte ich noch. Und: Schönes Bild. Unten Inntal oben der Forstweg zur Goglesalm?

    Grüße
    Marcus
    Geändert von mk66 (27.09.2019 um 23:20 Uhr)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier