Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11

    AW: Klappern auf der rechten Seite (R69S)

    Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Meine perfekt überholte R67/2 hatte auch ein einseitiges Klappern. Zunächst war meine Vermutung auch, dass ein mechanischer Grund dahinter steckt, war aber eher unplausibel, da der Motor von einem ausgewiesenen Experten komplett gemacht war.
    Ich habe dann für eine Probefahrt den Fliehkraftversteller mit einem Klebeband blockiert, so dass die Verstellung auf Frühzündung komplett weg war und siehe da: Das Geräusch war verschwunden!
    Ich habe dann die Zündung nochmal penibel eingestellt und auf eher spät gestellt und das war die Lösung.
    Ich habe auch eine R69S und ein ähnliches Geräusch beim Gasaufziehen bei ca. 3000 U/min, klingt wie Beschleunigungsklingeln.
    Hier habe ich auch die Zündung zurückgenommen, Aral Ultimate 102 getankt und das Geräusch fast wegbekommen.
    Die R69S ist wegen der hohen Verdichtung nahe an der Klopf/Klingelgrenze und ich würde deshalb bei deinem Fall auf die Zündung tippen. Die beiden Zylinder haben immer Toleranzen, deshalb vielleicht der Unterschied links rechts, war bei mir auch so.
    Der Fliehkraftversteller ist auch eine ziemlich diffizile Geschichte mit den Federn und deren möglichen Vorspannung, ergibt manchmal zuviel Flühzündung.
    Ich würde wie oben beschrieben mit der Zündeinstellung spielen und noch den anderen Sprit mit 102 Oktan probieren.
    Viele Erfolg!

  2. #12

    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    729

    AW: Klappern auf der rechten Seite (R69S)

    Axiales Spiel der Kipphebel überprüft? Sollte kleiner 0,1 mm sein (0,05mm Lehre) - weiterhin könnte die Kipphebelachse eingelaufen sein.
    Das radiale Spiel macht eine Menge Lärm!
    Zum Prüfen müsste dafür der Kipphebel allerdings mal ausgebaut werden und die Achse geprüft werden.

    Bernd

  3. #13

    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    33

    AW: Klappern auf der rechten Seite (R69S)

    @Wolfgang: Hab mir das mit der Zündung auch überlegt. Allerdings öffnet der FKV eh relativ zäh. Erst bei rund 5000UPM liegt F im Schaufenster. Hab mir mal die Zündkurve der Sachse Zündung angeschaut. Die ist auch erst in diesem Bereich bei voller Frühzündung, allerdings ist der Anstieg steiler. Zu frühe Zündung schliesse ich daher aus, eher zu spät im mittleren Drehzahlbereich.

    @ Bernd: Axialspiel ist minimalst ... bei rund 0,05 bzw sogar noch kleiner. Radialspiel ist, wie Du schon sagst, ohne Ausbau nicht zu prüfen, allerdings gehe ich mal davon aus, da der Motor erst 3000 runter hat, dass das in Ordnung ist.

    Was mir auch noch aufgefallen ist, wenn ich unter Last fahre und dann leicht das Gas wegnehme, ist das Klappern mit einen Schlag weg. Gas wieder aufnehmen, ist es schlagartig wieder da. Wenn ich allerdings in der gleichen Situation das Gas komplett wegnehme, z.B. zum Schalten (also auch Kupplung ziehe), meine ich, dass das Klappern etwas nachklingt.

    Klaus

  4. #14
    Avatar von slowman
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    163

    AW: Klappern auf der rechten Seite (R69S)

    Bei mir war es eine große Unterlegscheibe an der Seitenwagen-Stützstrebe, deren Kontermutter nicht mehr fest war. Das Geräusch hat mich recht lange in Richtung Zylinderkopf genarrt. Aufgrund der Geometrie war es lustigerweise auch lastabhängig.

    Grüße
    Rüdiger

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier